Mit Sabrina Stern bei der 2. „Stadl-Nacht“ im Sauerland

Mit Sabrina Stern bei der 2. „Stadl-Nacht“ im Sauerland © Wolfgang Biel / Schlager.de

Nach der 1. „Stadl-Nacht“ im letzten Jahr und dem riesigen Erfolg der damit verbunden war, gab es in diesem Jahr wieder eine „Stadl-Nacht“ (am 09.09.2017) in der Vis à Vis Hütte in Willingen im Sauerland, zu der Sabrina Stern geladen hatte.

 

Die Veranstaltung begann um 18 Uhr mit einem gemütlichen Essen am Grillbuffet und einem musikalischen Schmankerl, dem Olmrausch-Duo, bekannt aus Funk und Fernsehen, das die bezaubernde Gastgeberin mit flotter volkstümlicher Musik, die zum Mitsingen, Schunkeln und Tanzen animierte, unterstützte. Zahlreiche Fanclubmitglieder waren deutschlandweit angereist und haben an einem eigens für den Fanclub reservierten Tisch in der VIP-Lounge Platz genommen und in bester Stimmung bereit für Sabrina Stern, die um 20 Uhr mit großem Beifall vom Publikum begrüßt wurde.

Mit dem ersten Lied: „Ich wollte nie erwachsen sein“ erzählte die Sängerin von ihren Musikanfängen, dass sie nicht immer Schlager gesungen habe. Es war vielmehr die Rockmusik, mit der ihre musikalische Laufbahn seinen Anfang genommen hatte mit Songs wie “ I’ve got you“, „Ich wünsch mir Regen“ und „Ich komm ganz gut klar“, für den ihr 2010 von Marianne Rosenberg der deutsche Rock-Pop-Preis überreicht worden war. Grund genug, deren Top-Hit „Er gehört zu mir“ zu interpretieren. Die zahlreichen Gäste stimmten fröhlich mit ein.

„Können diese Augen lügen“- Neues von Sabrina Stern

Und über die Liebe auf den ersten Blick wusste Sabrina zu berichten, und da man ihr eine gewisse Ähnlichkeit mit Andrea Berg nachsagt, passte der Song: „Du hast mich 1.000 Mal belogen“ gut in das Programm. Auch landete eines schönen Grillabends plötzlich vor ihren Füßen eine Sternschnuppe, wie das Publikum erfuhr. Da entstand die Idee für ihren Song: „Und wenn ein Stern (Sternschnuppe)“. Nach dieser Anekdote gab sie weitere Lieder aus ihrem aktuellen Album „Liebe auf den ersten Blick“ und Cover-Songs zum Besten. Eine große Polonaise durch die geräumige Hütte kündete den Abschluss dieses Abends an. Das Olmrausch-Duo sang noch ein paar Stimmungsschlager.

Dann überraschte Sabrina mit der Premiere ihrer neuen noch nicht veröffentlichten Single „Können diese Augen lügen“ und schließlich „Bis ans Ende dieser Welt“ und ließ diese 2. „Stadl-Nacht“ im Duett mit Jonas – dem Jüngeren von dem Olmrausch-Duo ausklingen: „Ich liebe das Leben“. Unzählige goldene Sterne knallten aus der Konfettikanone zum Finale eines sternenreichen Abends.

Schnell lud Sabrina noch zur 3. „Stadl-Nacht“ im nächsten Jahr ein. Über den genauen Termin berichten wir später.