Stars hautnah in bester Laune bei der Nacht des Deutschen Schlagers

Stars hautnah in bester Laune bei der Nacht des Deutschen Schlagers © Ilka Krause

Am Freitag, dem 26.5.17, stieg in Spalt-Enderndorf im wunderschönem Ambiente des Brombachsees die erste Nacht des Deutschen Schlagers. Der Wetter-Schlager-Gott meinte es gut und bescherte einen blauen Himmel und Sonnenschein. Ab 14 Uhr öffnete das Gelände seine Pforten, man wurde herzlich empfangen und kam sofort mit anderen Gästen, schon anwesenden Stars und dem Personal ins Gespräch. Die Wartezeit bis zum Auftritt der Stars konnte im schattigem Zelt bei kühlen Getränken jeder Art vertrieben werden.

Eröffnet wurde das über 7-stündige Programm vom beliebten Allrounder Steffen Jürgens, der mit Witz und Charme das Publikum schnell auf seiner Seite hatte. Dann ging es fast pausenlos durch, die Stars gaben sich das Mikrofon in die Hand. Jens Bogner, der Lokalmatador, betrat als erster die Bühne und überzeugte mit eigenen Liedern und mit Coverversionen von Udo Jürgens und Howard Carpendale. Danach eroberten Mario & Christoph die Bühne. Eingefleischte Schlagerfans wissen natürlich, dass sie einst zum Alpentrio Tirol gehörten. Auch sie sorgten sofort für gute Laune. Mit einem Mix aus neuen Liedern, Coverversionen und “alten” Hits wussten sie zu überzeugen.

Einen recht unterhaltsamen Auftritt lieferte die Schlagermafia, die Zeit verging wie im Flug. Steffen Jürgens steuerte einen Auftritt bei und wurde dafür laut umjubelt. Direkt danach betrat Norman Langen die Bühne und ließ so manches Frauenherz höher schlagen. Mit toller Musik, Charme und Authentizität hatte er leichtes Spiel und lieferte einen sehr guten Auftritt.

Danach übernahm Tanja Lasch das Mikro. Auch sie hatte das Publikum mit einem großen Reportoire an Hits wieder ganz schnell in ihren Bann gezogen. Es war ein fantastischer Auftritt. Sie sang viele ihrer eigenen Hits, hatte aber auch schöne Coverversionen dabei. Besonders toll war ein Medley aus Nena-Hits.

Als vorletzter Künstler tauchte G.G. Anderson auf der Bühne auf. Dazu muss man eigentlich gar nicht viel sagen. Aus einer Mischung von alten und neuen Hits “rockte” er die Bühne, das Publikum im Griff. Er war es auch, der sein Mikro Andy Borg übergab, so dass für ein paar Minuten gleich zwei echte Schlagerlegenden auf der Bühne standen. Das sorgte für Gänsehaut.

Andy Borg in seiner gewohnt sympathisch, lustig und unterhaltsamen Art brachte das Publikum zu vorgerückter Stunde noch mal richtig in Wallung. Damit endete ein wunderschöner Schlagerabend. Zu erwähnen ist noch, dass es auch genug Möglichkeiten gab, sich zwischendurch mit einem Imbiss zu stärken und alles sehr gut organisiert war. Alle Schlagerstars mussten Zugaben geben und standen zudem vor und nach ihren Auftritten geduldig für Autogramme und Fotos bereit. Es war alles sehr harmonisch, man fühlte sich fast wie bei einer großen Familienfeier. Da kann man sich schon getrost auf die zweite Nacht des Deutschen Schlagers in 2018 freuen.