Stefan Mross – „Immer wieder sonntags“ am Rosenmontag

Stefan Mross – „Immer wieder sonntags“ am Rosenmontag © Hartmut Holtmann / Schlager.de

Wie wir ja bereits einige Male berichtet haben, ist Stefan Mross aktuell mit „Immer wieder sonntags – unterwegs 2017“ auf großer Tour. Am 27. Februar, zum Höhepunkt des Karnevals, machte die Tournee Halt in Einbeck, das für seine Fachwerkbauten und Bierbrauerei bekannt ist, und Schlager.de war natürlich dabei.

 

Für das fast 3-stündige Programm, welches in unterschiedlichen Künstlerbesetzungen durchgespielt wird, hatten sich diesmal Claudia Jung, die Dorfrocker, Anna-Carina Woitschack und Franziska Wiese zur Verfügung gestellt. Stefan selbst ist natürlich auch als Moderator, Sänger und Entertainer zu erleben. Mit Anekdoten, Witzen und seiner sehr lockeren Art zog er das Publikum in seinen Bann. So begrüßte er die Besucher in der ersten Reihe mit Handschlag und stellte dann die teilnehmenden Künstler vor.

Die 24-jährige Anna-Carina Woitschack ist vielen jungen Fans noch aus der 8. DSDS-Staffel von 2011 bekannt. In einem kurzen, ärmellosen schwarzen Kleid erklärte sie den überwiegend älteren Besuchern „Im Universum“ brennt noch Licht. Die erste Single aus dem neuen Album, das am 21. April erscheinen wird (Schlager.de berichtete), legte sie den Zuschauern besonders ans Herz. „Ich wollte nie dein Engel sein“ wird produziert von Eugen Römer und verspricht ein Hit zu werden.

Dann hieß es „Bühne frei“ für die Dorfrocker! Die Band besteht aus den drei Brüdern Tobias, Markus und Philipp Thomann und stammt aus Kirchaich. Sie bringen klassische bayrische Stimmung in den Saal und begeisterten die Zuschauer mit ihren Songs wie „Vogelbeerbaum“ und „Tiefkühlpizza“.

Die Künstlerin, die bei allen Terminen der Tour mit dabei ist, heißt Claudia Jung. Seit fast 30 Jahren ist sie schon im Schlagergeschäft tätig und hat in der Zeit zahlreiche Alben aufgenommen. Ihre bekanntesten Hits hatte sie als Medley natürlich auch mitgebracht und erntete dafür verdienten Beifall.

Franziska Wiese kennt man durch ihre besonderen Darbietungen, wo sie ihre wunderschönen Lieder überwiegend barfuß im weißen Kleid präsentiert. Das Markenzeichen der attraktiven Sängerin ist ihre Violine, deren Klänge sie gekonnt in jeden ihrer Songs einfließen lässt. Die sympathische Sprembergerin eroberte so in einem relativ kurzen Zeitraum die Herzen des Publikums. Ihr Werdegang im Musikgeschäft war kürzlich auch Thema in der ARD-Doku „Schlagerland“.

Wir freuen uns auf die nächsten Termine der Tour, die sich noch bis zum 15.Mai durch Deutschland bewegt. Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.