Suche

Helene Fischer – Uwe Kanthak ist der Mann hinter dem Erfolg

Helene Fischer – Uwe Kanthak ist der Mann hinter dem Erfolg © Christine Kröning/Schlager.de

Ohne ihn geht nichts, ohne ihn wäre Helene Fischer nicht das, was sie heute ist: ihr Entdecker und Manager Uwe Kanthak. Helene vertraut ihm blind, schwärmt sogar öffentlich: „Ich liebe ihn. Ich möchte ihn an meiner Seite nicht mehr missen …“

 

Es begann an dem Tag im Jahr 2004, als Uwe Kanthak die Bewerbungs-Platte von Helene auf seinem Schreibtisch fand. Sie sang auf dieser CD „Power of Love“ von Jennifer Rush (56) – Kanthak erkannte sofort ihr Talent. Und damit änderte sich Helenes Leben für immer. Der Manager hat aus Helene einen Superstar gemacht. Er berät sie, welche Werbeverträge sie annehmen soll. Er beschützt sie vor liebestollen Verehrern – betreut daneben aber auch andere Künstler. Und Helene genießt das: „Wir sprechen fast schon eine Sprache, haben uns wahnsinnig gut eingespielt“, sagt sie oft. Was sie aber am meisten an ihm wertschätzt: „Er unterstützt mich in meinen Ideen. Und selten sagt er: ‚Ich sehe das anders‘.“

Er hat ihr Leben für immer verändert

Die ersten vier Jahre wuchs Helene in Russland, im sibirischen Krasnojarsk, auf, bevor ihre Eltern Maria und Peter mit ihr und Schwester Erika (38) ins beschauliche Wöllstein (Rheinland-Pfalz) zogen. „Ich habe herrliche Kindheitserinnerungen“, schwärmt sie oft. Besonders die Weihnachtsfeste sind ihr in Erinnerung geblieben: „Papa und ich haben jedes Jahr den Baum geschmückt – und hinterher lag ich in seinen Armen und er hat Geschichten für mich erfunden …“

Und natürlich hat Helene als Kind auch schon geträllert. Gemeinsam mit Schwester Erika: „Durch sie bin ich zum Singen gekommen, denn sie hat nach der Schule tagtäglich zu irgendeiner CD gesungen. Meistens war es Céline Dion …“ Die Schwestern sind dann später aufgetreten – auf Geburtstagen und Familienfeiern. „Das war so meine erste Bühne“, schmunzelt Helene. Heute kommen Zehntausende zu ihren Konzerten.

Helene Fischer - Bester weiblicher Schlagerstar

Helene Fischer

Es ist ihr Seelen-Ort: Mallorca. „Wenn ich meinen Kopf lüften möchte, fliege ich dorthin, genieße das Meer“, verriet Helene. Natürlich mit ihrem Florian. Und dann sieht man die beiden wie ein normales Touristen-Paar durch Port d’Andratx schlendern. Sie gehen einkaufen und abends mit Freunden essen. Bei Tapas und Wein können sie ihre freie Zeit und ihre Liebe genießen. Helene: „Mallorca sollte unser Zuhause sein. Aber wir sind so viel unterwegs. Jetzt ist es ein Ferien-Domizil.“

Aber wer weiß, vielleicht wird es ja doch noch ihr Zuhause. Denn: „Eines Tages werde ich Mama sein“, sagte Helene Fischer gerade – und dann will sie kürzertreten und auf Mallorca leben?

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!