Das 100.000 Lichter-Adventsfest in bewährter Qualität

Das 100.000 Lichter-Adventsfest in bewährter Qualität © Schlager.de

Das diesjährige Adventsfest der 100.000 Lichter, das Florian Silbereisen am 2.12.2017 im Congress Centrum in Suhl mit Smoking und Fliege wie immer gekonnt und souverän moderierte war ein voller Erfolg. 6,07 Millionen Zuschauer verfolgten die Show am Fernseher und bescherten eine ziemlich gute Quote. Schlager.de war live dabei und schildert Euch ein paar Eindrücke.

 

Die Zutaten der Show sind schnell aufgezählt: Eine seit Jahren bewährte adventliche Dekoration, Weihnachtslieder mit vielen altbekannten Stars und die oft gestellte Frage nach deren Weihnachtsbräuchen und Traditionen. Die fröhliche Kindergruppe „Die kleinen Spatzen“ als Anziehungspunkt für Eltern und Großeltern, Verleihungen und Ehrungen, Geschenkideen sowie die Ankunft des Friedenslichtes.

Dazu intensive Gespräche mit der Schlagerkönigin Andrea Berg und einer wieder vereinten Kelly Family. Dass es sich aber nicht nur um „betreutes Adventsingen“ handelt, zeigten Alina, Ben Zucker, Vincent Gross und die überwiegend in der ersten Reihe stehenden jungen Zuschauerinnen. Ross Antony, der Nachwuchs-Entertainer für alle Fälle, erschien mit besonderen Geschenkideen: „Christbaumkugeln für unterwegs“ wurden am Bart des Bühnenmeisters befestigt. Sicher ein wegweisendes Geschenk für alle Weihnachtsmänner.

Ein ausgehöhltes Kopfkissen ließ Florian beim Ausprobieren wie ein „Teletubbi“ aussehen. Eine „Handreisewaschmaschine“ in Form eines giftgrünen Beutels, den man mit Wäsche füllen und dann durchkneten kann, könnte er sich als Geschenk für seine geliebte Helene vorstellen. Die Gruppe Brings erhielt für ihren Singlehit „Kölsche Jung“ die erste goldene CD in ihrer langen Spielzeit. Zur Gratulation hatte Florian sich sogar in einen Schottenrock gezwängt.

Max Raabe überbrachte mit „Der perfekte Moment wird heute verpennt“ den Tipp für alle Langschläfer, denen das Weihnachtsfest nicht so sehr am Herzen liegt. Das Nürnberger Christkind durfte natürlich auch nicht fehlen und beantwortete schwierige Fragen, wie „Hast du ein Handy“? Antwort: “Nein, im Himmel gibt es keinen Empfang“. Schlechte Aussichten für die heutige „Handygeneration“.

Irina Titova mit ihren Sandbildern und Hannelore Elsner als Vorleserin sorgten mit der Weihnachtsgeschichte beim Publikum für die passende Stimmung. DJ Ötzi hat den berühmten „Jakobsweg“ ausprobiert und dadurch Kraft und Mut gesammelt, weiter im harten Schlagergeschäft zu bestehen. Passend dazu berührte er die Zuschauer mit einem Adventslied zusammen mit den „Priestern“, die er auf seinem Weg nach Santiago de Compostela aber leider nicht getroffen hatte. Im nächsten Jahr geht er nun völlig selbstbewusst auf große Tournee.

Besonders viel Raum wurde der Schlagerkönigin Andrea Berg geboten, die vier wunderschöne Weihnachtstitel wie „Heidschi Bumbeidschi“ zelebrieren durfte und Tränen unterdrückte bei der Erzählung über ihre Spendenaktion für Stammzellen.

Zum Empfang des aus Bethlehem überbrachten Friedenslichtes als Symbol des Weihnachtsfriedens und die wirklich rührende Weitergabe unter den auch um diese späte Uhrzeit noch sehr aufmerksamen Kindern erklang von der französischen Langzeit-Interpretin Mireille Matthieu „Le Colombe de Noel“.

Kathy, Patricia, John, Jimmy, Joey und Angelo erwärmen als Kelly Family seit ihrem sagenhaften Comeback jedes Herz mit ihren bekannten Songs „First time“ und „ An Angel“. Da sie in verschiedenen Ländern aufgewachsen sind, konnten sie auch viele Geschichten über Weihnachtsbräuche erzählen. Sie freuen sich auf die mehr als 20 Termine ihrer Tour im nächsten Jahr.

28 Damen und 30 Herren aus seinem Orchester hatte André Rieu mitgebracht, um die Weihnachtsstimmung ordentlich anzuheizen. Dafür sorgte auch die „Petersburger Schlittenfahrt“, die er als Welturaufführung zusammen mit den DDC Breakdancern erlebte. Ein Spektakel, das die Zuschauer von den Sitzen riss. Die beiden neuen starken Stimmen des Jahres Alina und Ben Zucker durften ihre Fans ebenfalls mit „Mary’s Boy Child“ zu Geigenklängen erfreuen und sorgten für tumultartige Szenen im Stehplatzbereich.

Statt der Kinder, die pünktlich zum Ende ihrer „Arbeitszeit“ die Bühne verließen, erschienen sechs wunderschöne „Engelsgleiche“ junge Damen im Lichterglanz. Eine wirkliche Überraschung gab es von Semino Rossi und Helmut Lotti mit dem Duett „Solamente una Vez“ und den Baseballs mit Alt-Rocker Peter Kraus. Für alle Schlagerfans verkündete Florian in eigener Sache Klubbb3, Ross Antony, Ben Zucker, Jürgen Drews und die DDC Breakdancer als Teilnehmer an seinem „Schlagerfest“, das 2018 in vielen Hallen gefeiert wird.

Zum Abschluss dieses adventlichen Beisammenseins versammelten sich, wie in den Jahren zuvor, alle Stars zum „Friedenslichtlied“ auf der Bühne und entließen die ergriffenen Besucher mit dem Wunsch auf eine frohe Weihnacht in die winterliche Kälte.