“Schwiegertochter gesucht” – Eine neue Herausforderung für Andy Borg

“Schwiegertochter gesucht” – Eine neue Herausforderung für Andy Borg © Heiko Bremicker

Es hat nicht lange gedauert, bis man ein neues Format für den beliebten Entertainer des Musikantenstadl gefunden hat, der trotz unzähliger Proteste aus dem Kreise seines Publikums und vieler Kollegen im letzten Jahr seinen Job als Moderator der Volksmusiksendung im Zuge der Verjüngung des TV-Formats verlor.

 

Ende Juni 2015 wurde die letzte Sendung im altbewährten Musikantenstadl-Stil aus Pula ausgestrahlt. Danach ging aus der ehemaligen Erfolgsshow in Null-Komma-Nichts eine Version 2.0, das “Stadl”, mit neuem Namen, Konzept, Moderatorenteam und Ausstattung auf Sendung. Die erste Show des neuen Stadl nahm ihren Auftakt am 12. September 2015 und fand gleich vier Monate später am 12. Januar 2016 ein jähes Ende mit der Entscheidung der Programmdirektoren, die Sendung wegen mangelnder Quote gänzlich einzustellen.

 

Andy Borg, der den Untergang der Volksmusiksendung mit großem Bedauern mit ansehen musste, jedoch keinen Richtungswechsel der Programmverantwortlichen bewirken konnte, und mit seiner eigenen Musikshow auf Tournee ist, stellt sich nun einer neuen beruflichen Herausforderung.

 

Gemeinsam mit Vera Int-Veen, die er seit vielen Jahren kennt und schätzt, wird der 55-jährige die RTL-Specials “Schwiegertochter gesucht – Immer wieder sonntags”, die am 17. und 24. April ab 19:05 ausgestrahlt werden, moderieren.  Andy zögerte nicht, als Vera ihn zu dieser Gast-Moderation einlud.  Diese beiden Sonder-Ausgaben der bewährten Fernsehreihe, die 2017 ihr 10jähriges Jubiläum feiert, zeigen einen Rückblick auf die besonderen Momente der vergangenen Jahre, bevor im Herbst die 10. Staffel beginnt.

 

Andy Borg wird die neue Aufgabe sicherlich in gewohnt souveräner Weise meistern. Denn heißt es nicht “Einmal Moderator, immer Moderator…”

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder