Suche

Der Countdown für die Nockalmer läuft

Der Countdown für die Nockalmer läuft © Universal Music

Der Countdown für das Nockalmfest 2015 läuft auf Hochtouren. Vom 18. bis 20. September wird wieder Musik und eine große Show in Millstatt auf höchsten Niveau geboten. Sage und schreibe 10.000 Besucher feierten das Nockalm Quintett beim Nockalmfest 2014. Auch dieses Jahr darf man mit einem regelrechten Ansturm auf das Fest rechnen, gehört es mittlerweile doch zu den größten und spektakulärsten Schlagerpartys Österreichs. Der ansonsten so idyllische Millstätter See wird an diesen Tagen zum Eldorado für jeden wahren Schlagerfan.

Top Stars auf der Bühne

Zum Nockalmfest 2015 hat sich das „Who-is-Who“ der Schlagerszene angesagt. Unter ihnen auch die Lieblinge aus Deutschland – die Amigos. Doch nicht nur sie werden das Publikum zu begeistern wissen. Auch andere arrivierte Koryphäen der Schlagerszene werden sich ein Stelldichein am Millstätter See geben. Eine davon sind die legendären Paldauer, die das Publikum mit Ihren Hits zu begeistern wissen.

Tausende von Fans des Nockalm Quintetts werden das Veranstaltungszelt auf der Strandpromenade in Millstatt wahrlich in ein Tollhaus und „Nocki“-Mania verwandeln. Drei Tage lang werden bei der Party alle Superlative gesprengt und die zahlreichen prominenten Musikkollegen wie die Amigos, die Paldauer, The Les Humphries Singers, Andreas Fulterer, Stephanie, Hannah, Melanie Payer, Melissa Naschenweng, Pia Vanelly, Original Fidele Mölltaler, Die Mugls, NOSTE mit Bernd Pratter [&] seinen Trio Styria West und die Dirndl Rocker geben sich ein Stelldichein. Moderiert wird die Veranstaltung von Entertainer Marco Ventre. Als Highlight eines jeden Tages steht selbstverständlich ein Live-Konzert des Nockalm Quintetts auf dem Programm. Mit diesem Programm darf sich das Nockalmfest 2015 getrost zu den größten und spektakulärsten Schlagerpartys im deutschsprachigen Raum zählen.


Ein Heimspiel

Schon seit 22 Jahren feiert die Millstätter Feuerwehr mit den Schlagerstars. Auch 2015 macht da keine Ausnahme. „Beim großen Spektakel werden wieder an die 12.000 Besucher erwartet, wobei der Region Millstätter See wieder eine hohe touristische Wertschöpfung mit bis zu 10.000 Nächtigungen in der Nachsaison ins Haus stehen wird“, erklärt Kärnten-Event-Geschäftsführer Wolfgang Kudler, der das Nockalmfest schon seit Jahren organisiert und vermarktet

Neben dem musikalischen Programm erwartet die Gäste aus ganz Österreich, der Schweiz, Deutschland, Holland, Belgien und Frankreich ein vielseitiges Wochenprogramm und sogar ein Fanwandertag mit ihren “Nockis”, Gottfried Würcher, Wilfried Wiederschwinger, Edmund Wallensteiner, Dietmar Zwischenberger, Markus Holzer, Arnd Herröder und Siegi Willmann am Donnerstag, 17. September.

Eine Erfolgsgeschichte

Sie sind ohne Zweifel Österreichs erfolgreichste Schlagerband. Die “glorreichen Sieben” in ihren weißen Anzügen sind im 33. Jahr ihrer Karriere kommerziell so erfolgreich wie nie zuvor. Das ist, mit Verlaub gesagt, im Schlagerzirkus vergleichbar mit der Pool-Position in der Formel 1. Dort kommt man nur hin, wenn man gut und richtig erfolgreich ist. Der Erfolg des Nockalm Quintetts lässt sich anhand der Liste an Gold- und Platin-Platten ablesen und auch die Charts sprechen eine deutliche Sprache. 30 mal Gold, 13 mal Platin, zweimal Doppel-Platin und einmal Dreifach-Platin. Diese Zahlen spiegeln die unglaubliche Karriere des Nockalm Quintetts wieder.

Mittlerweile gibt es 43 Solo-Tonträger (inkl. Best-of-Alben, Weihnachts-CDs, Live CDs) sowie zehn Videos und DVDs. Unterm Strich stehen mehr als vier Millionen verkaufte Tonträger. Eine Bilanz, die beeindruckt. Somit gelten die “Nockis” mit Fug und Recht als die Superstars der deutschsprachigen Schlagerszene.

Die Nockalmer gehören mit ihren 33 Jahren Bühnenerfahrung zu den Fixpunkten am deutschsprachigen Schlagerhimmel. Dass sie jedoch noch kein bisschen müde geworden sind, werden sie beim Nockalmfest eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Hier gibt es Tickets für das Nockalmfest 2015.

Schlager.de auf Instagram

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder