Suche

Zur Promo-Tour von Klubbb3 bei Guten Morgen Deutschland

Zur Promo-Tour von Klubbb3 bei Guten Morgen Deutschland © Irene Lustenberger/Schlager.de

Mittlerweile traditionell gehen Florian Silbereisen, Jan Smit und Christoff, als KLUBBB3 zu Jahresbeginn auf Promo-Tour ihres neuen Albums. Dies war 2016, nach der Veröffentlichung von „Vorsicht unzensiert“ ebenso der Fall wie 2017 mit „Jetzt geht’s richtig los“. Heute waren die Jungs zu einem Promo-Termin in der Sendung „Guten Morgen Deutschland“ bei RTL.

 

Viele haben sicherlich am Samstag die von Florian Silbereisen moderierte Sendung „Schlagerchampions“ aus dem Velodrom in Berlin mitverfolgt. Dort sind erstmals die neuen Songs von Klubbb3 aus dem aktuellen Album „Wir werden immer mehr“ gesungen worden. Zum festen Terminblock zu Jahresbeginn ist es nunmehr geworden, dass das Schlagertrio nach dieser Sendung auf Promo-Tour für das jeweils neu erschienene Album geht und dieses quer durch die Fernsehsender, Radios und die Republik bekanntmacht.

Klubbb3 bei „Guten Morgen Deutschland“ in Köln

Nach einem Dreh für die Sendung „Musik für Sie“ in Annaberg-Buchenholz, mussten die Jungs nach Köln reisen, um heute bei RTL aufzutreten. Neben einem Gespräch mit den Moderatoren der Sendung, Wolfram Konz und Angela Finger-Erben, über das neue Album und der Beantwortung von drei Zuschauerfragen wurde natürlich auch die Single „Paris! Paris! Paris!“ live im Studio gesungen.

„Das war der größte Witz des Jahrhunderts“

Natürlich bleibt eine Frage an Florian Silbereisen nach dem Wohlergehen von Helene Fischer nicht aus. Angela Finger-Erben erkundigte sich nach dem Zustand der Partnerin, nachdem diese bei den Schlagerchampions auf der Bühne gestürzt war. Dazu sagte der sympathische Niederbayer: „Ja, ihr geht es sehr gut. Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie aus einer Mücke ein Elefant gemacht wird. Sie ist einfach ausgerutscht. Die Bühne war sehr nass nach einem wirklich sehr spektakulären Auftritt von ihr, und dann gab es auch noch Konfetti. Sie hat sich weder wehgetan noch verletzt. Ich muss nur hier eins klar stellen: In vielen Medien wurde geschrieben, dass die Fotografen ihr – angeblich – aufgeholfen haben. Das war der größte Witz des Jahrhunderts. Die Fotografen haben eher verhindert, dass sie wieder aufstehen kann, sondern sie stattdessen wie wilde Tiere belagert. Insofern muss man das ein wenig klarstellen. Sonst wären wir heute nicht hier“.

Wir wünschen Klubbb3 für die weiteren Promo-Termine des neuen Albums viel Erfolg.