Suche

Silvio D’Anza – der Popstar unter den Tenören

Silvio D’Anza – der Popstar unter den Tenören © Christine Kröning

Der in Frankfurt geborene Ausnahmekünstler Silvio D’’Anza mit kroatischen Wurzeln, gilt als DER Popstar unter den Tenören. Mit seiner unverwechselbaren Stimme und seiner Vielseitigkeit möchte der Sänger mit seinem eigenen modernen Stil die Herzen vieler Musikliebhaber der E -und U- Musik erreichen und überzeugen.

 

Schon als kleiner Bub stand die Musik für ihn stets im Vordergrund, denn sein Vater hatte eine umfassende Plattensammlung – angefangen von Costa Cordalis, Roy Black, Connie Francis bis hin zu Dean Martin, Frank Sinatra und natürlich dem King Elvis Presley.

Silvio aber haben immer ebenso die großen Tenöre wie Pavarotti und Caruso begeistert. So entstand der Name D’ANZA – abgeleitet vom großen Schauspieler Mario Lanza, dessen Rolle des Caruso ihn damals so fasziniert habe. Teamfähigkeit, Ausdauer und Reaktionsschnelligkeit lernte er in der Fußballjugend, denn irgendwann stand die Entscheidung ins Haus Profifußballer werden oder Musiker. Silvio d’Anza entschied sich für die Musik.

Er absolvierte erfolgreich ein Gesangs- und Klavierstudium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Schon bald genoss er den ersten Applaus im In- und Ausland bei Gastspielen, Galas und längeren Engagements. Der junge Tänzer allerdings wollte sich stets zeitgemäßer ausdrücken.

Es folgte der erste Plattenvertrag und sein Debütalbum „Heute, Morgen und für Immer“. Im Anschluss daran präsentierte Silvio seinen Fans ein Tanzalbum, welches sehr erfolgreich war. Eines blieb aber auch hier: Silvio d’Anza wollte in keine Schublade gesteckt werden, sondern Gänsehaut und eine Nachhaltigkeit bei seinen Fans hinterlassen. Deshalb verabschiedete er sich vom Einstecktuch- und Krawattenimage und wechselte zum legeren, modernen Typ, den er auch privat verkörpert und der seine authentische Art widerspiegelt.

Mit seiner aktuellen CD „SILVIO D’ANZA “hat er sich einen persönlichen Traum erfüllt und nur ein kleines, aber ausgewähltes Team half ihm dabei diesen Traum zu verwirklichen. Mit großer Hingabe ist ihm eine Mischung aus Rock, Pop, Schlager und Klassik gelungen, die abermals seine enorme Bandbreite unterstreichen.

Im März 2014 folgt ein in der Schweiz produziertes Schlageralbum „Liebe- Amore- Love“ und schon der Titel verspricht wieder ein Werk voller Emotionen.

Wir sind sicher, dass wir in Zukunft noch einiges von dem jungen Mann hören werden.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder