Suche

Schlagertage Friedberg mit Kerstin Ott, Mickie Krause & Co. | Teil 1

Schlagertage Friedberg mit Kerstin Ott, Mickie Krause & Co. | Teil 1 © Max Morath/Schlager.de

Endlich war es soweit. Die ersten Schlagertage in Friedberg bei Augsburg am Friedberger See fanden am 12. und 13.05.2017 erfolgreich mit vielen hochkarätigen Künstlern der Schlagerbranche statt. Ganz klar, dass wir von Schlager.de ebenfalls an beiden Veranstaltungstagen für Euch live vor Ort waren. Das Festzelt war sehr gut gefüllt. Bei einer grandioser Stimmung wurde an beiden Tagen bis weit nach Mitternacht zum deutschen Schlager gefeiert. 

Durch den Abend führten das Moderatoren-Team Daniela Bolleininger und Felix Vetter sowie der aus Österreich bekannte Sänger Günther Sturm gekonnt durchs Programm.

 

Zur Eröffnung sorgte die Bläsergruppe Brasseroni mit bekannten Melodien aus dem Bereich Volkmusik und Schlager für eine gute Stimmung im Zelt. Die Jungs von „Isarrider“ aus München, die als einzige Gruppe mit einer Schlagzeugerin auftreten, präsentierten ihre bekannten Songs wie „Ich bin nur einmal auf der Welt“ und „Alice, Alice, bring mir noch ein Helles“ (eigene Interpretation von „Alice“). 

Die sympathische Sängerin und Schauspielerin Carina, bekannt als “Kathi von Dahoam is Dahoam”, 
präsentierte viele ihrer neuen Titel aus ihrem mittlerweile vierten Studioalbum. So auch die aktuelle Single „A Madl vom Land“ sowie „Ein Schuss ins Herz“. Dabei hätte sie so gerne auch eine „App zum Küssen“. Zum Küssen gehört ganz klar auch das Verlieben, und so gibt es ihren neuen Song „Verlieben ist nicht schwer“. Mittlerweile ist die kurze Lederhos´n zu ihrem festen Markenzeichen auf der Bühne geworden, denn sie steht einfach auf Lederhosen, wie es auch in ihrem gleichnamigen Titel heißt. Sie entführte das Publikum über die Grenze ab nach Österreich mit ihrem Lied „Koaner is so schee wie Andreas Gabalier“. Zum Abschluss gab es noch ein schönes Schlagermedley, welches von „Cowboy als Mann“, „Schöner fremder Mann“ bis hin zum „Bayerisches Cowgirl“ reichte.

Seit über 17 Jahren steht Sanny auf der Bühne und feiert in seiner Heimat sein eigenes großes Festival. Mit gefühlvoller Stimme singt er bekannte Melodien aus der Volksmusik wie „Fahrende Musikanten“ und „Ich bin dein Sternenkönig“. Im Festzelt durfte zu „Fliege mit mir in die Heimat“ kräftig geschunkelt werden. Aus seinem neuen Album sang er die Titel „Eine Brücke zu den Sternen“ sowie „Das Leben heißt nehmen und geben“. Wie gerne würde man mal die Zeit zurückdrehen wie im gleichnamigen Song.

In der volkstümlichen Musik begeistert Andreas Hastreiter mit steirischer Harmonika und natürlichen Charme als Sänger und Musiker die Zuschauer. 
„Sommer in meinem Herzen“ – Mit diesem Titel war er sehr erfolgreich in der Sommerhitparade von „Immer wieder sonntags“ vertreten und wurde dabei im Jahr 2012 „Sommerhitkönig“. Zum Repertoire gehörte auch ein schöner „Boarischer“ mit den Namen „Urig, fetzig, boarisch“. Andreas Hastreiter spielte auf der „Steirischen“ noch ein wunderbares Schlagermedley mit den Songs „Mamor, Stein und Eisen bricht“, „Viva Colonia“, „Anita“, „Tausendmal belogen“, „Eine neue Liebe“, „Wahnsinn“ und „Alice“.

Kerstin Ott - Bester weiblicher Schlagerstar

Kerstin Ott

Die Nachwuchskünstler der „DDC Dancecrew“ zeigten ihr grandioses tänzerisches Können zu bekannten Hits aus Volksmusik- und Schlagerklängen. 

Nun durfte auch Sänger Günther Sturm, der gleichzeitig auch noch Moderator des Abends war, auf der Bühne stehen. Dazu wurde kräftig zu „Cowboy und Indianer“ im Zelt gefeiert. Jetzt wurde besonders von links nach rechts sowie nach vorne und zurück geschunkelt. Dabei fehlte der „Schlagertage“-Song des Abends nicht („Schlagertage in Friedberg“). 
Die Sensation des Abends jedoch war die Premiere seiner brandneuen Single „Halleluja“, die gleichzeitig auch im Festzelt aufgezeichnet wurde. Mehr zu der neuen Single wird es in Kürze auf Schlager.de zu lesen geben. Sein großer Hit „Hand aufs Herz“ wie die österreichische Hymne „Sierra Madre“ rundeten seinen Auftritt ab.

Die Schlagerikone schlechthin, der “König von Mallorca”, rockte das Festzelt mit seinem großartigen Song „Kornblumen“ zu Beginn. Die Hits von Jürgen Drews kann einfach jeder mitsingen und feiern. Ob zu „Von Null auf Hundert“ oder zu „Wieder alles im Griff“. Es herrscht eine ausgelassene Stimmung; und es wurde kräftig vom Publikum mitgesungen. Ganz klar, dass sein erfolgreichster Hit „Ein Bett im Kornfeld“ sowie „Ich bau dir ein Schloss“ gemeinsam mit den Zuschauern gesungen wird. Eine großartige Stimmung, dass sie Jürgen Drews gar nicht mehr von der Bühne lassen wollten.

Eine kurze Anreise hatte Mark Sander, der aus dem benachbarten Ort Dasing gerne zu den Schlagertagen nach Friedberg gekommen war. Er sang bekannte Schlagerhits wie „Joana“, „Scheiß drauf! Malle ist nur einmal im Jahr“ und „Hulapalu“. Dabei präsentierte er auch seine neue Single „Hell Dunkel Hell Dunkel Montag“.

Sie ist die, „Die immer lacht“. Es ist die Rede von Kerstin Ott. Die Besucher sangen zu ihrem großartigen Hit kräftig mit. Aus ihrem aktuellen Album „Herzbewohner“ präsentierte sie ihre Songs „Ich will nicht tanzen“ oder den Titel des Albums „Herzbewohner“. Auch ihr Song „Kleine Rakete“ und ihre aktuelle Single „Scheissmelodie“ wurden mitgesungen.

Den Abschluss an diesem ersten grandiosen Abend der Schlagertage in Friedberg machte Mickie Krause, der ebenfalls aus Mallorca geflogen kam und das Festzelt zum Beben brachte. Seine Songs „Ich bin solo“, „Schatzi schenk mir ein Foto“, „Wir wollen die Eisbären sehen“ und seine neue Single „Mich hat ein Engel“ geküsst“ luden einfach zum Party machen ein. 

Viel zu schnell verging der erste Abend der Schlagertage in Friedberg, wo bis weit nach Mitternacht gefeiert wurde. Am zweiten Tag der Schlagertage standen Stars wie Michelle oder aber auch Vanessa Mai auf der Bühne. Seid also gespannt auf unseren zweiten Bericht von den Schlagertagen in Friedberg am Friedberger See.


 Fortsetzung folgt!