Suche

Schlagerstar Michelle: “2014 war sicherlich ein Neustart”

Schlagerstar Michelle: “2014 war sicherlich ein Neustart” © Table One View

Die erfolgreiche Schlagersängerin Michelle ist dieses Jahr mal wieder durchgestartet und hat ihre Fans begeistert. Natürlich lag es nahe, dass wir von Schlager.de gemeinsam mit der Powerfrau einen Rückblick auf das vergangene Jahr gewagt haben. Unkompliziert wie sie ist, nahm sich Michelle im Rahmen eines Auftritts die Zeit, um mit unserer Redakteurin ein spannendes Interview zu führen. Seid gespannt was uns die sympathische Schlagersängerin zu erzählen hatte!

Schlager.de:

Zunächst einmal, Glückwunsch zur neuen Frisur! Wer hatte die Idee, und ist das gleichbedeutend mit einer Veränderung?

Michelle:

Das kam schon von mir selbst, denn ich bin ja ursprünglich dunkelhaarig und hatte die Harre nur relativ kurze Zeit blond gefärbt, will sie jetzt auch noch ein bisschen länger wachsen lassen, denn ich finde, inzwischen sind irgendwie alle kurzhaarig und blond. Und ganz ehrlich: Ich hatte auch keine Lust mehr auf diese blöde Färberei. Davon gehen die Haare nur kaputt, und so fühle ich mich einfach wohler. Und was die Veränderung angeht, kann ich sagen, ich fühle mich echter und wärmer.

Schlager.de:

Musikalisch läuft es richtig gut bei Dir. Dein Best Of-Album hat sich ganz oben in den Charts platzieren können. Bist Du stolz darauf?

Michelle:

Es ist vorrangig immer wichtig, dass man ein Produkt hat, das den Leuten gefällt. Und klar, dafür muss man auch eine Menge tun. Dazu sind natürlich solche TV Auftritte bei Florian Silbereisen oder Carmen Nebel immer recht förderlich – für die Promotion. Es ist aber auch so, dass ich heute nicht mehr so viel arbeite wie zu Anfang, weil ich zum einen drei Kinder habe, und zum anderen auch nicht mehr so viel arbeiten möchte, weil ich meine Prioritäten heute ganz anders setze. Ich bin wirklich sehr glücklich, dass die Musik meinen Fans gefällt; dass meine CD’s angenommen und gekauft werden. Aber letztendlich muss ich zu 100 Prozent dahinter stehen. Nur so bin ich auch authentisch.

Schlager.de:

Würdest Du sagen, 2014 war Dein bislang erfolgreichstes Jahr Deiner Karriere? Du wirkst sehr ausgeglichen. Ist das vielleicht mit ein Grund für den Erfolg?

Michelle:

Ohhh nein! Das würde ich nicht so sagen wollen. 2014 ist sicherlich ein Neustart, das stimmt. Aber es ist bei weitem nicht das erfolgreichste Jahr. Wenn ich zum Beispiel die Grand Prix- Zeit nehme, wo ich auch eigene Tourneen gemacht habe. Das war überaus erfolgreich, aber klar, vor 14 Jahren war das auch alles noch ganz anders. Heute bin ich älter, reifer geworden, und derzeit stecke ich noch mitten in 2014 drin. Freue mich, dass alles so gut läuft.

Schlager.de:

Seit 2 Jahrzehnten zählst Du zu den erfolgreichsten Künstlerinnen. Woran liegt das Deiner Meinung nach?

Michelle:

Ich denke, weil ich immer so geblieben bin, wie ich eben nun mal bin. Jeder Mensch hat Ecken und Kanten, und wer sagt, er hätte das nicht, der ist einfach nicht echt. Wenn man fällt, steht man wieder auf. Bei mir ist es eben öffentlich, aber im Grunde kennt das doch jeder von uns, oder? Aber genau so wollen mich die Leute auch haben, auch wenn ich mich auf der Bühne präsentiere; das bin halt ich. Ich studiere keine Choreographie ein sondern das was ich dort zeige ist immer spontan und ehrlich. Und wenn ich meine, ich eröffne einen Hundesalon oder färbe meine Haare wieder dunkel, dann mach ich das eben und frage da vorher auch niemanden. Denn das ist meine Entscheidung, zu der ich dann auch stehe.

Schlager.de:

Du schaffst es immer wieder, neue Maßstäbe zu setzen. Woher nimmst Du die Kraft und Kreativität dafür?

Michelle:

Keine Ahnung (lacht). Ich bin einfach da und klar, meine Kinder halten mich auch wach dabei. Ich sage immer, Hunde und Kinder sind einfach das Erfrischendste, was es im Leben gibt. Und da ich genug davon um mich herum habe, ist es, glaube ich, das, was mich kreativ sein lässt.

Schlager.de:

Im Februar 2015 geht es auf große Solotournee. Kannst Du schon etwas darüber verraten, was die Fans erwartet?

Michelle:

Wir spielen natürlich live und mit Band, und da wir 25–jähriges Bühnenjubiläum zu feiern haben, wird es ganz viele Stationen meiner Karriere geben mit allen Höhen und Tiefen. Es gab emotional- starke, aber auch schwächere Stationen, und das wollen wir mit den Fans gemeinsam quasi noch einmal durchleben. Ich werde sicher nicht schwebend, fliegend oder akrobatisch in Erscheinung treten, sondern ich möchte so echt wie möglich bleiben.

Schlager.de:

Wir hatten eine Aktion bei Schlager.de gestartet, bei der Deine Fans Dir Fragen stellen konnten. Zwei haben wir uns einmal ausgesucht.

Eva fragt: Gibt es einen besonderen Bezug zu Paris?

Michelle:

Nein leider noch nicht. Ich war wirklich das erste Mal zu unserem Videodreh vor Ort. Nur leider sind wir da morgens um 4 Uhr angekommen und abends um 20 Uhr wieder abgereist, so dass ich nichts von dieser wunderbaren Stadt mitbekommen habe. Aber ich war sicher nicht das letzte Mal in Paris, denn diese Stadt hat wirklich Flair. Das ist unglaublich!

Schlager.de:

Tanja fragt: Welche Musik hörst Du in Deiner Freizeit, und singst Du auch niederländisch?

Michelle:

Nein, ich singe nicht niederländisch. Wobei so ein Duett mit Jan Smit hätte ja was. Ich höre ansonsten Charts, rauf und runter, bin der absolute Radiohörer – außer Justin Bieber und Mylie Cyrus – geht alles!

Schlager.de bedankt sich ganz herzlich für dieses sehr ehrliche Interview und wünscht alles Gute. Wir freuen uns auf die Tour 2015 und werden für Euch natürlich berichten…

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder