Suche

“Die klingende Bergweihnacht”, präsentiert von Hans Vogt!

“Die klingende Bergweihnacht”, präsentiert von Hans Vogt! © Max Morath

Alle Jahre wieder lädt “Die klingende Bergweihnacht” die großen Stars des Schlagers ein. Zu Beginn der großen Tournee durch Deutschland präsentierten sie ihre Premiere am letzten Freitag in Reutlingen. Mit dabei im wechselnden Programm der Schlagersänger Oliver Thomas, die Geschwister Anita und Alexandra Hofmann sowie Hansi Vogt gemeinsam mit den Feldbergern.

Der “Gute-Laune-Fernsehmoderator” Hansi Vogt und Mitglied der Feldberger führte gekonnt charmant durch das gesamte Programm des Abends. Es ist kaum zu glauben, aber nächstes Jahr stehen die Feldberger 30 Jahre auf der Bühne.

Bevor es im zweiten Teil weihnachtlich wurde, gab es im ersten Teil bekannte Melodien der Stars.

Den Start machten die fahrenden Musikanten der Feldberger, die das ganze Jahr immer viel unterwegs sind. Es wurden auch die ruhigeren Stücke wie “Die Welt von ganz weit oben sehen” gespielt. Absehbar war, dass beim bekannten Hit “Strauß roter Rosen” geschunkeltund beim Lied “Ich wünsch mir einen Kuss von dir” im Publikum kräftig geküsst wurde. Als Nächstes gab es den berühmten Titel “La Pastorella” von Vico Torriani, der beim Publikum wunderbar ankam. Im Schwabenland durfte der Titel “Liebe kleine Schwarzwald-Marie” nicht fehlen.

Mit dabei auf der klingenden Bergweihnacht war der großartige Schlagersänger Oliver Thomas. Mit seinem bekannten Song “Mädchen sind was Wunderbares” aus dem Jahre 1997, mit dem alles begann, und wo das gesamte Publikum mitsingen konnte. Seine Songs sind einfach wunderbar von den Titel “Es könnte ja sein” über “Ein Wahnsinns Glücksgefühl”. Sie gehen sofort ins Ohr. “Herzmission”, sein nächster Song, trifft mitten ins Herz. Ruhiger wurde es mit dem schönen Titel “Nie mehr Bolero” und “Das ist Hammer” aus seinem aktuellen Album.

Überraschend kam Hansi Vogt gemeinsam mit der kleinen “Schwarzwald-Marie” als Bauchredner auf die Bühne. Das Publikum warb restlos begeistert.

Dieses Jahr waren sie bereits erfolgreich auf ihrer großen “100.000 Volt”-Tournee unterwegs, die Rede ist von den Geschwistern Anita und Alexandra Hofmann. Sie begeistern seit über 28 Jahren mit ihrer außergewöhnlichen Show und grandiosen Songs das Publikum. Damit steht außer Frage. Sie verursachten „Herzbeben“ und schickten einen Engel auf den Weg, bevor dann Anita grandios einen Song aus dem Musical “Phantom der Oper” präsentierte. Denn “Jetzt oder nie geht die Party” in Reutlingen richtig los. Im Publikum wurde getanzt. Anita hatte nicht versäumt, für diese Tournee ihr Alphorn mitzubringen und die Bergweihnacht bereicherte. Zum Abschluss gab es noch ein tolles italienisches Hitmedley von den Titel “Mamma ma” über “Ti Amo” und “Volare”.

Bevor es es mit besinnlich-weihnachtlicher Stimmung weiter ging, gab es eine kleine Pause, in der die Künstler des Abends für Autogrammwünsche offen waren.

Mit den traditionellen Weihnachtsklassikern von “Weißer Winterwald” über “Lass es schneien” bis hin zum “Schneewalzer” mit allen Künstlern des Abend wurde der besinnliche zweite Teil eröffnet.

Die Feldberger präsentierten aus ihrem aktuellen Weihnachtsalbum neue und bekannte Weihnachtslieder wie „Die wunderbare Zeit“ über „A Weihnacht wie´s früher war“ sowie dem wunderbar stillen Titel “Ein leises Gebet”.

Bei Oliver Thomas wurde es ebenso weihnachtlich mit dem neuen Weihnachtssong “Mit einem schönen Wintertag”. Neuerdings hat der Weihnachtsmann lange blonde Haare, so Oliver Thomas. Und natürlich brachte er das traditionelle Lied der Trommler.

Mit einem ganz stillen Teil von “Es wird scho glei Dumpa” über “Still still still” war alles dabei, was für einen traumhaften Auftritt nötig ist. Endlich durfte sogar Schlitten gefahren werden beim Lied “Kling, Glöckchen, kling”, denn “Morgen Kinder wird´s was geben”.

Schließlich trug Hansi Vogt eine schöne Adventsgeschichte gefühlvoll vor, und die Geschwistern Anita und Alexandra Hofmann sangen grandios “Halleluja”. Die Vorweihnachtszeit ist die Zeit, in der die Menschen einander nah sein wollen, so passt der Song “Es ist Kuschel-Zeit”. Er gehört dazu wie Märchenfilm “Drei Haselnüsse für Haschenbrödel”, woraus das Duo “Küss mich, halt mich” zum Besten gaben. Im nächsten Jahr werden Anita und Alexandra Hofmann erstmals auf große Kirchen-Tournee gehen und gaben einen Vorgeschmack mit dem ultimativen Hit “Ave Maria”. Jetzt schon vormerken!

Eine ganz neue spanische Version von “Oh Tannenbaum” präsentierten Anita & Alexandra Hofmann gemeinsam mit Oliver Thomas, wünschten alle zusammen eine Frohe Weihnacht verabschiedeten sich Weihnachtslied “Stille Nacht”. Ein wunderbar weihnachtlicher Abend ging mit der klingenden Bergweihnacht zu Ende. Wir freuen uns schon jetzt auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt: “Die klingende Bergweihnacht 2017”.

Wer aber nicht das Glück hatte, die Bergweihnacht zu erleben oder nochmals erleben möchte, kann diese noch an zahlreichen Terminen im Dezember besuchen, wo sie noch in vielen Städten zu Gast sein wird.