Suche

Die Top-Stars mischen Schlager-Deutschland auf

Die Top-Stars mischen Schlager-Deutschland auf

Auch in der vergangenen Woche war wieder einiges los in Schlager-Deutschland…

 

Schlagerchampions begeistern mit spektakulärer Show

Mit recht viel Verspätung wurde dann doch noch die Quote der ersten Silbereisen-Show dieses Jahres und des 75. Silbereisen-„Fests“ insgesamt (das Jubiläum wurde erstaunlicherweise nicht erwähnt): Mit 5,89 Mio. Zuschauern konnte man sich beachtlich steigern, sogar beim jungen Publikum lief es sehr gut – im Vorjahr sahen 5,05 Mio. Menschen die „Schlagerchampions“ – damals allerdings ohne Helene Fischer, die ohne jeden Zweifel einmal mehr das absolute Highlight der Show war. Alles richtig gemacht? Angesichts der spektakulären hoch professionellen Show mag man das bejahen. Kontrovers diskutiert wird allerdings insbesondere die Auszeichnung der „Eins der Besten“ für die „Schlager“ (!?!?)-Gruppe Kelly Family. Und: Dass die immer stärker werdende Kritik an der sehr auffällig stets gleichen Gästeliste offensichtlich komplett an den Machern abprallt, ist auffällig. In diesem Fall gab die Quote Florian und seinem Umfeld einmal mehr Recht – ob das so bleibt, wenn Hochkaräter wie insbesondere Helene Fischer mal nicht dabei sind, werden die kommenden Ausgaben zeigen.

Tina York zieht in den Dschungel – zwei neue Alben, ein neuer Song

Mary Roos muss stark sein: Nachdem ihr „Ex“ Werner Böhm (alias Gottlieb Wendehals) sich bereits in den Dschungel begeben hat, ist nun auch Schwesterherz Tina York als Vertreterin des Schlager-Genres am Start. Man kann es kritisch sehen, aber auch positiv, denn: Als Schlagerkünstler hat man kaum noch Medienpräsenz, wenn man nicht im Dunstkreis der beiden großen Fernsehshows agiert. Und passend zur Dschungelteilnahme bringt Tinas Neue Plattenfirma „Na klar!“ ein neues Album heraus: „Für immer (Gestern – morgen – jetzt)“. Darauf sind vier neue Songs enthalten, u. a. die Single „Bleib heut Nacht“. Und Tinas alte Plattenfirma veröffentlicht erneut den Hit-Sampler „Typisch ich!“. Vielleicht schafft die sympathische Sängerin ja nach langer Zeit mal wieder den Sprung in die Charts…

Helene Fischer- zwei mal 10 bemerkenswerte Charts-Fakten

Die Zahl der Rekorde, die Helene Fischer aufstellt, ist schwindelerregend. Am vergangenen Wochenende hat sie mal wieder unter Beweis gestellt, dass ihr Erfolg eine Klasse für sich ist. Sage und schreibe vier Mal räumte sie in den Schlagerchampions die „Goldene Eins“ ab. Grund genug für die GfK, 10 bemerkenswerte Charts-Fakten zusammenzustellen. Schlager.de hat es sich nicht nehmen lassen, 10 weitere mehr als bemerkenswerte Helene-Statistiken zusammenzustellen und exklusiv zu veröffentlichen.

Laura Wilde präsentiert neues Album

Als „Deluxe-Edition“, als CD-Album und im Vinylformat erscheint das neue Album von Laura Wilde: „Es ist nie zu spät“. Das leidige Thema: Obwohl Laura noch nie in einer Silbereisen-Show war (zum Vergleich: ihre „Namensvetterin“ KIM Wilde durfte immerhin einmal dort auftreten), hat sie es dennoch mit jedem Album in die Top-100 der Album-Charts geschafft, das letzte Album „Echt“ platzierte sich auf Rang 31. Das dürfte ihr trotz fehlender Unterstützung seitens einer großen TV-Show erneut mühelos gelingen, denn: Der „hessische Sonnenschein“ (O-Ton Plattenfirma) hat mit der Vorab-Single „Wolkenbruch im 7ten Himmel“ gut vorgelegt. Außerdem darf sie ihr Album immerhin in der MDR-Show „Musik auf dem Lande“ präsentieren. Die neue CD stellt Laura im Rahmen einer ausgedehnten „alpha-Autogrammstundentour“ vor.

Vanessa Mai – Back to the roots – ab sofort wird sie wieder von Felix Gauder produziert

Was Schlager.de schon am 9. November orakelte, bestätigte Vanessa Mai in Florian Silbereisens Show: Ihr früherer Produzent ist auch der neue Produzent, nämlich Felix Gauder, der damit nicht nur als Fantasy-Produzent die Nachfolge Dieter Bohlens antritt, sondern auch in Sachen Vanessa Mai wieder die Produktionsregie übernimmt. Ganz offensichtlich will Vanessa wieder „zurück zu den Wurzeln“ – wieder hin zum „Wolkenfrei“-Sound und weg vom Bohlen-Sound, wobei sie nach wie vor die gute Zusammenarbeit mit dem Poptitan nicht in Frage stellt. Ganz offensichtlich sehnen sich die Fans aber wieder nach den guten Gauder-Produktionen, so dass Vanessa mit ihrem alten und neuen Produzenten sehr gerne wieder zusammenarbeiten möchte.

Schlagerparadies-Sendung „Hitmix der Nacht“ löst „Rhythmus der Nacht“ (WDR4) nahtlos ab

Zum Leidwesen vieler Fans fiel am vergangenen Samstag auch die allerletzte Bastion des deutschen Schlagers bei WDR4 – der „Rhythmus der Nacht“ wurde eingestellt. In Zusammenarbeit mit Erich Öxlers Hitmix Musikagentur springt Radio Schlagerparadies, Kooperationspartner von schlager.de, in diese Lücke ein und feiert schon am morgigen Samstag das Debut der Radiosendung „Hitmix der Nacht“, die damit den Schlagerfreunden ein neues Zuhause gibt. Mit dieser Entscheidung untermauerte der Sender die Berechtigung des „Kult-Schlager-Messe-Awards“, der kürzlich an den Sender verliehen wurde.