Suche

Claudia Jung begeistert mit Band beim Benefizkonzert „Halbe Hundert“

Claudia Jung begeistert mit Band beim Benefizkonzert „Halbe Hundert“ © Christine Kröning

Ganz nah bei den Menschen zu sein ist Claudia Jung schon immer wichtig und eine Herzensangelegenheit gewesen. Ob nun auf der Bühne oder in der Politik. Die sympathische Sängerin ist eine echte Allrounderin und ihre Musik Balsam für die Seele und ein wahrer „Jung (-brunnen)“.

In Menden-Bösperde feierte sie am gestrigen Samstag auf Einladung des Schützenvereins „Holzen-Bösperde Landwehr 1857 e.V.“ ihren runden Geburtstag. Das Motto der zweitägigen Veranstaltung war „Halbe Hundert“ (Schlager.de berichtete).

Der Pressesprecher des Schützenvereins, Achim Rose, der diese Veranstaltung bereits seit 6 Jahren mit viel Herzblut und Leidenschaft geplant hatte, da war Claudia Jung nämlich das erste Mal zu Gast im Sauerland, setzte seinen Traum nun in die Tat um und kann durchaus stolz sein. Es kamen zahlreiche Gäste ins Sauerland, um gemeinsam mit Claudia Jung diesen Anlass zu feiern, darunter viele Fans, Freunde und Weggefährten.

Um eins vorwegzunehmen, es hieß mal wieder ausverkauftes Haus und das diente zugleich dem guten Zweck. Die angestrebte Spendensumme von 10.000 Euro wurde mit Hilfe sämtlicher Einnahmen, die an diesem Abend eingegangen sind, erreicht. 5.000 Euro gehen an den Paulihof im bayerischen Unterbernbach, dessen Schirmherrin Claudia Jung ist. Die Einrichtung widmet sich der heilenden Pädagogik mit Tieren. Die übrigen 5.000 Euro gehen an die Behindertenhilfe in Menden. Wir finden, dass das eine besondere Aktion ist und gratulieren zu dieser hohen Spendensumme!

Zurück zur Veranstaltung: Selbstverständlich wurde es auch musikalisch in Menden. Bevor das Geburtstagskind mitsamt Band die Bühne betrat, durften zwei Support-Acts auftreten, die Publikum schon einmal mächtig einheizte.

Michael Fischer, der Nachwuchskünstler aus dem Schlager-Pop-Bereich, ist mit einer außergewöhnlichen und unverkennbaren Stimme ausgestattet. Sein aktuelles Album trägt den namen „Süchtig“. Nach dem gestrigen Abend kann man behaupten, dass seine Musik im wahrsten Sinne des Wortes den Albumtitel trifft.

Im Asnchluss betrat dann Caro, die neue Stimme aus Tirol, die Bühne (Schlager.de stellte die junge Dame kürzlich ausführlich vor). Die junge Künstlerin ließ verlauten, dass sie sehr aufgeregt sei, denn sie sang nicht nur vor großem Publikum, sondern auch vor ihrer Mentorin Claudia Jung und deren Ehemann Hans Singer. Letzterer war maßgeblich an der Produktion des in Kürze erscheinenden Debütalbums „Das allererste Mal“ beteiligt. Dass mit Caro auch in Zukunft zu rechnen ist, bewies sie mit einem großartigen Auftritt. Die Songs wie „Samstag Nacht“ und „Du bist die Liebe meiner Träume“ der jungen Miemingerin machen Lust auf mehr.

Hit an Hit aus einer beispiellosen Karriere

Dann war es endlich soweit und das Geburtstagskind betrat endlich die Bühne und die Halle bebte. Zusammen mit ihrer fantastischen Band, unter der Regie ihres musikalischen Leiters Achim Radloff, bot sie ein wahres Hitfeuerwerk. Textsichere Fans sind der fantastisch aussehenden Claudia stets gewiss. Klasse Stimme, tolle Ausstrahlung und ein Streifzug durch fast 30 Jahre ihrer beispiellosen Karriere, ließen die Zeit viel zu schnell vergehen. „Das Dunkel der Nacht“, „Stumme Signale“, „Mir schenkst Du Rosen“, „Göttergatte“, „1000 Frauen“, „Komm und tanz“ sind nur ein kleiner Auszug der schier unendlichen Hitliste.

Mit großer Spannung darf man dem Herbst entgegen schauen, da wird nämlich ein persönlicher Wunsch von Claudia Jung in Erfüllung. Sowohl zu ihrem runden Geburtstag, als auch zu ihrem 2015 stattfindenden 30-jährigem Bühnenjubiläum, erscheint das Album „Rendezvous“. Auf dem Album werden internationale Coversongs zu finden sein, die sie persönlich schon immer berührt haben. Einen Titel aus dem Album stellte sie den Fans gestern bereits vor. Der Titel „Fly on the wings of love“, der durch die Olsen Brothers berühmt wurde, heißt in der neuen Version von Claudia Jung „Bleib nicht nur eine Nacht“. Ein sehr schöner Titel, der Lust auf das Album macht.

Nacht fast 1 ½ Stunden hieß es dann leider Abschied nehmen. Unser Fazit: Vielen Dank an Claudia Jung und den Schützenverein für diesen überaus gelungenen Abend. Alles Gute für die nächsten 50 Jahre…

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder