Knutschalarm mit Linda Hesse – Großer Erfolg in den Airplaycharts

Knutschalarm mit Linda Hesse – Großer Erfolg in den Airplaycharts © Daniela Jäntsch

In den Radiostationen ist die junge, blonde und sympathische Sängerin Linda Hesse derzeit beliebter denn je. Schon über drei Wochen sorgt sie für einen regelrechten Knutschalarm. In den konservativen Airplaycharts setzt sie sich hartnäckig gegen die Konkurrenz durch. Das kesse Fräulein Hesse landet nun zum dritten Mal mit ihrem Titel “Knutschen – ich kann nichts dafür” auf Platz 1 der konservativen Airplaycharts mit 103 Radioeinsätzen.

Knutschen” könnte sie ihre Fans allemal, schon allein die super Platzierungen in den Hitparaden sprechen ihre eigene Sprache. Ihre neue Single “Knutschen – ich kann nichts dafür” sorgt also nicht nur für einen Hype in den Radiostationen, sondern auch unter den vielen Fans für ein gigantisches Feuerwerk. Eine echt coole Mukke, mit dem man den Schlagersommer 2014 durchaus geniessen kann. “Knutschen – ich kann nichts dafür” ist der Vorbote auf das neue Album von Linda Hesse, welches am 28.09.2014 erscheinen soll.

Bis dahin aber, hat Linda Hesse noch alle Hände voll zu tun. So wird sie u.a. bei der Aufzeichnung des Hessentages am 09.06.2014 und 10.06.2014, am 15.06.2014 bei Immer wieder sonntags im Ersten und am 29.06.2014 im ZDF Fernsehgarten zu erleben sein. Jetzt aber lautet das Motto weiterhin “Knutschen mit Linda Hesse“, wenn auch nur musikalisch.

Linda Hesse träumte bereits als kleines Mädchen von einer großen Bühnenkarriere. In zahlreichen Interviews berichtet sie davon, wie sie in den hohen Schuhen ihrer Mutter vor dem Spiegel sang. Ihr Traum ging mit Wir3 in Erfüllung. Die Mädchenband veröffentlichte zwei Studioalben, „Wir3“ und „Regenbogenbunt“. Linda Hesses Erfolg als Solokünstlerin begann nach der Auflösung der Band. Ihre Debütsingle „Ich bin ja kein Mann“ aus dem Oktober 2012 wurde zum meistgespielten deutschen Hit des Jahres. Im Februar 2013 kam ihr Studioalbum „Punktgenaue Landung“ auf den Markt. Mit einer Platzierung auf Platz 49 der deutschen Charts war das Album ein großer kommerzieller Erfolg. Auch die Singleauskopplungen „D+B+E+A“ (Dezember 2012) sowie „Komm bitte nicht“ (März 2013) wurden zu großen Hits.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder