Suche

Andrea Berg: TV-Auftritt trotz Rückenschmerzen

Andrea Berg: TV-Auftritt trotz Rückenschmerzen © NDR/Thorsten Jander

Bei der Ausstrahlung von „Klein gegen Groß“ waren viele Fans von Andrea Berg in Sorge. Einige waren sogar erbost. Hintergrund war, dass sie etwas teilnahmslos wirkte und recht wenig lächelte, sondern eher gequält wirkte. Viele Fans orakelten, ob sie eine schlechte Nachricht überbracht bekommen habe, vielleicht keine Lust an der Sendung habe oder gesundheitliche Probleme habe.

 

Mit ihrem neuen Facebook-Posting stellt Andrea Berg klar, dass sie offensichtlich massive Beschwerden in Form eines eingeklemmten Rückennervs hatte. Die durchaus zahlreichen gehässigen Kommentare von Leuten, die die Hintergründe nicht kannten, scheinen nicht ganz spurlos an ihr vorbeigezogen zu sein, allerdings wächst die Sängerin an solchen Situationen. Den Fans, die trotz ihres ernsten Gesichtsausdrucks zu ihr hielten, sagt sie auf Facebook: „die Menschen, denen ich etwas bedeute, wollen nicht die “Grinsekatze“, sondern erkennen die Essenz!“.

Ein eingeklemmter Rückennerv machte Andrea Berg zu schaffen

Andrerseits hat Andrea wohl auch einsehen müssen, dass manchmal die Gesundheit vorgehen sollte – ganz offensichtlich hat sich Andrea die Frage ihres Kollegen Roland gestellt (, dessen „Santa Maria“ sie vielleicht auch wegen der besonderen Situation nicht erkannt hatte): „Warum hast Du nicht nein gesagt?“ – oder, wie Andrea es ausdrückt: „Manchmal ist es besser, einfach mal “NEIN” zu sagen.“

Andreas Duellpartnerin Leona ist jedenfalls dankbar, dass Andrea das Duell professionell durchgezogen hat und ihr damit ein unvergessliches Erlebnis beschert hat, wenngleich natürlich jedes Verständnis für eine gesundheitsbedingte Absage vorhanden gewesen wäre. Es bleibt, Andrea nur weiter gute Besserung zu wünschen, wobei sie gestern in der Oberhausener Arena bei der Schlagernacht wieder gewohnt souverän zu überzeugen wusste.