Suche

Das ist Howard Carpendales Zeit

Das ist Howard Carpendales Zeit © Christian Barz

„Die Zeile -Das ist unsere Zeit- hat mich schon lange beschäftigt“, sagt Howard Carpendale. Sein neues Album schließt sich kompromisslos an „Viel zu lang gewartet“, Carpendales letzten Longplayer, an und ist, ebenso wie der Vorgänger, wiederum im Rahmen eines Songwritercamps entstanden. Gemeinsam mit jungen Musikern entwickelte auch diesmal HOWARD CARPENDALE in dem Workshop Ideen unserer Zeit, die ihn bewegten – und arbeitete sie gemeinsam mit den anderen Teilnehmern zu fertigen Tracks aus. „Mit dem Album habe ich nach fünfzig Jahren den musikalischen Kreis so geschlossen, wie ich es mir immer vorgestellt habe.“, so Howard Carpendale.

Aber – halt – das ist kein Endpunkt für ihn, kein Stoppschild seiner künstlerischen Arbeit. Carpendale sieht darin viel mehr: „Jetzt kann ich mich auf die nächsten Jahre freuen, um aus den Erfahrungen schöpfen zu können. Jeder Abschnitt meiner Karriere hat jetzt das richtige Fundament erhalten, um glaubwürdig und authentisch zu bleiben. Ich hatte nie den Druck, produzieren zu müssen, sondern habe mir sehr genau überlegt, wann es für einen weiteren musikalischen Schritt sinnvoll erscheint.“ Mit Produzent Thorsten Brötzmann schuf der Künstler diesmal eine Standardversion mit zwölf Titeln und eine Deluxe-Edition mit zwölf Tracks und drei Coverversionen. Die Covertitel sind über ein Facebook-Voting von den Fans ausgesucht worden. Die Fans entschieden sich dabei für eine wunderbare A-cappella-Version von „In the Ghetto“, den Bee Gees-Hit „You win again“ und den Lionel Ritchie-Ohrwurm „Say You, say me“. Das Kernalbum mit seinen zwölf Tracks ist das Statement eines Mannes geworden, der viel erlebt hat, aber weiß, dass man nicht nur in der Erinnerung leben darf, sondern sich sehr aufmerksam mit dem beschäftigen sollte, was einen gerade umgibt.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder