Auf Weltreise mit der Egli-Air – Beatrice Egli in Wetzlar

Auf Weltreise mit der Egli-Air – Beatrice Egli in Wetzlar © Gerhard Wingender/Schlager.de

Beim Betreten der Halle fällt der Blick sofort auf die drei riesigen Anzeigetafeln. Wären darunter keine Musikinstrumente aufgebaut, könnte man sich fast am Check-In im Abfertigungsgebäude des Frankfurter Flughafens wähnen. Allerdings stehen auf der Anzeigetafel nicht die Namen der sonst üblichen Fluggesellschaften wie Lufthansa oder Air-Berlin. Denn heute reisen wir mit der Egli-Air. Daher werden auf der Anzeigetafel auch keine Reiseziele, sondern die Städte der Tournee angezeigt. In der Mitte der Bühne ist die Treppe zu unserem imaginären Flugzeug, rechts davon steht etwas erhöht das Schlagzeug, und auf der linken Seite der Bühne findet ein weißes Piano seinen Platz auf einem Podest. Dann wechselt die Anzeigetafel auf „Willkommen Beatrice Egli“, und unsere Flugkapitänin kommt die Treppe herunter zu uns, um uns auf ihre Reise um die Welt mitzunehmen.

 

Der Innenraum ist komplett bestuhlt. Diesen in Partystimmung zu versetzen ist nicht einfach, aber Beatrice Egli gelingt dies heute mühelos. Mit ihrer freundlichen und liebenswürdigen Art gelingt es der Sängerin in kürzester Zeit das Publikum für sich einzunehmen. Das Wetzlarer Publikum macht mit, spendet nach jedem Titel lang anhaltenden Applaus und bedankt sich einmal sogar mit einer La-Ola-Welle bei der Künstlerin. Der merkt man an, wie viel Spaß und Freude sie bei ihrem heutigen Auftritt hat.

Beatrice Egli wird auf der Bühne von ihrer Band sowie zwei Background-Sängerinnen begleitet.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Beatrice Egli

Beatrice Egli – Wo sind all die Romeos (Official Video)
Video abspielen

Die Reise mit Egli-Air ist eine kurzweilige Show mit allen bekannten Titeln von Beatrice Egli sowie einigen Coverversionen aus den 80er-Jahren. Manchmal leise, manchmal laut, manchmal eher langsam, aber meist doch mit viel Power trägt die Schweizerin ihre Titel vor. Dabei setzt sie diese in den Kontext einer Weltreise. Teilweise durch ihre Moderation, teilweise durch die Namen der Titel und dann wieder durch spezielle musikalische Arrangements, wie beispielsweise einer speziellen Flamenco-Version eines Lieds, als die “Egli-Air in Spanien landet”.

Es gibt Pyro, Tanz und Konfetti, aber alles im richtigen Maß. Dabei lenken die Show und auch die Special-Effects aber nicht vom Konzert ab, sondern unterstützen dieses in den richtigen Momenten.

Den richtigen Moment erwischt Beatrice Egli auch, als sie dem Innenraum zuruft „Kommt steht auf“, denn für das Publikum wirkt dies wie ein Befreiungsschlag. „Endlich“ scheint man in den Gesichtern zu lesen, denn von der ersten bis zur letzten Sitzplatzreihe im Innenraum stehen auf einen Schlag alle. Man merkt, dass sie alle schon viel früher aufstehen wollten, sich aber scheinbar nicht getraut hatten.  Spätestens jetzt sind sämtliche Dämme gebrochen und Wetzlar hat die sympathische Schweizerin ins Herz geschlossen.

Die heutige Weltreise endet, nachdem die DSDS-Gewinnerin vier Zugaben zu Standing-Ovations gegeben hat. Beatrice Egli wirkt sehr glücklich, und die Besucher sind es definitiv.