Suche

Schöne Augenblicke mit Stefan Peters

Schöne Augenblicke mit Stefan Peters

Stefan Peters, ein Mann, dem man in der 80er Jahren immer wieder in der Schlagerwelt begegnete, machte in letzter Zeit als Sänger eher wenig von sich reden. Nach seinen großen Erfolgen mit den Alben “Griechischer Urlaub” (1988), “Sierra Madre” (1992) und dem dritten Album “Endlich” (1999) wurde es um den sympathischen in Treuchtlingen geborenen Künstler relativ still. So tauchte Peters zwar noch im Jahr 2004 mit einer “Best of” CD auf und gab 2011 den Hit “Kein bisschen Frieden” zum Besten, jedoch vermissten ihn seine Fans seitdem in der Schlagerwelt. Doch wer glaubt, dass sich Peters auf seinen Lorbeeren als Sänger ausgeruht hat, irrt sich gewaltig. Stefan Peters ist nämlich nicht nur ein bekannter Sänger, sondern insbesondere auch als Songwriter und Produzent tätig. Er ist der erfolgreiche Allrounder mit bürgerlichem Namen Stefan Pössnicker, der für Kollegen wie Beatrice Egli, Fantasy, den Troglauer Buam, Nik P. und der Schlagerqueen Andrea Berg sowohl Songs als auch Alben produzierte.

Preise über Preise für den Tausendsassa Stefan Peters

Seine Erfolge lesen sich wie ein Bestseller. So erhielt Peters u.a. 3 Mal Platin in Österreich für “Atlantis”, das wunderbare Album von Andrea Berg und 5 Mal Gold in Deutschland. Für die Atlantis-Live-DVD hagelte es ebenfalls Gold und Gold, Platin gab es für das “Best of Album”. Mit Fantasy erreichte Peters Gold-Status für “Endstation Sehnsucht” und “Eine Nacht im Paradies”. Welch’ grandiose Karriere! Peters selbst sieht seine Tätigkeit in der Musik folgendermaßen: “Natürlich sehe ich mich in erster Linie als Produzent, das bleibt auch künftig meine Hauptarbeit. Aber natürlich möchte ich auch als Schlagersänger stattfinden”, so der 45jährige Tausendsassa. Seine Rolle als Produzent beschreibt er mit diesen Worten: “Und für mich als Produzent ist das sogar doppelt interessant. Denn wenn man im Studio sitzt, eine Vision hat, an einem Song bastelt, überlegt man automatisch schon im Voraus, wie und ob das Ganze da draußen beim Publikum ankommt. Erst auf der Bühne erhält man die Antwort darauf.” Und die Reaktionen des Publikums sprechen eine ganz deutliche Sprache.

Peters gewährt “Augenblicke” in 30 Jahre Branchenerfahrung

Mit seinem neuen Album “Augenblicke”, das seit dem 14.08.2015 zu erwerben ist, meldet sich Peters als Sänger bei seinen Fans zurück. 30 Jahre Erfahrung liegen in diesem neuen Werk. Die ersten Auskopplungen “Diesen Weg” und “Weil ich dich brauch” kamen bei den Zuhören sofort hervorragend an. Mit den Jahren ist Peters erwachsener geworden, und das spiegelt sich in seinen aktuellen Liedern wieder. So wie es ihm gelingt, seinen Kollegen die Songs auf den Leib zu schneidern, hat er auch für sich ein gutes Händchen bewiesen. Peters verkörpert den stilvollen guten Schlager und hebt sich von seinen früheren Partyschlager-Hits ab, die ebenfalls zu seinem Werdegang gehörten. Viel Herzblut findet sich auf dem Album wieder, feinsinnige Texte, Melodien, die Gänsehaut hervorrufen und leise Töne, die von sich reden machen. 18 Titel bescheren dem Zuhörer tolle “Augenblicke”, die einen sehr persönlichen Einblick in das Leben Stefan Peters’ gewähren. Augenblicke war für mein neues Album der perfekte Titel, denn mit jedem Song verbinde ich einen Teil meines Lebens. Alle `Augenblicke`habe ich auf diese Weise noch einmal musikalisch verarbeitet.” Von emotionalen Balladen bis hin zu rhythmischen Dancefloor-Songs, bietet er ein großes musikalisches Spektrum. Ob dieses Album bei seinem Publikum Gefallen findet, darauf ist der Sänger natürlich sehr gespannt. Das Album erscheint unter seinem eigenen Label “Phänomenal”- einer Marke der MANIAMUSICgroup und wurde von MCP Sound [&]Media veröffentlicht. Einen besonderen Draht zum Publikum kann Stefan Peters jetzt selber aufbauen und für seine weitere Arbeit im Studio nutzen, denn nur im Austausch mit seinen Fans kann er Zeitgeist und Geschmack einfangen: “Wenn man nur im Studio sitzt, verliert man das Gefühl und das gute Händchen dafür”, sagt er. Wie gut, dass Peters wieder auf der Bühne steht und uns mit seinen “Augenblicken” erfreut.

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder