Björn Landberg berührt das Herz

Björn Landberg berührt das Herz © Katja Kuhl/Electrola

Sie stehen am Anfang und am Ende. Herztöne begleiten uns ein Leben lang. In den intensivsten, schönsten und schwersten Stunden des Lebens nehmen wir sie bewusst wahr. Herztöne sind so verschieden wie Menschen und Stimmungen unterschiedlich sind, voller Kontraste und Feinheiten und doch verbinden sie uns. Björn Landberg hat sein neues Album “Herztöne” genannt, weil der Titel in seiner reinsten Form ausdrückt, worum es in seiner Musik geht: Das Leben in all seinen Facetten.

Unangestrengt, reflektiert, aber gleichzeitig von brennender Leidenschaft, Lebenslust und Lebensfreude durchzogen, nimmt Björn Landberg auf seinem zweiten Album seine Zuhörer auf eine Reise zu den ganz großen Emotionen und Abenteuern mit, die das Leben jedem bietet, der sich ihnen öffnet. Es ist nicht weniger als ein Kunststück, seine Zuhörer dabei eine Leichtigkeit spüren zu lassen, die alltägliche Ängste vor dem Lauschen der eigenen “Herztöne” ohne Mühe überwinden lässt. Man muss sich nur trauen…

© Katja Kuhl/Electrola

© Katja Kuhl/Electrola

Die Botschaft, die Björn Landberg auf ganz eigene, unnachahmliche Art in seinen neuen Liedern mitschwingen lässt, ist eine von ihm gelebte Gewissheit: Alles ist möglich, Träume können wahr werden, wenn man auf sein Herz hört. Björn Landbergs bisheriger Lebensweg hat ihm immer wieder neue Türen geöffnet, ihm Fährten gewiesen, die er neugierig beschritt, weil er wusste, dass Erfahrungen gesammelt werden wollen, bevor Lebenserfahrungen in Lieder fließen können.

Er war Mitte 20, als er sich auf der anderen Seite des Atlantiks, in New York wiederfand und Schauspielunterricht an der gleichen Schule nahm, die Robert de Niro und Al Pacino absolviert hatten. Weit weg von seiner Heimat Berlin lernte er viel über sich selbst. Bereits damals war es das Hören auf seine “Herztöne”, das ihn Schauspielerei und Gesang, zwei seiner frühen Faszinationen, verbinden ließ. Danach ging alles ganz schnell: Große Erfolge in Musicals, Serien-Rollen und immer wieder Liederschreiben. Wenn man heute mit ihm über die wichtigsten Momente seiner bisherigen Karriere spricht, begegnet einem ein Mann, der weiß, was er kann und wer er ist: Ehrlich, loyal, bodenständig, stets dem Leben, in all seinen Facetten, zugewandt.

Bezeichnungen wie “der George Clooney des Schlagers” sind sicher wohlgemeinte Etiketten, die an ihm haften. Aber sie sind für ihn nicht wesentlich. Sein geradezu unverschämt gutes Aussehen ist nichts, worauf er sonderlich stolz ist. Viel wichtiger ist ihm das kontinuierliche Verfeinern seiner musikalischen Sprache. Das vor zwei Jahren erschienene, nach ihm benannte Debütalbum “Björn Landberg”, erweiterte beeindruckend den Radius, in dem seine Musik seither spielt: Große Abendunterhaltungsshows im Öffentlich-Rechtlichen, große Festivalbühnen, unzählige Views seiner Videos im World Wide Web. Vom “Neuen Gentleman des Schlagers” ist allenthalben die Rede, wenn er auftrat. Noch ein Etikett. Aber eins, das passt. Denn seine Musik ist klar im Schlager beheimatet. Auch, wenn sie immer wieder nach neuen Anknüpfungspunkten Ausschau hält.

“Andere nennen es Schlager, aber für mich ist es viel mehr”, schrieb ein Fan kürzlich über Björn Landbergs Musik an eine elektronische Pinnwand. Volltreffer! “Für mich fühlt es sich ganz natürlich an, Lieder zu schreiben und zu singen, die in ihrer Leichtigkeit etwas Ausgelassenes besitzen. Aber ich finde es gleichsam selbstverständlich, auch gefühlvolle Balladen auf meinem neuen Album vereint zu wissen”, erklärt Björn Landberg den musikalischen und inhaltlichen Farbenreichtum von “Herztöne”. “Wenn man mit Leidenschaft Musik macht, erzählt man automatisch von sich. Ich erzähle Geschichten, die sehr persönlich sind. Aber es gibt auch Lieder auf dem Album, die vor allem Spaß machen sollen. Ich mag Stücke, die so beschwingt sind, dass sie mir gute Laune bereiten. Auch das ist ein Anspruch, den ich an meine eigenen Lieder stelle.”

Am 07. Juli erscheint das neue Album von Björn Landberg

Diesem Anspruch werden gleich eine Hand voll energetische, durchweg tanzbare Lieder auf “Herztöne” gerecht. Allen voran die neue Single “Wenn es am schönsten ist”, die im großen Breitwandsound das Feiern der vielen Genüsse einfängt, die das Leben bereithält – man lebt schließlich nur einmal. Auch “Ich weiß jetzt endlich wie das geht”, ein Liebeslied für die Liebe, die leicht fühlen lässt, pulsiert in Party- Taktung. “Mein Traum vom Glück” greift den schnellen Pulsschlag auf und beschwört als Ode an die Leidenschaft den einen Moment, den es bewusst und ohne Zögern zu leben gilt. In “Es wird ein wunderbares Jahr” und in der Ballade “Lehn dich an mich an”, unterstreicht Björn Landberg als waschechter Crooner die Vielschichtigkeit seiner Stimme.

Sie klingt präsenter, lebendiger und noch eindrücklicher als auf seinem Einstandswerk. Auch in den Balladen des neuen Albums. “Der Brief” ist eine Mitteilung an ein “Sternenkind”, das nie geboren wurde. Das zutiefst emotionale Lied spricht zu einem Menschen, dessen Herztöne zwar verklungen sind, der aber in den Gedanken weiterlebt. “Mit geschlossenen Augen” ist ein zu Herzen gehendes Lied an Björn Landbergs Vater, der im vergangenen Jahr unvermittelt starb und Herztöne hinterließ, die wie ein Echo in seinem Sohn nachwirken. Seinem Vater war es geschuldet, dass die Musik Björn Landberg schon früh mitnahm auf eine sehr persönliche Lebensreise. Deren vorläufiger Höhepunkt heißt “Herztöne” und es ist schwer vorstellbar, dass die Vielfalt, mit der das Album aufwartet, nicht zu Herzen geht. Schließlich kommen sämtliche der 13 Songs, ob beschwingt-leicht oder reflektierend-sensibel zuvorderst von Herzen.

Heute erscheint das neue Album „Herztöne“, das wir Euch sehr ans Herz legen wollen.