Suche

Wir nehmen Abschied von Udo Jürgens

Wir nehmen Abschied von Udo Jürgens © Manfred Bockelmann

Udo Jürgens sang ein letztes Mal in der Helene-Fischer-Show. Zum Zeitpunkt der Ausstrahlung dieser Show wurde sein Leichnam bereits eingeäschert. Im Januar folgt seine Trauerfeier.

Eine Stimme, die uns so vertraut war, schweigt.

Die Feuerbestattung war sein letzter Wunsch, der selbstverständlich erfüllt wurde. Familienmitglieder und Freunde nahmen am Dienstag in der Schweiz gemeinsam Abschied.

Genaueres dazu von Sprecher Thomas Weber: „Im engsten Kreis soll seine Urne beigesetzt werden. Darüber hinaus soll es auch eine Verabschiedung im öffentlichen Raum geben.“ Jede Menge Fans werden zu diesem Anlass erscheinen wollen. Ob die Trauerfeier in der Schweiz, Österreich oder Deutschland stattfindet, steht bisher noch nicht fest. Laut Thomas Weber wird Anfang nächsten Jahres jedoch genauer darüber Auskunft gegeben. Ob und wo ein Ehrengrab errichtet wird, ist noch unklar. Jürgens’ Geburtsstadt Klagenfurt und auch Wien seien dafür vorstellbar, fügt Thomas Weber hinzu.

Bruder Manfred Bockelmann äußerte die Bitte, dass am kommenden Dienstag im Klagenfurter Stadttheater ein schwarz verhülltes Klavier und dazu ein Kondolenzbuch zu Ehren von Udo Jürgens aufgestellt werden soll, so die Stadt.

Bis Anfang Dezember beeindruckte unser Sänger und Pianist bei dem ersten Teil seiner „Mitten im Leben“-Tournee auf 26 Konzerten bis zu 170.000 Fans. Eine zweite Serie mit 23 Auftritten war für Februar geplant. Die Fans, die bereits Tickets für seine große Tournee besitzen, erhalten ab dem 7. Januar an allen Vorverkaufsstellen das Geld selbstverständlich zurück.

Begrenzt ist das Leben, doch unendlich die Erinnerung.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder