Suche

“Immer wieder Weihnacht” – ein Interview mit Laura Wilde

“Immer wieder Weihnacht” – ein Interview mit Laura Wilde © Michael Wilfing

Schlager.de traf auf Laura Wilde und führte mit dem Energiebündel aus Heppenheim ein ausgiebiges Interview über ihre Tournee „Immer wieder Weihnacht“.

Seit ihrem ersten großen Fernsehauftritt im Herbst 2010 in der Sendung „Willkommen bei Carmen Nebel“, bei dem sie ihre Single „Ich sehe was, was Du nicht siehst“ vorstellte, bringt Laura Wilde ein Fan-Herz nach dem anderen zum Schmelzen.

Das spiegelt sich nicht nur in den Platzierungen der Verkaufscharts, Radiolisten und Superhitparaden der Sender wider, sondern auch in den Resultaten ihrer Live-Auftritte. Wenn Laura die Bühne betritt, kommt die Sonne in den Saal. Kein Wunder, wenn die junge Sängerin (Jahrgang 89) bereits jede Menge Anerkennung für ihre musikalischen Leistungen einheimste, u.a. den SWR4-Nachwuchsstern und den Newcomer-Preis „Mein Star des Jahres“.

Denn sie hat das gewisse Etwas, das man nicht kaufen und nicht lernen kann. Plus: Laura Wilde lebt den deutschen Schlager!

Am 5. Januar begann die große „Goldschlager-Die Hits des Jahres-Tournee 2014“; seitdem gastierte sie zusammen mit Nik P., Olaf Henning, Michelle und Nino de Angelo in fünfzehn deutschen Städten. Für ihre wunderschöne Ballade “Das ist Sehnsucht” konnte sie Belgiens Megastar Christoff als Duettpartner gewinnen und war zu Gast bei „Christoff and friends“ in Niedernhausen.

In Kürze geht sie zusammen mit Christoff, Stefan Mross und anderen Kollegen auf ihre „Immer wieder Weihnachtstour“.

In ihrem Interview gab sie uns von Schlager.de Einblick in das, was ihr wichtig ist:

SCHLAGER.DE:

Hallo Laura! Danke, dass Du Dir Zeit für ein Gespräch mit uns genommen hast. 2014 neigt sich dem Ende entgegen. Was war für Dich eines der schönsten Erlebnisse in diesem Jahr?

LAURA WILDE:

Ganz klar – meine beiden Auftritte live mit Band – das war eine große Chance, die ich da bekommen habe. Wenn ich an die Veranstaltung im Rosengarten vom SWR denke. Mit Stars wie Mary Roos, Semino Rossi und Roland Kaiser eine Konzert geben zu dürfen, das ist schon der Wahnsinn. Klasse war auch die GoldSchlager Tournee gleich zu Anfang des Jahres, und ein ganz besonderes Highlight für mich war der Auftritt auf der Berliner Waldbühne im Zuge der großen Schlagerstarparaden. Wenn Du erst die unbestuhlten Reihen siehst und Dir vorstellst, die sind nach dem Soundcheck alle besetzt, da bekomme ich immer wieder Gänsehaut. Auch meine Auftritte in der Schweiz wie zum Beispiel am Flumserberg Open Air sind immer etwas Besonderes. Überhaupt ist das Schweizer Publikum unheimlich nett und begeisterungsfähig, einfach toll.

SCHLAGER.DE:

Du hattest ja vor kurzem Dein erstes Fanclubtreffen. Erzähl uns doch mal ein wenig darüber, wie war das für Dich?

LAURA WILDE:

Das war für uns alle, denke ich, ein ganz besonderer Tag. Zusammen mit meinem Fanclubleiter Thomas Müller haben wir uns lange Gedanken gemacht, welche Location nehmen wir, denn ich wollte nicht nur ein paar Stunden mit meinen Fans in irgendeinem Café verbringen, sondern wir wollten so einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Also haben wir uns eine kleine, aber feine Halle mit einer tollen Bühne und Lichteffekten sowie ein paar Überraschungsgästen ausgesucht. Es war am Ende also ein richtig kleines Privatkonzert für und mit meinen Fans. Ganz wichtig war uns und ist es mir dabei, auf diese Art und Weise einmal DANKE zu sagen, an meine Fans, die immer von so weit her anreisen und mich mit ganz viel Liebe unterstützen!

SCHLAGER.DE:

Du hast ein sehr enges Verhältnis zu Deinen Fans, was wir schon oft beim Besuch Deiner Konzerte miterleben durften. Wieso ist Dir das so wichtig?

LAURA WILDE:

Ich habe ja schon als Kind nichts anderes machen wollen, als auf die Bühne zu gehen und zu singen, und einige kennen mich ja auch bereits aus dieser Zeit. Und als vor vier Jahren dann alles so allmählich Wirklichkeit wurde, was ich manchmal immer noch nicht so richtig realisieren kann, da war es klar. Ich habe das ganz vielen Leuten und vor allen Dingen den Fans zu verdanken, dass ich meinen Traum verwirklichen und heute leben darf. Das ist sozusagen ein Geben und Nehmen.

SCHLAGER.DE:

Du gehst in Kürze mit Stefan Mross und lieben Kollegen auf „Immer wieder Weihnachtstour“. Bist Du aufgeregt? Hast Du generell Lampenfieber?

LAURA WILDE:

Ich bin ja schon seit 2012 bei einem weihnachtlichen Programm mit eingeplant gewesen. Damals war ich z.B. mit den Juzis auf Tour, heute dann wieder mit lieben Kollegen wie den Oesch ?s. Das ist immer ein bisschen wie ein Familientreffen. Klar denke ich mir auch ab und an, dass es schön wäre jetzt gemeinsam mit der eigenen Familie Weihnachtsvorbereitungen zu treffen. Aber für Einkäufe oder stille, besinnliche Momente bleibt ja immer auch Zeit während einer Tournee, und das genieße ich dann auch.

Thema Lampenfieber: Immer!

SCHLAGER.DE:

Was bedeutet für Dich persönlich Weihnachten? Wie feierst Du?

LAURA WILDE:

Ich feiere ganz traditionell mit der Familie, und wir nehmen uns immer sehr viel Zeit füreinander. Ich bin jetzt nicht der Typ, der auf eine Riesenüberraschung wartet, sondern ich kann mich dann fallen lassen und die weihnachtliche Stimmung genießen. Ab und an werden auch Weihnachtslieder gesungen und mein kleiner Cousin spielt etwas auf der Gitarre vor. Das ist bei uns immer ganz spontan.

SCHLAGER.DE:

Christoff ist bei der Tournee auch mit dabei. Ihr hattet in diesem Jahr einen wunderschönen Duett-Titel. Gibt es 2015 vielleicht eine Neuauflage?

LAURA WILDE:

Das ist ‘ne gute Idee (lacht). Leider bislang noch nicht, da Christoff natürlich auch viel beschäftigt ist. Während der Tour werden wir zusammen aber auf jeden Fall dem Publikum den Titel präsentieren.

SCHLAGER.DE:

„Das ist Sehnsucht“ heißt der Titel. Wonach hast Du am meisten Sehnsucht?

LAURA WILDE:

Ich bin da zweigeteilt, weil, natürlich darf ich meinen Traum leben und das tun, was ich immer wollte. Aber es kommt schon mal vor, dass ich am Wochenende, wenn ich unterwegs bin, eine Einladung bei einer Freundin habe, die einen besonderen Geburtstag feiert. Oder ich kann an einem Familientreffen nicht teilnehmen, weil ich eben auf der Bühne stehe. Aber ich weiß ja, wofür ich es mache, und jeder hat selbstverständlich auch Verständnis dafür, dass ich bei einigen Unternehmungen privater Natur nicht dabei sein kann.

SCHLAGER.DE:

Ist für 2015 ein neues Album geplant?

LAURA WILDE:

JA, Ihr dürft auf jeden Fall sehr gespannt sein. Ich bin in der Tat in den ersten Vorbereitungen für ein neues Album, lasst euch überraschen.

SCHLAGER.DE:

Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses sehr sympathische Interview und wünschen von Herzen eine besinnliche und erfolgreiche „Immer wieder Weihnacht Tour“.