Suche

Grazia & Jay zum Album “Il numero due”

Grazia & Jay zum Album “Il numero due” © Mania Music/Sony Music

Grazia Gioffre & Peter Gielgen alias Jay sind auch im richtigen Leben ein echtes Dreamteam. Ihre spürbare Harmonie verleiht jeder Veranstaltung das Prädikat „Wohlfühloase“. Zwei absolute Vollprofis wie sie im Buche stehen. Stimmgewaltig, sympathisch und stets bereit, das Letzte zu geben. Insofern scheint es nur eine logische Konsequenz, dass die Erfolgsproduzenten Stefan Pössnicker (Andrea Berg / Fantasy u.v.m.) und Armin Pertl (Nicole / Ireen Sheer u.v.m.) Grazia & Jay zu einer höchst kreativen Studio-Session einluden.

“Il numero due” erscheint am 23.06.2017 (Mania Music/Sony Music)

12 deutschsprachige und extrem hitverdächtige Schlager-Songs sprangen dabei heraus. Dank der gebürtigen Italienerin Grazia stets mit einer ordentlichen Prise Dolce Vita gewürzt. „Il Numero Due“ heißt das am 23. Juni erscheinende Album und der Titel ist Programm. Mentale Rettungsinseln wie Urlaub, Strand und Chill-Out kommen jedem gestressten Workaholic sofort in den Sinn, sobald er die Trackliste nach unten scrollt.

Keine Frage, Songs à la „Ciao Ragazzi“ oder „Volare Cantare“ legen unmissverständlich die Spur zur „Strada del Sole“. Ebenfalls ungemein punchy kommen die Neuauflagen der beiden Super-Klassiker „Gloria“ und „Se Bastasse Una Canzone“ daher. Nie zuvor verbreitete deutsche Sprache so wunderbares Italo-Flair. Wesentlicher Anteil daran gebührt selbstredend auch Grazias Ehegatten Jay. Der original kölsche Jung würde bei jeder Passkontrolle dieser Welt spielend als Padrone Zucchero durchgehen. Wann immer er zum ersten Ton ausholt – sowieso.

Grazia & Jay, das heißt: WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET

Bleibt final lediglich noch zu erwähnen, dass Grazia & Jay seit ca. zwanzig Jahren nicht mehr nach ihren Ausweisen gefragt werden, wenn sie im Supermarkt eine gute Flasche Chianti aufs Laufband legen, jedoch, im Zeitalter der megafitten Best-Ager, erscheinen sie nun mit optimalen Timing auf der Bildfläche, um jede Ü-30 Party in einen brodelnden Jungbrunnen zu verwandeln.