Alles Gute zum Geburtstag, Ute Freudenberg!

Alles Gute zum Geburtstag, Ute Freudenberg! © Manfred Esser

Sie steht bereits seit weit über 40 Jahren auf der Bühne: Ute Freudenberg. Das Lied „Jugendliebe“ ist unumstritten mit ihrem Namen verbunden. Heute feiert sie ihren 62. Geburtstag und wir gratulieren ganz herzlich.

 

Geboren wurde Ute Freudenberg am 12. Januar 1956 in Weimar. Im zarten Alter von 15 Jahren wurde  ihr Gesangstalent entdeckt und 1972 nahm sie, zusammen mit fünf weiteren Mädchen, am Nachwuchswettbewerb für weibliche Musiktalente teil und kam so zu ihrem ersten TV-Auftritt bei „Sechs Mädchen und Musik“.

Ute Freudenberg - Video des Jahres

Ute Freudenberg

Während des Studiums an der Franz-Liszt-Musikhochschule in Weimar gehörte sie zu den Gründungsmitgliedern der Rockband Elefant, die insgesamt zwei Alben und zwölf Singles veröffentlichte.

„Jugendliebe“ – Übersiedeln in die BRD

Neben Hits wie „Wie weit ist es bis ans Ende dieser Welt?“, „Und wieder wird ein Mensch geboren“ und „Es gibt für mich kein fremdes Leid“ ist der Hit „Jugendliebe“ das bekannteste Lied von Ute Freudenberg. Diesen Titel wählte sie auch zum Titel ihrer Autobiographie, welche zum 40. Bühnenjubiläum 2012 erschienen ist.

Die Sängerin siedelte Mitte der 80er Jahre aus der DDR in die BRD und wurde in Düsseldorf sesshaft. Dort arbeitete sie u.a. als Studiosängerin und absolvierte Auftritte in den Niederlanden und auf Kreuzfahrtschiffen. Unter dem Künstlernamen „Heather Jones“ trat sie zeitweise auf und sang beispielsweise 1988 den Titelsong einer Tatort-Folge mit dem Namen „Pleitegeier“.

Rückkehr in die DDR – die Moderatorin Ute Freudenberg

Mitte der 90er Jahre kehrte sie in ihre Heimatstadt Weimar zurück und gründete die “Ute F. – Live-Band”. 1997 erschien das Album „Land in Sicht“.

Neben dem gesanglichen Können, bewies sie auch immer wieder, dass ihr auch das Moderieren liegt: Im Jahr 2000 durfte sie die 90-minütige MDR-Sendung „Ich liebe jede Stunde“, anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Karat, präsentieren.

Das Duo Freudenberg/Lais

Im Jahr 2011 eroberte Ute Freudenberg, zusammen mit ihrem Duett-Partner Christian Lais, mit dem Titel „Auf den Dächern von Berlin“ Platz 1 in den deutschen Radio-Schlager-Charts. „Ungeteilt“ – so der Titel des gemeinsamen Albums, wurde mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Ute Freudenberg

Ute Freudenberg – Auf den Dächern von Berlin 2011
Video abspielen

Autobiographie & Soloalben

2012 erschien außerdem ihre, zusammen mit Christine Dähn geschriebene, Autobiographie „Jugendliebe – Die Biographie“ im Verlag Neues-Leben in Berlin. 2012 erfolgte die Veröffentlichung des Albums „Willkommen im Leben“, im Jahr 2015 das Soloalbum „Alles okay“.

Schlager.de und alle Fans gratulieren von Herzen und wünschen weiterhin viel Erfolg, Glück und Gesundheit.