Suche

Das erwartete die Fans beim Schlagerbooom

Das erwartete die Fans beim Schlagerbooom © Sandra Schmidt

Am 22.10. feierte Florian Silbereisen in Dortmund den großen “Schlagerbooom”. Heute gibt es im MDR die Wiederholung der Show und wir möchten “Wow” sagen, solch’ eine Show gab es noch nie! Florian Silbereisen feierte mit nationalen und internationalen hochkarätigen Gästen eine 3 ½ -stündige Show der Superlative in der Westfalenhalle Dortmund.

Er präsentierte die „neue Lust auf Schlager“ mit dem größten Schlagerfest, das er jemals gefeiert hat, und zwar in der Halle Westfalens, wo alle Superstars bereits riesige Erfolge für sich verzeichnen konnten. Es sei ihm eine besondere Ehre in Dortmund nun mit 10.000 feierwilligen Fans diese phänomenale Show feiern zu können!

Bereits der Auftakt brachte die Fans zum Staunen. Da betritt der Moderator zusammen mit seinen Freunden von KluBBB3 nicht einfach die Bühne, nein, die Herren schweben an Gurten befestigt durch die Halle und empfangen ihre Gäste mit einem ersten Hitmedley, (derer sollte es in der Sendung später mehr geben). Schlager soll zum Mitsingen animieren, und das hat manch einer der Schlagerfreaks wörtlich genommen, das konnten wir von vielen begeisterten Fans vernehmen. Neu und hilfreich war zudem, dass zu jedem Song, egal in welcher Sprache er auch dargeboten wurde, der gesamte Text per Laufschrift für alle sichtbar war!

Andreas Gabalier rockte die Halle; und wenn man sich seine Homepage anschaut, auf der groß geschrieben steht „Ein riesiges Danke-mehr kann ich im Moment dazu nicht sagen“, möchte man sich seinen Worten anschließen. Wie erfolgreich der größte Volks-Rock’n-Roller in diesem Jahr war, und wie wichtig ihm seine Fans dabei geblieben sind, die wollten ihren Andy nämlich am liebsten gar nicht mehr von der Bühne lassen. Zudem hat es sein Song „Hulapalu“ zum Wiesnhit des Jahres geschafft. Auch sonst ist der Andi einfach froh, dass er sich für’s Singen entschieden hat und heute nicht auf einem Juristenstuhl sitzen muss, wie er meinte. Dem können wir nur beipflichten.

Begeisterungsrufe gab es auch bei dem einstigen Traumpaar Al Bano & Romina Power, die nach 20 Jahren erstmals wieder gemeinsam auf Welttournee gehen, davon 5x in Deutschland. Da heißt es einfach nur Glückwunsch oder besser „Felicita“!

Ebenfalls frenetisch gefeiert wurde das Comeback von Helmut Lotti, dessen Album in der Tat „The Comeback Album” heißt und mit Coverversionen gefüllt ist, in denen es um Liebe, Hoffnung und den Glauben geht. Auch er geht auf große Tour, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte, ist er doch ein fantastischer Sänger mit Texten, die zum Nachdenken und Mitswingen anregen.

Das bewegendste Comeback des Jahres feierte sicher die „Goldene Stimme aus Prag“, Karel Gott! Gut sah er aus nach seiner Schockdiagnose Krebs, aber so beteuerte er gegenüber Florian Silbereisen, er lebe jeden Tag so, als ob es sein letzter wäre, diese Lektion hätte er aus der Krankheit gelernt. Und Singen trägt ohnehin zu seiner Genesung bei, erst recht, wenn aus über 10.000 Kehlen sein Hit „Die Biene Maja“ erklingt. Der Titel feiert sein unglaubliches 40-jähriges Jubiläum.

Gefeiert werden durfte zudem mit Howard Carpendale und Umberto Tozzi, die ihren Erfolgshit „Ti Amo“ zusammen vortrugen. Patricia Kaas, die große Dame Frankreichs, Gali Atari, Grand-Prix-Gewinnerin von 1979 stimmte zusammen mit KluBBB 3 den damaligen Siegertitel „Hallelujah“ an.

Santiano setzen auch 2017 wieder ihre Segel bei ihrer nächsten Tour. Alvaro Soler, der Deutsch-Spanier versetzte insbesondere die weibliche Zuhörerschaft in Entzücken, und Oonagh entführte mit ihrem aktuellem Album „Märchen enden gut“ in eine fabelhafte Welt und andere Sphären.

Unschlagbar sowohl solo als auch gemeinsam sind Jürgen Drews und Mickie Krause; der eine verbringt die Zeit gerne im Kornfeld, der andere schenkt seinem “Schatzi” ein Foto. Originell war ihr Duett „Ich hab den Jürgen Drews gesehn“.

Das neue Elektro-Klassik–Projekt „Symphoniacs“ machte Lust auf mehr. DJ Ötzi überzeugte als „Der Mann für Amore“. Er wird zusammen mit Florian Silbereisen und Gästen wie Sarah-Jane Scott, VoXXclub, und KluBBB3 im nächsten Jahr mit auf Tour sein, wenn die große Schlagerparty quer durch Deutschland weiter geht.

Prince Damien vergab jede Menge „Glücksmomente“, und Ross Antony ist seit kurzem unter die Autoren gegangen und brachte sogleich seinen Freund Button mit.

Wir sprachen in unserem Titel von ausgezeichnet, das hat natürlich seine Bewandtnis, denn Vanessa Mai wurde mit Gold ihr Album „Für Dich“ ausgezeichnet. Sie zieht überglücklich auf „Wolke 7“ durch die Lande. Herzlichen Glückwunsch!

Ebenso Gold gab es für Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff als Erfolgsband unter dem Namen KluBBB 3 für ihr Album „Vorsicht Unzensiert“. Welch’ ein Erfolg für die drei Freunde! Sie konnten es kaum fassen, als Dr.Mathias Giloth, Chef der GfK Entertainment GmbH, ihnen diese frohe Botschaft verkündete und resümierte, dass sich die Zahl der Schlageralben in den letzten drei Jahren verdoppelt hätten, also der Schlager boomt tatsächlich!

Maite Kelly, die mit ihrem aktuellen Album gerade für Furore in der Musikszene sorgt und mit „Sieben Leben für Dich“ die Halle zum Beben brachte, hatte dann die Überraschung des Abends im Gepäck, denn Gastgeber Florian Silbereisen war plötzlich nicht nur von ihr, sondern auch von der Chefredakteurin der „BUNTE“ Patricia Riekel umrahmt, und ahnte nicht, was diese ihm zu verkünden hatte. Der beliebte Moderator wird am 17.11.2026 in Berlin in der Kategorie Fernsehen mit dem Bambi ausgezeichnet werden. Das dem Flori kurz die Sprache. Herzlichen Glückwunsch einem Moderator mit Herz, Verstand, vielen Inspirationen und einer stets überaus höflichen Umgangsweise mit seinen Gästen und vor allem seinem Publikum!

Über den Höhepunkt des Abends, auf den alle Fans gewartet haben berichten wir in einem Extraartikel. Helene Fischer war natürlich der Stargast des Abends. Nach 7-monatiger Pause, die ihr offensichtlich mehr als gut getan hat, sah sie fantastisch aus, mit durchtrainiertem Body, sexy Outfit, Performance und einem neuen Album, das sie 2017 zum Besten geben wird. Sie hat wohl allen gefehlt. Und aufgepasst: Ab Montag beginnt der Run auf die heißbegehrten Tickets für ihre spektakuläre Shows für 2017/2018, die es so auch noch nie gegeben hat (Schlager.de berichtete).

Alles in allem: Der Schlagerboom war eine fantastische Show mit vielen Überraschungen, Emotionen, Partyfeeling und dem Beweis, “Ja, der Schlager boomt”, und wir sind immer noch ganz „Atemlos“.