Andreas Gabalier rockt heute das Münchner Olympiastadion!

Andreas Gabalier rockt heute das Münchner Olympiastadion! © Irene Lustenberger/Schlager.de

Heute findet für alle „Volks-Rock’n’Roller“ der Höhepunkt des Jahres statt: Andreas Gabalier tritt vor zehntausenden Fans im Münchner Olympiastadion auf. Nach dem sensationellen Erfolg der ersten Stadionshow im letzten Jahr folgt nun heute die Wiederholung, denn Andreas Gabalier entert das Münchner Stadion zum zweiten Mal! Der Termin wurde bereits während des Konzerts im letzten Jahr bekannt gegeben und wie zu erwarten war, ist das Konzert bereits restlos ausverkauft.

 

Im Vorfeld zum Event haben wir Andreas zu einem exklusiven Interview getroffen und mit ihm über das Megakonzert und seine aktuellen Pläne gesprochen.

Schlager.de: Gerade erst warst Du als erster Österreicher mit einem MTV-Unplugged in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Wie war für Dich die Erfahrung jenseits der großen Hallen im intimen Rahmen aufzutreten?

Andreas Gabalier: Wir spielen in wunderschönen Häusern mit einem großen Orchester – das allein ist Gänsehaut pur! In diesen Momenten bin ich meinen Fans ungeheuer nah. Ich bekomme die Reaktionen und Emotionen des Publikums viel intensiver mit und kann auch darauf eingehen. Das ist eine einmalige Erfahrung! Auch im Nachhinein kriege ich unglaublich tolles, positives Feedback, was mich sehr freut.

Nach kurzer Zeit dazwischen geht es für Dich schon weiter mit deinen Open-Air-Terminen. Was ist für dich der besondere Reiz an den Open-Airs?

Ich bin ein Natur-Freund, das dürfte sich inzwischen rumgesprochen haben [grinst]. Unter freiem Himmel in Verbindung mit Schnee oder blauem Himmel und Sonne zu singen, was kann´s schöneres geben?

Andreas Gabalier - Bester männlicher Schlagerstar

Andreas Gabalier

Nicht selten sind die Termine restlos ausverkauft, wie z.B. jetzt auch der Termin in München für den wir von Schlager.de exklusiv Tickets verlosten. Mehrere 10.000 Besucher tummeln dann zu Deinen Konzerten und wollen nur eins – einen Abend mit Dir. Doch hast Du eigentlich vor Deinem großen Auftritt Lampenfieber und wenn ja, was tust Du dagegen?

Wenn ich jetzt zum Beispiel an das München-Konzert im letzten Jahr denke, dann kribbelt es immer noch. Dieses Kribbeln fängt ein paar Stunden vor Konzertbeginn an, denn ich will meinen Fans ja einen schönen und besonderen Abend bieten. Deshalb ziehe ich mich vor dem Konzert nochmal kurz zurück, mache ein paar Sportübungen für die gute Figur auf der Bühne [zwinkert], und los geht´s!

Nach München beschließt du auf Rekordjagd zu gehen und erlebst Anfang September einen Höhepunkt deiner Kariere – ein Konzert am Hockenheimring mit bis zu 100.000 Volks Rock’n’Rollern. Wie fühlt man sich, wenn so viele Menschen dich sehen wollen?

Momentan hangele ich mich von Höhepunkt zu Höhepunkt, wer hätte das gedacht? Ich bin nach wie vor unglaublich glücklich, dankbar und auch stolz auf das, was ich in den letzten Jahren erreichen durfte. Dieses Gefühl, dass so viele liebe Menschen da sein werden und teils von weit her anreisen für den Abend mit mir, ist unbeschreiblich! Für den Bergbauernbua in mir ist das schon eine große Ehre und ein riesiges Geschenk, meine Leidenschaft in dem Umfang ausleben zu dürfen.

Wir bedanken uns bei Andreas für das tolle Interview und die ehrlichen Worte.