Suche

Das war los in der Schlagerwoche

Das war los in der Schlagerwoche

Auch in der vergangenen Woche gab es wieder einige News in der Szene…

 

Ben Zucker – gelungene Tour-Premiere in Berlin

DER Newcomer des vergangenen Jahres ist eindeutig Ben Zucker – das wurde ihm in Form einer „Goldenen Eins“ von Florian Silbereisen sogar formell attestiert. Nun hat Ben einen weiteren Karriereschritt gemacht und in seiner Heimatstadt Berlin seine erste Tournee gestartet. „Sold Out“ stand an beiden Vorstellungen auf einer Tafel vor dem Columbia-Theater. Bens Premiere-Konzerte kamen sehr gut an – auch diese Feuertaufe hat Ben Zucker mit Bravour bestanden.

Kastelruther Spatzen – Thema bei Aktenzeichen XY

Fast 20 Jahre ist es her, dass der damalige Manager der Kastelruther Spatzen, Karlheinz Gross, der Bruder des Bandmitglieds Albin Gross, brutal ermordet wurde. Bis heute ist die Tat nicht aufgeklärt. Die beliebte volkstümliche Gruppe hat sich dazu entschieden, den Fall noch einmal neu aufzurollen und eine neue Belohnung in Höhe von EUR 50.000 EUR ausgelobt, die für Hinweise zur Ergreifung des Täters führen. Nach einem Konzert in Magdeburg wurde Gross in Magedeburg schwer verletzt aufgefunden – die Verletzungen stellten sich als tödlich heraus.

Fantasy – Titelliste Best Of-Album steht fest

Nachdem im März 2012 das letzte „Best Of“-Album von Fantasy erschien (damals mit dem kuriosen Untertitel „10 Jahre Fantasy“), bringt das beliebte Duo nun erneut eine Hitkollektion auf den Markt – diesmal unter dem Titel „Das Beste von Fantasy – das große Jubiläumsalbum mit allen Hits“. Diesmal, zum 20-jährigen Jubiläum (das Duo besteht seit 1997),  durften die Fans im Rahmen einer Abstimmung das Tracklisting weitgehend selber bestimmen. Heraus kamen 22 Titel, von denen zwei brandneu sind (u. a. die Single „Gespenster der Nacht“) und einige neu abgemischt wurden. Auf CD 2 findet sich ein großer Fantasy-Hitmix, außerdem ist dem CD-Set eine DVD mit den größten Erfolgen von Fantasy beigelegt.

Vorfreude auf KLUBBB3-Hüttenparty „Schlager und Schnee“

Am 23. Und 24. Januar wurde in Österreich die zweite Ausgabe der KLUBBB3-„Hüttenparty“ aufgezeichnet. Schlagerfreunde kommen erneut voll auf ihre Kosten, die Liste der prominenten Gäste ist lang. Unter anderem geben sich Semino Rossi, Mickie Krause, Beatrice Egli, Ben Zucker, Andy Borg und Jürgen Drews die Ehre. Wie berichtet, werden einige Fans auf Melissa Naschenweng und die Powerkryner verzichten, die kurz vor der Aufzeichnung wieder „ausgeladen“ worden sind. Die Sendung wird am 3. Februar vom MDR und vom NDR ausgestrahlt.

Tattoo-Wirbel um Helene Fischer

Wenn es darum geht, mediale Aufmerksamkeit zu erringen, ist Sophia Thomalla zweifellos ganz weit vorne. Ihren neuesten Coup errang die attraktive Schauspielerin mit einer Art Tattoo-Wette: Wenn ihr Beitrag 200.000 Likes bekomme, würde sie sich das Konterfei Helenes stechen lassen – sollten es gar 500.000 werden, käme auch noch ihr Lebensgefährte Florian hinzu. Und weil das alles sehr gut zum aktuellen KLUBBB3-Titel „Ein Tattoo für die Ewigkeit“ passt, hat sich Helene auch schon eingemischt – sie unterstützt Sophias Aktion. Interessant ist, dass Florian sich ja auch schon Helenes Profil hat stechen lassen, während nicht bekannt ist, dass Helene Fischer tätowiert ist. Sollten es 500.000 Likes werden, hätte dann Sophia etwas, das Helene nicht hat: Ein Tattoo mit dem Bild Florian Silbereisens. So oder so kann diese Art von Promotion für alle Beteiligten wohl als gelungen betrachtet werden.

Tina York – Überraschungserfolg im Dschungel

Mit ihrer eher zurückhaltenden Art, meist gesperrt von „Dschungelprüfungen“, war Tina York in diesem Jahr nicht unbedingt die Favoritin für die Dschungelkrone. Die Schlagersängerin verstellte sich nicht, machte kein großes Fass auf und überzeugte allerdings auch nicht mit beeindruckenden oder spektakulären Dschungel-Aktionen. Mit ihrer empathischen und unspektakulären Art hat sie es immerhin ins Halbfinale der Show  geschafft, womit wohl nicht viele gerechnet hätten. Nun sollte es gelten, diesen Überraschungserfolg vielleicht auch in musikalisch-komerziellen Erfolg umzusetzen. Immerhin hat Tina ja bei ihrer neuen Plattenfirma „Na klar!“ einige neue Songs aufgenommen, die es zu promoten gilt. Übrigens: Mit Jenny Frankhauser ist ein weiterer Schlageract im Halbfinale – selbst der Dschungel kann als als Indikator für die aktuelle Popularität des deutschen Schlagers angesehen werden.

Nach einem Jahr Pause: „Neue Welle 2018“ rollt an

Als am 25. März 2010 in der Münchner Freiheizhalle damals noch unter der Firmierung „Koch Universal“ die erste „Neue Welle“ veranstaltet wurde, die unter dem Motto „Gebt dem Schlager neue, junge, talentierte Gesichter“ stand, konnte niemand ahnen, dass daraus eine beliebte und angesehene Veranstaltung zur Präsentation des aktuellen Schlagers werden würde. Einer der „Nachwuchstalente“ war damals ein gewisser Andreas Gabalier. Am 11. März 2016 fand die „Neue Welle“ zum 7. Mal statt, mit KLUBBB3 wurde die „neue Boyband“ des deutschen Schalgers gefunden. Nach einem Jahr Pause geht die beliebte Showcaseveranstaltung erneut im Münchner Freiheiz in eine neue Runde. Neben bekannten Gesichtern wie Electrola-Neuzugang Anna-Maria Zimmermann wird auch die von Krisitna Bach entdeckte Girlband „Lichtblick“ sich dem Fachpublikum präsentieren. Ob die Mädchengruppe an den Erfolg der Jungs von KLUBBB3 anknüpfen können wird, darüber könnte schon ihr Auftritt bei der „Neuen Welle“ mit entscheidend sein.

Matthias Reim – Neues Album „Meteor“ erscheint am 23. März

Lange mussten die Fans warten – am 23. März dürfen sich die Reim-Fans auf ein neues Album ihres Idols freuen. „Meteor“ heißt das neue Werk, das wieder alle Facetten des beliebten Schlagerstars aufzeigt. Die Vorab-Single „Himmel voller Geigen“ verspricht Hitpotenzial und dürfte gute Chancen auf Radioeinsätze haben (zumindest da, wo noch Schlager gespielt wird). Und mit „Verdammt nochmal gelebt“ präsentiert der 60-jährige so etwas wie „sein persönliches My Way“ – der Titel ist so etwas wie eine Lebensbeichte.