Suche

Frank Schöbel – zum 75. Geburtstag erstmals in den deutschen Album-Charts

Frank Schöbel – zum 75. Geburtstag erstmals in den deutschen Album-Charts © frank-schoebel.de

Am 11. Dezember feierte der „Elivs des Ostens“, wie Frank Schöbel bisweilen genannt wird, seinen 75. Geburtstag. In der damaligen DDR war der 1958 von Heinz Quermann entdeckte Sänger sehr erfolgreich und hatte sogar einen Hit in der damaligen Bundesrepublik – 1971 war „Wie ein Stern“ in den deutschen Single-Charts platziert. Mit seiner damaligen Lebensgefährtin Aurora Lacasa und den beiden gemeinsamen Kindern Dominique und Odette nahm er 1985 die LP „Weihnachten in Familie“ auf, die zur erfolgreichsten LP der DDR-Geschichte avancierte – die gleichnamige am 24. Dezember 1985 ausgestrahlte TV-Show wird dabei eine Rolle gespielt haben. Interessant ist übrigens, dass Schöbel schon früher angeboten wurde, eine Weihnachtsplatte aufzunehmen, bei der dann aber das Wort „Jesus“ durch „Frieden“ ersetzt werden sollte. Dem widersetzte sich der evangelische Protestant und musste bis 1985 warten, um ein Weihnachtsalbum aufzunehmen, das seinen Vorstellungen entsprach – frei nach seinem später erschienenen Hit „Wir brauchen keine Lügen mehr“.  

 

Das Album war nie in den offiziellen Charts gelistet – pünktlich zum 75. Geburtstag wird Frank Schöbel nun das Geschenk gemacht, erstmals mit einem Album in der Hitliste vertreten zu sein. Gemeinsam mit seiner Tochter Dominique und der Violinistin und Sängerin Franziska Wiese ist Frank derzeit auf „Weihnachten in Familie“-Tour. Übrigens – am 16. Dezember strahlt der MDR ab 20.15 Uhr „Frank  Schöbel – die Jubiläumsgala“ mit vielen Weggefährten aus.