Suche

GfK-Chartsanalyse: Im Schlagerbereich dominieren die Dauerbrenner

GfK-Chartsanalyse: Im Schlagerbereich dominieren die Dauerbrenner

Sowohl international wie national bestimmen Dauerbrenner die Weihnachts-Charts dieses Jahres. International gab es an Superstar Ed Sheeran weder bei den Album- noch bei den Single-Charts ein Vorbeikommen – er führt beide Listen an. – Was einige deutschsprachige Alben angeht, ist auch deren Nachhaltigkeit in der Hitliste mehr als bemerkenswert.

Helene Fischer zum 25. Mal mit ihrem Weihnachtsalbum in den Charts – 4 Alben in den Top-100

Einmal mehr tut sich Helene Fischer hervor, deren aktuelles Album „Helene Fischer“ sich (übrigens zum 29. Mal) ebenso in den Top-10 halten kann (Rang 5) wie das zwei Jahre alte Album „Weihnachten mit Helene Fischer“ (Platz 8; als Weihnachtsalbum bereits 25 Chartswochen). Sensationell: Mit „Farbenspiel“ (Platz 68) und „Best Of Helene Fischer“ (Platz 74)  sind zwei weitere Alben in den Top-100 platziert, so dass die Aufholjagd auf Peter Maffay, der in Summe noch mehr Wochen in den Albumcharts auf dem Buckel hat, eröffnet ist.

Aber auch Peter Maffay kann sich über den anhaltenden Erfolg seines Albums „MTV Unplugged“ freuen. Während die Spitzenreiter der Vorwoche, die Böhsen Onkelz, nach nur einer Woche aus den Top-15 geflogen sind, hält sich Maffay mit seinem Live-Album souverän auch in der 7. Woche in den Top-5 – erneut steht er sogar auf dem Podest (Platz 3).

Seit 10 Wochen in den Charts: Das vierte Album von Santiano

Als geradezu sensationell erfolgreich darf auch das vierte Studio-Album Santianos bewertet werden: Auch in der 10. Platzierungswoche hält sich das Album konsequent in den Top-6 der Charts  und setzt ebenfalls ein Beispiel für Nachhaltigkeit – andere Nummer 1-Alben wie etwa auch das von den Böhsen Onkelz (von 1 auf 18) und  Kollegah (aktuell Platz 14) sind zwischenzeitlich weit zurückgefallen, die norddeutschen Jungs halten sich hingegen bemerkenswert lange im Spitzenfeld.

Auch Andrea Bergs Album „25 Jahre Abenteuer Leben“ trumpft mit langwöchigem Chartsaufenthalt auf. Seit 14 Wochen hält sich das bemerkenswerte Best Of-Album der beliebten Sängerin in den Top-20 der Charts – aktuell steht sie auf dem 11. Platz der Charts.

Erfreulich ist, dass pünktlich zum Todestag von Udo Jürgens dessen aktuelles Best-Of-Album „Merci Udo 2“ in die Top-30 zurückgekehrt ist.

Überraschend ist, dass das aktuelle Album der Priester („Möge die Straße“) als Re-Entry in die Top-50 gekommen ist und damit nun besser platziert ist als kurz nach dem Auftritt beim Adventsfest der 100.000 Lichter.

Allen Unkenrufen zum Trotz konnte sich Hein Simons mit seiner schönen „Heintje und ich“-CD auch in der 3. Woche in den Top-50 halten. Das ist für den ehemaligen Kinderstar zumindest ein Achtungserfolg. Außerdem tritt er am Heiligen Abend bei Carmen Nebel auf – vielleicht geht da ja sogar noch mehr…