Suche

Semino Rossi ist Amor

Semino Rossi ist Amor © Mayce Hamburg

Seit genau elf Jahren verzaubert Semino Rossi das Publikum mit seiner packenden Mischung aus verträumter Romantik und feuriger Leidenschaft – mit seinem neuen Album macht der argentinische Herzensbrecher mit der unverwechselbaren Samtstimme seinen treuen Fans nun die größte Liebeserklärung: Auf “Amor” interpretiert Semino Rossi die berühmtesten Liebeslieder der Welt in einem völlig neuen Soundgewand. Die schönsten Lovesongs aller Zeiten, wie man sie noch nie zuvor gehört hat!

“Amor” ist Semino Rossis persönliche Sammlung von sofort zu Herzen gehenden Lieblingsliebesliedern: Mitreißende Coverversionen unsterblicher Welthits, kombiniert mit eigenen Kompositionen – zeitlos, ergreifend und wunderschön! Teils auf Deutsch, teils in seiner spanischen Heimatsprache performte Songs aus verschiedenen Epochen, Kulturkreisen und Genres, die sich um ein großes Thema drehen: Die Liebe. Nach dem 2013 veröffentlichten Top 2-Album “Symphonie des Lebens” schickt Rossi auf “Amor” nun Liebesgrüße aus aller Welt!

Bereits vor rund eineinhalb Jahren begann Semino Rossi, sich erste Gedanken über die Songauswahl auf “Amor” zu machen. Zusammen mit dem vielfach Grammy ausgezeichneten Producer Humberto Gatica (Barbra Streisand, Andrea Bocelli, Michael Jackson, Elton John) wählte er schließlich aus einem riesigen Repertoire von über 60 Stücken seine acht Lieblingssongs aus, bevor man sich gemeinsam in Gaticas Studio in Los Angeles an die Arbeit machte.

Und noch eine Premiere gibt es auf “Amor” zu feiern: Erstmalig war Semino Rossi auf besonderen Wunsch von Produzent Humberto Gatica in den vollständigen Produktionsprozess eines Albums eingebunden; von den Texten, über den Gesang, das Arrangement, die musikalische Entwicklung der Songs bis hin zum letzten Feinschliff. Eine wichtige Erfahrung für 53-Jährigen, der sich auf “Amor” musikalisch verwirklicht hat. Angefangen bei der eindringlich-getragenen Neuinterpretation des durch Elvis bekannt gewordenen Klassikers “Always On My Mind”, auf der niemand Geringerer als Jazz-Ikone Till Brönner an der Trompete zu hören ist. Weiter über das dramatische Remake von Barry Manilows Evergreen “Mandy”, die beschwingte Coverversion von Cat Stevens‘ Kuschelhymne “Morning Has Broken” oder Semino Rossis luftig-leichter Lounge-Version von Engelbert Humperdincks Nr. 1-Hit “The Last Waltz”, bis hin zum romantisch-verträumten Edith Piaf-Chanson “La Vie En Rose”, das Semino Rossi seiner geliebten Frau gewidmet hat.

Momentan befindet sich Semino Rossi in den Vorbereitungen zu seiner großen Tournee im kommenden Jahr, auf der der Sänger während seines aufwändigen Livesets von einer Band und einem mehrköpfigen Tänzerensemble unterstützt wird. Im Programm werden sich natürlich zahlreiche Stücke seines neuen Albums “Amor” befinden!

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder