Suche

Traumbild – Alles begann mit „Dafür lieb ich Dich“

Traumbild – Alles begann mit „Dafür lieb ich Dich“ © traumbild-band.de

Am Anfang war die Liebe, zumindest die Leidenschaft zur Musik für Andreas Wiener alias Traumbild. Dann nahm alles seinen Lauf mit dem Liebeslied für eine Frau. Seiner Frau Kavila schrieb der Profimusiker einen Song mit dem Titel „Dafür lieb’ ich Dich“ und sang ihn seiner Braut am Hochzeitstag vor. Beglückt über diese Liebesbekundung empfahl ihm Kavila, das Lied mit Bildern von der Hochzeit bei Youtube zu veröffentlichen. Die Resonanz war überwältigend. Bald war es auf allen Hochzeitsportalen zu sehen. In kürzester Zeit gab es 310.000 Klicks, mittlerweile sind es 430.000.

 

„Dafür lieb ich Dich“ war die Initialzündung

 

Dies geschah 2011, damals war Andreas Wiener noch Pianist und eine Laufbahn als Solist schien in weiter Ferne. Der Lovesong war lediglich eine Ausnahme, ein persönliches Statement seiner Liebe.

 

Seitdem hat sich im Leben des Profimusikers einiges ereignet. 2013 gewann ihn die Band PUR als Schlagzeuger – auf Empfehlung von Ex-Schlagzeuger Roland Bess, und als solcher tourte er mit UNHEILIG auf der Open-Air-Tour im Support. Diese Begegnung führte dazu, dass dem Keyboarder und Produzenten Henning Verlage Andi’s Lied “Dafür lieb ich Dich“ zu Ohren kam. Henning war begeistert und entschied, ein Album in dem Stile zu produzieren. Gesagt, getan!

 

Entstanden sind 14 gefühlvolle Songs, z.T. balladesk, manchmal nachdenklich, immer leidenschaftlich und energiegeladen. Musikalisch merkt man ihnen eine Nähe zu PUR und UNHEILIG an; und man kann nicht umhin, eine besondere Affinität zu Lionel Richie zu attestieren. Textlich erinnern sie an Herbert Grönemeyer, vielleiecht einen Hauch moderner. Kein Wunder, denn dies sind Kollegen von Andi Wiener, die er zu schätzen gelernt hat. Finanziert wurde das Ganze über ein Crowdfunding auf der Plattform der Berliner Kreativzentrale Musicstarter (Partner von Universal Music).

 

Traumbild will zu „Willkommen bei Carmen Nebel“

 

Dem Debütalbum hat er den Namen „Traumbild“ gegeben, wie auch sich selbst, dem Solosänger. Es erscheint am 29. April 2016. Einen Tag später am 30. April nimmt Traumbild /Andreas Wiener am „Newcomer des Jahres“-Voting in der „Willkommen bei Carmen Nebel“-Show in Hof teil. Ein perfekter Start für eine Bühnenkarriere eines Newcomers, denn dabei könnte Traumbild als einer von 10 Kandidaten von seinen Fans als Newcomer des Jahres gewählt werden.

Hier seht Ihr seinen Aufruf an seine Fans!

Noch keine Kommentare

Kommentar verfassen

Felder mit * sind Pflichtfelder