Suche

So war das große Sommer-Hit-Festival 2017

So war das große Sommer-Hit-Festival 2017 © Hartmut Holtmann/Schlager.de

Am vergangenen Wochenende wehten die Flaggen am Timmendorfer Strand Schlager! Tausende Zuschauer ließen es sich nicht nehmen, bei diesem Hit-Feuerwerk dabei zusein.

 

Für mehr als drei Stunden Musik und ausgelassene Partystimmung sorgten insgesamt sieben Sängerinnen, neun Sänger und sieben Gruppen in der Beach-Arena an der sonnigen Ostsee. Als Gastgeberin führte die gebürtige Schweizerin Michelle Hunziker, auch mit ein paar kleineren Sprachschwierigkeiten (z.B. „Strandkörper“ statt „Strandkörbe“), durch den lauwarmen Sommerabend. Zusätzlich lockerten künstlerische Einlagen, wie beim Crowdpaddling, und kleine Smalltalks mit den Künstlern die Veranstaltung etwas auf.

Fast alle Acts der Show präsentierten einen bekannten Song aus ihrem Repertoire, vereinzelt gab es auch aktuelle Hits zu hören. Trotz einer atemberaubenden und gemütlichen Location jedoch für das eher steife norddeutsche Publikum vor Ort kein Grund, um sich von den Plätzen zu erheben und mitzufeiern. Vereinzelt lächelnde Gesichter kamen aber bei genauer Betrachtung dann doch zum Vorschein, als Stars wie Howard Carpendale oder Vicky Leandros ihre Evergreens anspielten.

Wo wir schon thematisch beim Thema Evergreens sind, darf natürlich die Kelly Family nicht fehlen, die insgesamt drei Songs zum Besten gab. Für den weiteren Kelly-Reigen sorgte Maite, die nicht nur „Sieben Leben für dich“ sondern auch „Es war noch nie so schön“ für den Timmendorfer Strand parat hatte.

Beatrice Egli und Maite Kelly sorgten für Stimmung am Strand

Ganz viel Glamour verbreitete Schlagersternchen Michelle, die uns in einem faszinierenden Outfit mit nach „Paris“ nahm und uns ihr Lebensmotto „Wir feiern das Leben“ darbot.

Unterstützung aus ihrer Heimat erhielt die Gastgeberin Michelle Hunziker aus dem Schweizer Kanton Pfäffikon von Beatrice Egli und ihren Stimmungsmachern „Kick im Augenblick“ und „Sternenfeuer“ unterm Timmendorfer Sternenmeer.

Mystisch leitete die werdende Mutter Oonagh die „Zeit der Sommernächte“ ein. Michelle und den Zuschauern verrät sie in der Sendung, dass sie ein gesundes Mädchen erwartet.

Oonagh erwartet Tochter

Für die Gefühle der längst vergangenen Zeiten sorgte am Abend vor allem Chris Norman mit den legendären Hits von Smokie. Auch Peter Kraus zeigte noch einmal, dass auch mit seinen 78 Jahren die Bühne noch immer sein Zuhause ist.

Auch Newcomern bot das ZDF eine Chance, so traten Ben Zucker mit seinem Song „Na und?!“ sowie Maria Voskania mit „Ich seh nur dich“ an der Ostsee auf. Auch die wohl bekannteste Newcomerin des letzten Jahres Kerstin Ott, stellte uns ihren „Herzbewohner“ vor.

Auch Al Bano war am Abend vertreten, jedoch  ohne seine Romina.  “Siempre, Siempre“,  und “Sharazan” brachten aber auch solo die Fans in Stimmung und  italienisches Flair in das Festival. Michelle Hunziker unterstütze ihn mit ihrem Italienisch  bei „Felicità“.

Santiano dürfen bei einer Show im Norden Deutschlands nicht fehlen

Norddeutsches Flair brachte die Band Santiano mit. Die Lochis und Feuerherz eroberten die Herzen der jüngeren und Karat die der älteren Besucher. Auch die Münchener Freiheit, welche jedoch keineswegs mehr mit dem Original vergleichbar ist, da nun ein neuer Frontsänger die Band „bereichert“, trällerte eine äußerst schlechte Version des Klassikers „Ohne dich schlaf ich heut‘ Nacht nicht ein“.

Jürgen Drews und Bernhard Brink erhöhten dann wieder die Frequenz von „Null auf Hundert“ und „100 Millionen Volt“ im Partyrhythmus. Der gebürtige Ostfriese Otto Waalkes erhielt aber am meisten Beifall, als er auf bewährte Weise mit verschiedenen Versionen von “Hänsel und Gretel” die Zuschauer erheiterte.

Zum Abschluss dieser sehr abwechslungsreichen Show, nach über 3 Stunden, kamen alle Stars nochmals zusammen auf die Bühne. Schlager.de erlebte einen bunten Abend mit vielen Höhepunkten, der an die Konzentration und Geduld der Zuschauer allerdings hohe Anforderungen stellte.

Schlager.de auf Instagram