Suche

Karl-Heinz Schweter verlässt Radio Schlagerparadies

Karl-Heinz Schweter verlässt Radio Schlagerparadies

Karl-Heinz Schweter, der seit Ende 2012 die Musik-Verantwortung beim Radiosender Schlagerparadies (ein Kooperationspartner von Schlager.de) übernommen hatte, führte den Sender mit seinem Konzept auf den Erfolgsweg. Nun trennen sich die Wege.

 

Nachdem im Dezember 2012 die Zusammenarbeit von Radio Schlagerparadies (seinerzeit „Schlagerhölle) und Karl-Heinz Schweter (Schweter Veranstaltungs GmbH) besiegelt wurde, lag die Musikgestaltung in seiner Verantwortung. Ab März 2013 war er auch als Moderator der beliebten Sendung „Fast vergessen“ aktiv und auch in diversen anderen Sendungen zu hören. Er brachte durch seine Tätigkeiten beim BR, Radio Arabella, MDR1 und WDR4 ein enormes „know how“ mit.

Um das Projekt „Schlagerhölle“ weiter voran zu bringen, mussten weitere Meilensteine definiert und umgesetzt werden. Schweter beeinflusste erfolgreich die Namensgebung, so wurde aus der „Schlagerhölle“ im Herbst 2013 Radio Schlagerparadies. Diese Umbenennung wurde von der Musikbranche und der Hörerschaft sehr positiv aufgenommen und zurückgespiegelt.
Durch die finanzielle Unterstützung von Schweter war die Ausstrahlung des Programms über DAB+ ab Ende 2012 in Hessen, Berlin, Sachsen-Anhalt und ab September 2013 auch in Bayern möglich. Im Zusammenwirken mit weiteren Investoren konnte das Programm vom Schlagerparadies ab Anfang 2015 sogar bundesweit empfangen werden.

Mit der Umstellung auf ein einheitliches Musikkonzept im Jahr 2016 setzte sich der Erfolg fort. Durch Schweter – dem Vater der großen „Schlager-Starparaden“ (heute: SchlagerNacht des Jahres) – wurde Radio Schlagerparadies Medienpartner der deutschlandweiten Konzert-Veranstaltungsreihe und erlangte dadurch große Bekanntheit. Mit seiner Arbeit als Musikchef erreichte das Projekt im Juli 2017 den Sprung in die Medien-Analyse. Das war mit Abstand der größte Meilenstein seit Bestehen des Senders.

Mit Karl-Heinz Schweter geht Radio Schlagerparadies der Musikchef und auch Expertise verloren, die nur schwer zu kompensieren ist. Schweter beendet seine Mitarbeit bei Radio Schlagerparadies als Musikchef und Moderator per sofort aufgrund unterschiedlicher Auffassung bezüglich der Programm- und Musikgestaltung. Aileen Jahn, Moderatorin/Eventmanagerin und enge Vertraute Schweters, verlässt Radio Schlagerparadies ebenfalls auf eigenen Wunsch.