Helene Fischer: Jetzt muss Mama ein Machtwort sprechen

Helene Fischer: Jetzt muss Mama ein Machtwort sprechen © Max Morath/Schlager.de

Ende September berichteten wir das erste Mal darüber: Das linke Auge von Helene Fischer (33) – blutunterlaufen, vielleicht entzündet. Und jetzt, bei ihrem Konzert in Zürich, fiel es jedem auf: Helenes Auge wird schlimmer! Auslöser können körperliche Anstrengungen sein, wissen Mediziner. Und ihre akrobatischen Show-Einlagen verlangen Helene viel ab, auch die Proben.

 

Gab es einen Schock-Unfall hinter der Bühne? Wie auch immer: Die Sängerin müsste sich dringend schonen, ihre Tournee pausiert ja gerade. Doch im Gegenteil: Helene steckt mitten in den Vorbereitungen für ihre Weihnachtsshow am 9. und 10. Dezember, den Planungen für die Stadion-Tour 2018!

Die Tochter will nicht hören

Jetzt hilft wohl nur noch ein Machtwort von Mama Maria (57). Schon 2012 machte die sich Sorgen um ihre Tochter. Helene mutet sich ja stets zu viel zu. Und so bat Maria ihre Helene in der Dokumentation „Allein im Licht“ eindringlich: „Liebes, ich bitte dich als Mutter … Bitte, Gesundheit ist das Wichtigste!“ Sicher wird Maria jetzt nicht von Helenes Seite weichen, bis sie wieder gesund ist. Denn egal, wie erfolgreich oder erwachsen die Kinder sind – eine liebende Mutter wird sich immer um sie sorgen.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Helene Fischer

Helene Fischer – Achterbahn (Offizielles Video)
Video abspielen

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!