Suche

Der letzte Wochenrückblick 2017

Der letzte Wochenrückblick 2017

Auch wenn sich das Jahr dem Ende zuneigt und es eher gemütlich zugeht, hat sich in der Schlagerwelt doch noch ein wenig getan…

 

Großer Quotenerfolg für Helene Fischer

Auf konstant sehr hohem Niveau hält sich die Einschaltquote der alljährlichen „Helene Fischer Show“. Erneut haben Helene und ihr Team offensichtlich ein gutes Händchen bei der Programm- und Gästeauswahl gehabt und beim jungen Publikum sogar ein sensationelles Rekordergebnis erzielen können. In Zahlen ausgedrückt saßen 5,9 Mio. Zuschauer vor dem Bildschirm (Marktanteil 19,3 Prozent) – davon 1,64 Mio. in der Zielgruppe der 16- bis 49-jährigen Zuschaue (Marktanteil 15,8 Prozent), was für eine Show dieser Art ein gigantisch guter Wert ist. Nicht wenige vergleichen Helene Fischers Show mit „Wetten, dass…!?“, weil sie die Generationen vor dem Bildschirm vereint – aller teilweise aufkeimenden Kritik zum Trotz ist das schon ein Ritterschlag. Nicht wenige Fans waren begeistert davon, dass Helene live ihren Hit „Mit keinem anderen“ live (!) sang…

Dieter Thomas Heck: Der “Schlagerpapst” wird 80 Jahre

Nur wenige Menschen haben in den letzten 50 Jahren wohl mehr getan als DER Mentor des deutschen Schlagers. Dieter Thomas Heck hat mit seiner ZDF-Hitparade und anderen Radio- und Fernsehshow unglaublich viele Stars „gemacht“. Der Mann brennt für den deutschen Schlager – unzählige Karrieren wären ohne ihn nicht möglich gewesen. Völlig zurecht wurde ihm in diesem Jahr die Goldene Kamera verliehen. Vermutlich werden nicht wenige Fans enttäuscht sein, dass das ZDF sein jahrelanges Aushängeschild nicht mit einer Show geehrt hat. Trotzdem werden unzählige Stars und Millionen Fans wissen, was sie dem sehr beliebten und engagierten Schlager-Dinosaurier zu verdienen haben. Dieter Thomas Heck wird 80 Jahre jung – Schlager.de gratuliert dem großen Dieter Thomas Heck sehr herzlich. Mögen dem großen Moderator noch viele Jahre bei guter Gesundheit beschieden sein…

VoXXclub bewerben sich beim ESC

Wenn man der Bild-Zeitung Glauben schenken darf, sind die diversen Jurys, Panels und Entscheider sich einig, dass nur ein Voice Of Germany-Finalist Deutschland beim ESC vertreten kann. Die Bild-Zeitung hat jedenfalls gesagt, dass drei von sechs Finalisten (u. a. die diesjährige Siegerin) beim ESC-Vorentscheid teilnehmen. Mit den Acts „Andreas Kümmert“ und „Jamie Lee“ hat man auch wirklich „gute Erfahrungen“ gemacht. Aber Scherz beiseite. Die Jungs von VoXXclub sind schon lange dafür bekannt, dass sie sehr gerne für Deutschland antreten würden und haben sich in diesem Jahr beworben. Nach Angaben der Bild haben sie es ins Finale geschafft. Als Schlagerfan kann man sich nur wünschen, dass sie es geschafft haben – ob angesichts des erneut sehr merkwürdigen Procederes (der Song soll in einem Songwriter-Camp geschrieben werden – der zugehörige Künstler scheint da keinen zu interessieren) die Chance auf den Sieg da ist, sei dahingestellt – aber mit VoXXclub wäre endlich mal wieder ein Eurovisions-Act am Start, der sich binnen einiger Jahre eine echte Fan-Base erarbeitet hat, Tv-erfahren ist und für die Eurovision „brennt“ – schon 2014 waren die Jungs als potentielle Eurovisionsteilnehmer im Gespräch.

