So begann die Karriere von Matthias Reim

So begann die Karriere von Matthias Reim © Max Morath/Schlager.de

Innerhalb seiner langen Karriere ist Matthias Reim schon für so manch einen großartigen Ohrwurm verantwortlich gewesen und bis heute gehören Songs wie „Verdammt, ich lieb Dich“ auf jede ausgelassene Schlagerfeier. Bis heute ist der Sänger ein gefragter Star in der Branche und vor allem von seinen zahlreichen weiblichen Fans höchstumschwärmt. Matthias Reim ist aus der Schlagerwelt einfach nicht mehr wegzudenken.

 

Matthias Reim wurde am 26. November 1957 in Korbach geboren, verbrachte seine Kindheit und Jugend aber in Homburg. Nach dem Abitur beschloss der junge Matthias zu studieren und schrieb sich in der Universität Göttingen ein. Dort studierte er kurze Zeit Germanistik und Anglistik. Schnell merkte er jedoch, dass er lieber sein Hobby zum Beruf machen wollte und sich bereits während des Studiums mehr auf die Musik konzentrierte. Er spielte in seiner Anfangszeit in einigen Bands und komponierte Songs für bekannte Musiker wie Jürgen Drews oder Roberto Blanco.

Matthias Reim: Sein Durchbruch

Um endlich mit der Musik voran zu kommen, schickte Matthias Reim 1990 eine Kassette mit dem Song „Verdammt, ich lieb Dich“ an den „ZDF“ und wurde kurze Zeit später dort in die Sendung des Moderators Wim Thoelke eingeladen. So wurden viele Menschen auf den Sänger und seinen Song aufmerksam und er feierte mit dem Titel seinen großen Durchbruch. Bis heute ist die Nummer eine seiner bekanntesten und hat längst Kultstatus erreicht. Der Song verkaufte sich rund 2,5 Millionen Mal, allein in Deutschland verkauften sich rund 500.000 Exemplare. Die Platte gehört somit zu den meistverkauften Singles der deutschen Schlagerbranche. Auch das Album „Reim“, dass ebenfalls 1990 erschien wurde zu einem großen Erfolg. In Deutschland erreichte die Platte Platz 1 und hielt sich 53 Wochen in den Charts, aber auch in Österreich und in der Schweiz war das Debütalbum ähnlich erfolgreich.

Matthias Reim - Bester männlicher Schlagerstar

Matthias Reim

Matthias Reim: Höhen und Tiefen der Karriere

Trotz seines Durchbruchs und des großen Erfolgs kennt Matthias Reim auch die Schattenseiten des Lebens. 2006 musste der Sänger Insolvenz anmelden, die sich aus Verbindlichkeiten in Höhe von 13 Millionen Euro ergaben. Doch auch diese Phase des Lebens meisterte er und gilt seit 2010 als schuldenfrei. Musikalisch ging es für den Sänger danach auch wieder bergauf und seine Alben „Sieben Leben“ und „Unendlich“ waren erfolgreich in den Charts vertreten. Mit der Platte „Unendlich“ konnte er erstmals nach seinem Debüt wieder die Spitze der Albumcharts in Deutschland erreichen. Ähnlich turbulent wie seine Karriere verlief auch das Privatleben des Sängers. Matthias Reim hat sechs Kinder, von fünf Frauen. Er war lange Zeit mit Michelle liiert. Aktuell lebt er mit Christin Stark zusammen, die ebenfalls Schlagersängerin ist. Die beiden lernten sich durch die gemeinsame Arbeit an der Musik von Christin kennen und merkten schnell, es ist mehr als nur Freundschaft. Gemeinsam mit Christin und seinem Sohn Julian wohnt Matthias Reim in Stockach, im Süden Baden-Württembergs.