Suche

Welcher Schlagerstar rockt Deutschland am meisten?

Welcher Schlagerstar rockt Deutschland am meisten? © Michael Mey

Viele Sänger und Sängerinnen versuchen in die Herzen der heißbegehrten und treuen Fans zu gelangen. Doch welche Musik, welches Outfit und welches Gesamtpaket überzeugt die kritische und schnelllebige Fanlandschaft, die sich im Zeitalter stets wandelnder Tonträger, Internetangebote und immer undurchsichtiger werdenden Musikdschungel vor Möglichkeiten nicht retten kann?

Laut einer repräsentativen Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Zeitschrift „Neue Post“, haben wir nun Gewissheit. Schlager-und Volkmusikgrößen wie z.B. Hansi Hinterseer, Andreas Gabalier, Voxx-Club die Katstelruther Spatzen und viele mehr standen zur Wahl: Schlagersänger versus Volks-Rock´nRoller, Volksmusikanten versus Entertainer und Jugendwahn versus Erfahrung.

Der Meinung der weiblichen Fans nach ist das Ergebnis eindeutig

So landete in der Allgemeinwertung der Mann mit den strammen Waderln in der knackigen Lederhose und gestylter Elvis-Tolle mit mehr als eindeutigen 30% vor dem sich immer wieder neu erfindenden Altstar Heino mit 14%. Dass dabei gerade die weiblichen Fans ausschlaggebend für dieses Ergebnis sind, scheint nicht verwunderlich. In der jüngeren Generation macht jedoch Heino eindeutig von sich reden. Der Sänger, der ein Repertoire von Liedern wie „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ bis hin zu „Junge“, einer eigenen Interpretation von dem bekannten Lied der Kult-Band Ärzte beherrscht, überzeugt mit seinen coolen, rockigen Auftritten, die ihn sogar nach Wacken verschlagen haben, dem Heavy Metall-Event schlechthin. So steht er fest mit 35 % bei den zwischen 14- bis 29-Jährigen im Sattel. Die Kastelruther Spatzen belegten den dritten Platz und die Moderatoren und Entertainer Florian Silbereisen und Andy Borg den jeweils 6. und 7. Platz.

Die Geschmäcker sind in den Bundesländern verschieden

Auch die Herkunft der Musiker bzw. die Gegenden, in denen ihre Musik gespielt wird, bestimmten das Meinungsbild. So rockt der Österreicher Gabalier ausgerechnet fern seiner Heimat die norddeutschen Gemüter mit 41,9% , dagegen lassen es nur 16,9% aus Sachsen und Thüringen zu seiner Musik krachen.

Fernab der geballten Männlichkeit hat es als einzige Frau Stefanie Hertl ins Ranking geschafft. Sie belegte mit 4,55% den 8. Platz vor dem beliebten Volksmusikduo Marianne und Michael.

Bleibt noch zu bemerken, dass eine klare Verjüngung nicht immer nötig ist und genügend Platz sowohl für alte Showhasen als auch für Newcomer im Musikbusiness ist.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder