Andreas Gabalier gibt es bald in Wachs

Andreas Gabalier gibt es bald in Wachs © Dany Espa / Schlager.de

Alle Fans von Andreas Gabalier und vor allem jene, die nicht genug von ihrem „Alpen-Elvis“ bekommen können – und natürlich auch er selbst – haben einmal mehr allen Grund zur Freude. Schon bald – nämlich schon kommenden Herbst – gibt es ihren „Volks-Rock’n’Roller“ nämlich gleich zweimal. Ihr habt richtig gelesen. Andreas Gabalier bekommt einen Zwilling. Und zwar im berühmten Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds in Wien. Dass Wachsfiguren der Schlagerstars gerade hoch im Kurs stehen, hatten wir erst vor kurzem berichtet. In Berlin gibt es demnächst eine „aktualisierte“ Ausgabe von Megastar Helene Fischer bei Madame Tussauds.

 

Niemand anderem als seinen unzähligen Fans hat er diese Ehre zu verdanken. Denn „Madame Tussauds“ hatte ein Voting ausgeschrieben, in welchem man wählen konnte, welche prominente Persönlichkeit als nächstes als Wachsfigur verewigt werden sollte. Und Andi kann stolz sein, denn seine „Volks-Rock’n’Roller-Familie“ hat einmal mehr ihren großen Zusammenhalt unter Beweis gestellt.

Andreas Gabalier - Bester männlicher Schlagerstar

Andreas Gabalier

Bereits seit 1,5 Jahren ist Andreas Gabalier schon die unangefochtene Nummer 1 auf der „Favoritenliste für die meistgewünschte Wachsfigur“. Auch „Arabella Kruschinski“, Geschäftsführerin des „Madame Tussauds“ Wien, freut sich schon sehr auf ihre neue Attraktion.

Gabalier selbst wird auf der Homepage von „Madame Tussauds“ wie folgt zitiert: „Es war eine große Freude und ich war natürlich sofort dafür zu haben. Ich freue mich riesig auf meinen Zwilling“.

Der bodenständige Steirer will auch auf jeden Fall selbst vor Ort sein, wenn „sein Zwilling“ in Wien enthüllt wird. Das passiert übrigens fast zeitgleich, wie die Enthüllung des neuen Wachsfiguren-Zwillings von „Helene Fischer“ in Berlin. Schon im Februar des Jahres ist er extra nach London gereist um für sein „Wachsfiguren-Double“ Modell zu stehen. Ein weiterer Termin folgte dann Anfang Mai. Nun geht es an die Feinarbeit, damit auch alles so detailgetreu wie möglich wird.

Wir sind gespannt und berichten Euch natürlich sofort, wenn das „Prachtexemplar“ fertiggestellt wurde.

Dany EspaAutor: