Andrea Berg: „Meine ganze Familie hat von mir selbst gestrickte Socken geschenkt bekommen“

Andrea Berg: „Meine ganze Familie hat von mir selbst gestrickte Socken geschenkt bekommen“ © Hartmut Holtmann / Schlager.de

Nachts um eins treffe ich Andrea Berg (50) bei der After-Show-Party von Florian Silbereisens (35) Show in Berlin (Schlager.de berichtete). In ihrem kuscheligen Kaschmir-Pullover umarmt sie mich freudig. „Wie geht es Dir?“, will sie sofort wissen. Dabei ist sie es doch, um die wir uns Sorgen machen. Schließlich hatte sie schwere Verbrennungen und humpelt wegen einer Sprunggelenks-Verletzung immer noch. Aber darauf achtet sie nicht – typisch Andrea Berg!

 

NEUE POST: Du Ärmste! Erst der Feuer-Unfall und dann der Fuß …

Andrea Berg: Spinnst Du? Ich habe doch Riesenglück gehabt. Das Feuer hat doch nur meinen Rücken erwischt, nicht mein Gesicht. Und mit meinem Fuß ist bald auch wieder alles gut. Vor zwei Tagen ging ich noch an Krücken. Jetzt kann ich schon ohne laufen.

 

NEUE POST: Du gönnst Dir aber auch keine Pause!

Andrea Berg: Doch, doch! Meine ganze Familie hat von mir selbst gestrickte Socken geschenkt bekommen (lacht). In den letzten 30 Jahren habe ich entweder 600 Leute im „Sonnenhof“ bedient, oder ich stand auf der Bühne. Nun habe ich auf der Couch gesessen, mit drei Kissen unter dem Fuß – was mir aber auch mal gutgetan hat.

 

NEUE POST: Ich glaube, egal was kommt, oder passiert, Du machst immer das Beste daraus.

Andrea Berg: Ja, klar! Die kleine Zwangspause hat mir aber auch aufgezeigt, wie wichtig es im Leben ist, nur das zu machen, was einem Spaß macht. Die Zeit wird knapper! Kostbarer. Und glaube mir, ich werde in Zukunft noch mehr „Nein“ sagen, wenn ich etwas nicht machen will. Und das konnte ich bisher schon immer sehr gut (lacht).

 

NEUE POST: Du hast beim Lied „Sternenträumer“ geweint.

Andrea Berg: Ja. Ich kann einfach nicht anders. Mir schießen die Tränen nur so in die Augen. Ich kann mich den starken Gefühlen auf der Bühne nicht entziehen. Mir hat schon mal jemand geraten: Denk an nackte Männer. Doch das bringt auch nichts, wie man sieht (lacht).

 

NEUE POST: Dein Rat an mich: „Wenn Du etwas willst, glaube fest daran. Dann klappt’s.“

Andrea Berg: Und?

 

NEUE POST: Ja! Es klappt!

Andrea Berg: Siehst Du. Hatte ich nicht recht? Es ist alles Magie! Du musst es nur wollen.

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!