Perfekte Premiere vom ORIGINAL „Der Berg bebt“ in Flims

Perfekte Premiere vom ORIGINAL „Der Berg bebt“ in Flims © Christine Kröning/Schlager.de

Was für eine Premiere am neuen Standort in Flims für das originale Bergbeben! 100% Live ist die Devise des einzigartigen Open-Airs in einer einmaligen Umgebung der Schweiz! Wir möchten uns an dieser Stelle für die stets herzliche Aufnahme im Namen von Schlager.de bedanken, die uns dort immer seitens Fredy Broder, Sandro Stampa und dem gesamten Team entgegengebracht wird. Ihr seid wirklich spitze! Wir kommen auch gerne 2018 wieder! Tausende von Schlagerbegeisterten füllten das Areal in Flims mit einer Wahnsinnsstimmung – vom ersten bis zum letzten Minute. Wir sind sicher, auch 2018 wird der Berg dort wieder auf der Alp Plaun beben! Dank ebenso an die Künstler, welche dem Team von Fredy Broder die Treue halten und dafür sorgten, dass das Bergbeben seinem Namen alle Ehre machte.

 

Norman Langen eröffnete das Spektakel. Er erlebt derzeit „Die geilste Zeit“, so der Titel seines aktuellen Albums. Nach seinem Auftritt setzte er sich sofort wieder in den Flieger, um einer weiteren Verpflichtung am Abend in Deutschland nachzukommen. Anni Perka war kurzfristig für die leider erkrankte Franziska Wiese eingesprungen, der wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen! Anni meisterte ihren Part wie gewohnt hervorragend mit ihrem Programm eigener Songs und einem Partymix aus ihren Lieblings-Schlagerhits. Mitch Keller oblag beim Event in den Bergen direkt eine Doppelfunktion, denn er begeisterte sowohl als Solist, als auch als Backgroundsänger bei Matthias Reim. Musik ist eben seine Leidenschaft, das ist spürbar Toller Auftritt. „So viel“ gibt es zu erzählen von Sarah-Jane Scott, die mit ihrem amerikanischen Akzent die deutsche Schlagerszene bereichert. Wir können nur sagen: „Hallo, Sarah-Jane!“ – Schön, dass es Dich gibt! Für Robin Marc ist derzeit „Alles im Lot“ (Schlager.de berichtete über sein aktuelles Album in einem Exklusivinterview.), Moderieren kann er. Das hat er an der Seite des wunderbaren Werner Plüss souverän bewiesen.

Er versendet „Tausend Raketen“, so das aktuelle Album von Gilbert, der zusammen mit seiner Band nicht zum ersten Mal die Schweiz mit seinem Gesamtpaket begeistert hat. Eine Mischung aus Rock, Pop und Schlager dazu seine markante Stimme. „Frauenherzen“ ticken nun mal anders, nämlich schneller, und wer könnte das besser beurteilen als Claudia Jung im gewohnt tollem Outfit. Sie ist eine Garantin für Stimmung aus einer Mischung „Kessel Buntes“ à la Großmutter Jung, was heißen soll, dass die vielen Hits aus ihrer über 30-jährigen Karriere in neue Arrangements gebracht wurden und einen stimmungsvollen Auftritt sicherten! Am 28.7.17 erscheint die neue CD des Nockalm Quintetts „In der Nacht“, die sich allerdings auch tagsüber in die Herzen der Fans singen. Die Schweiz liebt die Nockis, und die Fans erwiesen sich wieder einmal sehr textsicher.

Andy Borg befindet sich nach wie vor auf den Spuren der Liebe und schwelgt mit seinen Songs in romantischen Gefühlen. Flims lag ihm zu Füßen wie immer, wo der Entertainer auftritt. Alle „Sarahs“ waren hin und weg vom Charmeur und König des Textverdrehens. Herrlich! Sie würd‘ es wieder tun, nämlich den Berg zum Beben bringen. Ihre aktuelle CD beinhaltet das ganze Spektrum ihrer Musik, gutgelaunte Popschlager, aber auch gefühlvolle Balladen, welche ihr besonders gut stehen, vielen Dank, Michelle! Verdammt, sie lieben ihn, die Schweizer, ihren Matze Matthias Reim. Zusammen mit seiner Band brannte er ein wahres Hitfeuerwerk ab. Er sprüht vor Energie, die in ihm wohnt ( vor kurzem berichteten wir über ihn in einem Exklusivinterview). „Zugabe, Zugabe, …“, hallte es über die inzwischen erleuchtete Alp Plaun. Großartig! Spektakulär auch der Auftritt von Julian David dem Strahlemann des deutschen Schlagers, auch er sang eigene Songs sowie eine Hommage an den kürzlich viel zu früh verstorbenen Chris Roberts. Tolle Geste!

Den absoluten Schlusspunkt eines fantastischen Open-Airs setzte Stargast Alvaro Soler mit seiner Band. Spanisches Temperament, Pop mit Latino-Einflüssen ist ideal zum Abfeiern-und Tanzen. Er selbst beschreibt seine Musik mit „entspannter Tanzbarkeit“, wir würden sagen, ein Ohrwurm reiht sich an den nächsten.

Herzlichen Dank an alle, die diese Veranstaltung zu etwas ganz Besonderem gemacht haben!