Suche

Willkommen bei Carmen Nebel – eine Show voller Überraschungen!

Willkommen bei Carmen Nebel – eine Show voller Überraschungen! © Christine Kröning

Bereits zum achten Mal begrüßte Carmen Nebel ihre Gäste aus der Getec Arena in Magdeburg. Dass die Moderatorin eine der profiliertesten Moderatorinnen ist, zeigt die Verlängerung ihres Vertrages mit dem ZDF bis Ende 2017. Gewohnt souverän und charmant führte sie durch eine kurzweilige und mit Überraschungen gespickte Sendung.

Den wohl größten Coup ist dem Team mit dem Comeback-Auftritt von Milli Vanilli nach genau 25 Jahren gelungen. Im Vorfeld war viel zu lesen in den Medien, z.B. ob sie nun auftreten und dann auch wirklich live vor einem Millionenpublikum singen. „Face meets Voice“ – so die Bezeichnung des aktuellen Duos mit Fabrice Marvan (Teil des Duos in den Jahren 1988 -1990) und John Davis für den verstorbenen Rob Pilatus. Das war ein toller emotionaler Moment, der in Magdeburg frenetisch gefeiert wurde.

Trotz „verdrahten Haxn“ ließ es sich Andreas Gabalier nicht nehmen, in der Sendung von Carmen Nebel aufzutreten. Es klingt fast wie ein Wortspiel, aber wie sagte die Moderatorin so nett, „Andreas was wäre ich heute Abend ohne Dich da hätten wir komplett umdenken müssen“. Recht hatte sie, denn Andreas ist ja derzeit nicht nur als „Mountain-Man“ unterwegs, so der Titel seines gerade erschienenen Albums, sondern auch als „Milky Man“, VolksRockn’Roller und Interpret des Titelsongs der neuen Heidi Verfilmung. In Magdeburg zeigte der Österreicher deshalb die ganze Bandbreite seiner Musikalität mit zwei brandneuen Songs „A kloanes Haus“. Damit ist ein wunderschöne Ballade und fetziger Song „Verliebt, verliebt“ mit Hitpotential entstanden. Auch sein Bruder Willi Gabalier, der zum Glück gut zu Fuß unterwegs war, gab mit seiner Tanz- und Lebenspartnerin Christiana Leuthner einen tänzerischen Einblick in die Welt des Cha-Cha-Cha.

„Lebenslänglich mit Dir“ (oder vielleicht mit Fans), so lautet das Motto von Hansi Hinterseer, der gerade frisch gebräunt und bestens erholt von seiner Fan-Reise aus Kreta zurückgekehrt war. Er sei so unglaublich stolz auf seine Fans, die ihn schon seit über 20 Jahren begleiten und ihn einfach so sein lassen wie er eben ist. Es sei ihm eine Ehre, diesen Dank an seine Freunde zurückzugeben. Welch’ eine Geste!

„Auf und davon“ ging es mit Bluma und ihrer Band. Die Musik könnte man als frisch, wild, fröhlich beschreiben. Der Sound von Bluma ist eine Mischung aus Gipsy, Balkan-Beat und modernem Popsound. Die Freiheit ist ihr Ziel und in Magdeburg sind sie eindeutig in die Zielgerade eingefahren.

Er verzaubert seit fast vier Jahrzehnten seine Fans auf der ganzen Welt. Die Rede ist von Chris de Burgh. Romantische Songs und eine samtweiche Stimme sind das Markenzeichen des sympathischen Iren, der sich derzeit auf großer „The Hands Of Man„-Tour. Ein fantastisches Musikerlebnis – mit alten und neuen Songs seiner Karriere- das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Der „Tag X“ wird kommen für Glasperlenspiel und zwar am 29.5.15. Dann erscheint nämlich ihr neues Album. Als Vorbote auf das neue Werk schickte das Elektro-Duo in Magdeburg den Track „Paris“ an den Start. Glasperlenspiel sind mittlerweile mehr als Newcomer, sind sie doch als Special Guests bei der großen Farbenspiel Toru von Helene Fischer mit dabei!

Klassik meets the Dark Side of Pop! Der ausgebildete Opernsänger mit der Maske kombiniert Klassik mit opulenten Popmomenten alt, neu, leise, laut hell und dunkel. In der Getec Arena gab es eine „Ode an die Freude“. Im Oktober geht er auf große „Symphony of Light Tour“. „Von New York bis zu den Sternen“ ging es dann mit Patrick Lindner, der in diesem Jahr sein 25-jähriges Bühnenjubiläum begeht und seine Fans mit seinem Album „Nur mit Deiner Liebe“ beschenkt. Er zählt zu den Allroundern im Showgeschäft verträumt und authentisch – so liebt ihn sein Publikum.

Endlich ist der heißeste Musikexport Italiens zurück. Eros Ramazzotti gab sich die Ehre in Magdeburg. Alles scheint „Perfetto“ beruflich als auch privat. Derzeit wechselt er mitunter gerne Windeln bei seinem kleinen Sohn, von dem er behauptet, er hätte schon kurz nach der Geburt gezeigt, dass er mal ein guter Gitarrist werden würde. Im Rahmen seiner Welttournee gibt er auch 4 Konzerte in Deutschland (München, Mannheim, Köln und Stuttgart). Perfekter Auftritt!

Die Giganten des Shanty-Rocks gehen ebenfalls auf große Tour und erzählen von „Liebe Tod und Freiheit“. Ihr drittes Album spiegelt einmal mehr wieder, warum die Band so erfolgreich ist. Authentizität und Leidenschaft, das ist ihr ganzes Geheimnis, die auf der Bühne zu einem Ganzen verschmelzen und eine Welle der Begeisterung überschwappen lassen.

Gestern. Heute! Das sind musikalische Momentaufnahmen aus dem Werdegang von Christina Stürmer. „Was wirklich bleibt“ ist ein aktueller Song des Albums, der sofort ins Ohr geht und die Seele berührt. Im TV ist sie zudem in einer neuen Staffel von „Sing meinen Song“ ab dem 19. Mai auf VOX zu sehen bzw. zu hören.

Zudem bereicherten die Köche Nelson Müller, Kolja Kleeberg und der gelernte Koch Patrick Lindner die Show mit einem Elvis-Wettbewerb. Die Jury war brisant besetzt mit Andreas Gabalier, Eckard Witzigmann und Guildo Horn.

Natürlich stand auch der bevorstehende ESC zur Debatte, der am kommenden Samstag in Wien über die Bühne gehen wird. So duellierten sich die Experten Guildo Horn und Ireen Sheer gewissermaßen mit der Frage rund um den ESC. D er Gewinner gewann für seinen Telfonanrufer zwei Eintrittskarten zu dieser Veranstaltung, wobei Ireen Sheer die Nase vorn hatte.

Das deutsche Fernsehballett tanzte zu den beliebtesten ESC-Titeln. „Elvis“, das Musical war ebenso zu Gast wie der wohl bekannteste Fußballspieler von einst Jürgen Sparwasser, der Chris de Burg ein Ehren-Trikot vom FC Magdeburg überreichte.

Das war eine wirklich tolle, abwechslungsreiche Sendung! Wir freuen uns auf den 19. September. Dann gibt es die nächste Ausgabe von Willkommen bei Carmen Nebel aus Berlin.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder