Maite Kelly: “Hier ist wohl das Happy Kid in mir ausgebrochen”

Maite Kelly: “Hier ist wohl das Happy Kid in mir ausgebrochen” © Hartmut Holtmann/Schlager.de

Es war am letzten Freitag, als Maite Kelly mit ihrem Auftritt im Tanzlokal “Nina” in Bottrop die Gemüter ihres Publikums spaltete. Die einen waren entzückt, fanden es zumindest lustig und brachen in Gelächter aus, die anderen reagierten irritiert, weil die ausgelassene Sängerin beherzt auf den Tresen geklettert war, während sie “Merci, Chérie” von Udo Jürgens sang und wiederholt Bier ins Publikum goss. Manch’ eine/r fühlte sich auch berufen, dies im weltweiten Netz kund zu tun.

 

Grund genug für die 38-jährige Profimusikerin sich ihrerseits auf Facebook über die umstrittene “Bier-Dusche” zu äußern. “Meinen Humor muss man auch ertragen können. Ok, manchmal übertreibe ich auch und lasse mich mitreißen. Wenn ich an dem Abend in Bottrop Leuten damit auf die Füße getreten bin und sie meinen Auftritt als unangebracht empfunden haben, kann ich mich dafür nur entschuldigen.“

“Happy Kid” und “liebender Clown” – Maite Kelly

Trotz ihrer 38 Jahre ist Maite Kelly schon ein “alter Hase” im Showbusiness, wie sie selbst schreibt, weil sie als Mitglied der Kelly Family über jahrelanger Bühnenerfahrung verfügt. “Bei den Kelly-Konzerten haben wir viel und ganz bewusst mit Wasser rum gespritzt… hier ist wohl das Happy Kid in mir ausgebrochen… Wer mich kennt, weiß auch, dass ich mich selbst ganz gern mal auf die Schippe nehme, da bin ich auch nicht mehr eitel oder achte darauf, ob es stylisch aussieht, wenn ich auf ein DJ-Pult steige.”, erklärt sie. Als sichtbaren Beweis postet sie ein Selfie, auf dem sie den Clown macht, lachend in einer kleinen Wanne auf der Bühne sitzt und mit Wasser spritzt. Man könnte annehmen, das Foto (von 2002?) stamme noch aus der Zeit vor ihrer Solokarriere.

Alle Videos Deines Stars!

Alle Videos von Maite Kelly

Jetzt ansehen

Wahre Maite-Kelly-Fans werden ganz sicher nicht brüskiert sein, denn sie kennen und lieben ihre Maite gerade dafür, dass sie so ist, wie sie ist, nämlich “…immer ein bisschen crazy, ein bisschen, Punk, ein bisschen edgy.” und auf der Bühne keinen Hehl daraus macht, sich keineswegs verstellt, denn wie schreibt sie so überzeugend: “Ich bin ein Mensch!”?

“Was mich eher zu Fall bringt ist… Schokolade!“

Und abschließend sei denjenigen gesagt, die vielleicht doch ein bisschen Angst haben, das könnte wieder passieren, dass es ihr leid tut und es nicht wieder tun wird. “…Sorry for my human weakness, manchmal bin ich eben zu sehr ein Clown, aber ein liebender. Ich freue mich auf Euch in meinen Konzerten and don’t worry, da schütte ich kein Bier über Euch… höchsten verstreue ich ein paar Kamelle… ☺
Eure Maite”.