Suche

Aller guten Dinge sind „KLUBBB3“ mit ihrem 3. Album

Aller guten Dinge sind „KLUBBB3“ mit ihrem 3. Album © Hartmut Holtmann/Schlager.de

„Wir werden immer mehr“.

 Auch mit ihrem dritten Album sorgen die Jungs von KLUBBB3 für gute Laune. Ihrem Grundsatz, einfach unterhaltenden „Gute-Laune“-Schlager zu präsentieren, sind sie auch mit ihrer neuen Produktion treu geblieben und knüpfen teilweise an einige ihrer früheren Schlagererfolge an. Los geht es direkt mit „Wir sind Schlager“, einem Bekenntnis zum deutschen Schlager mit Auszügen aus Erfolgstiteln anderer Interpreten. „Weil er sagt, was sonst keiner sagen kann“. Auch mit ihrem neuen Song unterstreichen KLUBBB3: „Schlager ist geil“. 



 

„Hooo die hooo die hej“ – so fängt nicht nur die erste Single des Albums namens „Paris Paris Paris“ an, so lautet die holländische Version des Liedes an. Selbst wenn die Idee nicht neu ist (die Flippers haben musikalisch den „Italiener“ auch schon mal ähnlich singen lassen, und „hoo die hoo die hej“ geht schon in „Hulapalu“-Gefilde.) Aber der Song ist schon ein Ohrwurm mit Hitpotenzial, zumal auch das in den Niederlanden gedrehte Video zum Schmunzeln anregt.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

KLUBBB3

KLUBBB3 – Ho-Dio-Di-Jee (Paris Paris Paris)
Video abspielen

„Die besten Wege führ’n nach Haus“

Recht nachdenklich gehalten ist die Nummer „Die besten Wege führ’n nach Haus“, die die großen Vorteile einer Heimat haben. Ganz aktuell hat ja auch Andrea Berg das Thema aufgegriffen, indem sie gesagt hat, dass sie ein Leben lang bei ihren Eltern gewohnt habe. Im Schlager stellte schon Elfie Graf fest: „Am schönsten ist es zu Hause“. Auch Tony Marshall schwärmte für „Mein Elternhaus“. 

„Ein Tattoo für die Ewigkeit“ hat Florian Silbereisen – das Konterfei Helene Fischers. Damit wird bekräftigt, dass das Tattoo ewig hält wie im Idealfall die Liebe (bzw. Freundschaft). Den Titel singen KLUBBB3 sehr schön dreistimmig. Interessant ist übrigens, dass Florian, Jan und Christoff hier bereits zum zweiten Mal ein Schlager-Thema aufgreifen, das zuvor Michelle auf dem Schirm hatte…

Ein „Lied für alle Schüchternen“

Eine Vorschau auf den Sommer bietet „Wenn die Sonnenblumen wieder blüh’n“. Ein „Lied für alle Schüchternen“ ist laut „Vorwort“ von Florian Silbereisen „Einmal ist immer das erste Mal“ – Motto: „Was Du nicht kannst, das kann man lernen… einmal ist immer das erste Mal“. Das ist doch mal optimistischer als die Aussage „Das erste Mal tat’s noch weh“. – Ein Mutmacher-Lied der klassischen Sorte ist „Du hast es doch schon fast geschafft“ – quasi „Du schaffst das schon – Part 2“.

Passend zum 90. Geburtstag von Gotthilf Fischer gründen KLUBBB3 den „größten Chor der Welt“. Dazu haben sie sich die „Golden Voices Of Gospel“ ins Studio geholt. Florian Silbereisen singt bezeichnend: „Es macht keinen Unterschied – wer perfekt sind oder nicht“. Die Melodie eignet sich übrigens, um mitzuträllern: „Und ich düse düse im Sauseschritt“. Es ist anzunehmen, dass dieser Schlager bei der bevorstehenden KLUBBB3-Tour eine Rolle spielen wird.

„Selfie – fertig – los“

Mit dem Flirtsong „Selfie – fertig – los“ zeigen KLUBBB3, dass auch moderne Themen im Schlager mit Inhalt gefüllt werden. Auf „Fo-to-di-eh – Fo-to-di-oh“ muss man auch erst mal kommen. Auch der Reim „süß“ und „cheese“ ist „originell“. Die Halbtonschritt-Modulation hat fast schon was von einem der klassischen Grand-Prix-Schlager. Den Titel haben Florian und seine Freunde bereits bei den „Schlagerchampions“ vorgestellt. Es kann gut sein, dass das die zweite Single des Albums wird – in der Fanbox ist immerhin auch bereits ein so genanntes „Selfie“ enthalten.

Mit „1.000 Meilen weit“ wird die gute alte Marschmusik zelebriert. Mit einem zünftigen Marsch beginnt der Song mit Ohrwurm-Qualität, der stilistisch früher wohl zu Tony Marshall und Chris Roberts gepasst hätte. Und schon Martin Mann sagte ja, dass er „meilenweit“ gehen würde. Selbst Graham Bonney hat seine „Siebenmeilenstiefel“ angezogen. An diese Tradition knüpfen Florian und seine Kumpel an – ein schöner Old-School-Schlager.

„Wo KLUBBB3 draufsteht, ist auch KLUBBB3 drin“

An „Thank You For the Music“ erinnert musikalisch „Wie eine Familie“ – ein Plädoyer für den familiären Zusammenhalt, der für die KLUBBB3-Jungs eine große Bedeutung hat, standen sie doch alle bereits als Kinder auf Showbühnen. 

Mit einem „KLUBBB3-Hitmix“ schließt die Standard-Variante des aktuellen Albums des Trios, das aber auch in einer DeLuxe-Version erhältlich ist. Darauf enthalten sind sechs weitere Schlager: 

„Are You Ready For Take-Off?“ wird bei „Herzpiloten“ gefragt. Bei „Indianermond“ wird an glückliche Zeiten erinnert. Musikalisch erinnert der Song etwas an den Hit „Du schaffst das schon“. „Ein Herz für große Jungs“ haben viele Menschen. Vielleicht sogar der „große Bruder“, an den dieser Song musikalisch irgendwie angelehnt ist? „Dem Himmel ein Stück näher“ kommen KLUBBB3 in einem „Heißluftballon“, um „den Horizont von oben zu sehen“. Hin und wieder kommen auch nachdenkliche Töne auf, etwa im Titel „Hallo Engel“ – dieser Engel soll den „Menschen den Weg durch die Nacht“ in schweren Zeiten weisen. Allerdings ist auch dieser Song im KLUBBB3-typischen Beat gehalten.

Mit „Heute fängt das Leben an“ schließt das imposante KLUBBB3-Album Nummer 3, das auch als limitierte Fanbox erhältlich ist. Darin enthalten ist neben der Deluxe-CD ein hochwertiger Fanschal, ein Freundschaftsband, ein KLUBBB3-Tattoo und ein witziges Selfie im Polaroid-Design. Für einen Glückspilz findet sich in einer Fanbox ein Goldenes Ticket, das den Zugang zu jeder Veranstaltung der Schlagerfest-Tournee ermöglicht.

Das neue Album „Wir werden immer mehr!“

Im Gegensatz zu vielen anderen derzeit erfolgreichen Schlager-Acts vertrauen die Jungs von KLUBBB3 einem kleinen Team. Alle Kompositionen stammen von Uwe Busse, der auch einige der Texte geschrieben hat. Gut die Hälfte der anderen Texte des Albums stammt vom derzeit sehr erfolgreichen Textdichter Tobias Reitz. Als Produzent fungiert ebenfalls Uwe Busse, der einst auch die Flippers produziert hat und das Projekt KLUBBB3 offensichtlich genau so aufsetzt wie seinerzeit die Flippers: „Wo KLUBBB3 draufsteht, ist auch KLUBBB3 drin“: Die Jungs setzen auf Gute-Laune-Schlager, der Sound der Titel hat einen Wiedererkennungswert (oder kritisch gesagt: Die Lieder ähneln einander im Arrangement schon sehr). Dieses Konzept war schon bei den Flippers erfolgreich, und es trägt offensichtlich auch KLUBBB3 – es kann gut sein, dass „Wir werden immer mehr!“ das zweite Nummer-Eins-Album der deutschen Boygroup wird.

Wer optimistischen, tanzbaren und modern produzierten deutschen Schlager mag, ist mit KLUBBB3s neuem Album „Wir werden immer mehr!“ definitiv gut bedient.