Trauriger Geburtstag für Andreas Martin

Das Jahr 2017 war kein gutes Jahr für Andreas Martin. Der überaus beliebte Künstler wurde zunächst von einer schweren Krankheit geplagt und musste zunächst das Verschwinden und dann den Tod seiner geliebten Frau und Managerin verkraften. Einen Tag vor dem Heiligabend hatte er einen „runden“ Geburtstag. Die überwältigend vielen Glückwünsche werden ihm gutgetan haben. Es bleibt zu hoffen, dass er den schweren Verlust seiner Frau eines Tages überwindet und wieder für seine Fans, die ihn sehr vermissen, da sein wird.

Die Finalisten der Vorentscheidung zur Eurovision stehen fest

Nachdem sich der NDR in den Vorjahren mit dem Konzept, irgendwelche Casting-Sieger oder auch nur –Teilnehmer und Nachwuchstalente zu fördern und sich dann nun mindestens 5 Jahre in Folge bis auf die Knochen blamiert hat… – macht er genau so weiter. Aus einem Teilnehmerfeld von angeblich 4.000 Bewerbern wurden sechs Finalisten ausgewählt, von denen gleich drei(!) bei der Castingshow „Voice Of Germany“ teilnahmen. Bereits zwei Mal gingen deren Teilnehmer als Sieger der Vorentscheidung vom Platz – Andreas Kümmert trat gar nicht erst an, Jamie Lee wurde Letzte. Das scheint für das „Experten“-Gremium also Qualitätsmaßstab genug zu sein, gleich drei Teilnehmer ins Rennen zu schicken. Warum ursprünglich fünf und nun sechs Finalisten gekürt wurden, wird nicht kommuniziert. Trotz hochnotpeinlicher Blamagen der letzten Jahre geht der NDR den Weg, die Eurovision als Ableger von Voice Of Germany zu nutzen, weiter. Man kann nur inständig hoffen, dass sich VoXXclub irgendwie durchsetzen – nur: Wer soll deren Song schreiben? Auch dazu hat sich der NDR ja eine konfuse Regel („Songwriter-Camp“) einfallen lassen. Man kann nur wehmütig an glorreiche Zeiten zurückdenken, als der BR sehr erfolgreiche Beiträge ins Rennen schickte oder beim NDR mit Jürgen Meier-Beer Leute am Ruder saßen, die andere Ideen hatten als gescheiterten Casting-Stars ein Werbeforum zu bieten. Übrigens – die Erfolgsband „LaBrassBanda“ ist erneut bei der „Experten“-Jury durchgefallen. Das Schicksal ist den Jungs schon mal widerfahren – 2013 bestimmten nicht zuletzt die „Experten“, dass Cascada und eben nicht LaBrassBanda zur Eurovision fahren sollen – das Ergebnis ist bekannt: 21. Platz. Aus heutiger Sicht eine gute Platzierung – vielleicht peilt man diese Position in diesem Jahr auch wieder an.

Vorfreude auf die Silvestershow der ARD

Freunde des Schlagers und der volkstümlichen Musik werden sich auf den rund 5-stündigen Partymarathon freuen, der von Jörg Pilawa und Francine Jordi moderiert wird. Die ARD-Silvestershow („formally known as Silvesterstadl“) trumpft mit vielen alten Bekannten auf, die teilweise schon länger nicht mehr im Fernsehen zu sehen waren. Mit VoXXclub sind aktuelle Gäste dabei, die sowohl ihr aktuelles Album als auch (wie berichtet) die Neuigkeit im Gepäck haben, beim Eurovisions-Vorentscheid dabei zu sein.  Mit Roberto Blanco und Bernhard Brink sind Schlager-Urgesteine dabei, Freunde internationale Musik dürfen sich auf Bonnie Tyler und Johnny Logan freuen.

Schlager.de auf Instagram