Suche

Kristina Bach präsentiert neue Girlband “Lichtblick”

Kristina Bach präsentiert neue Girlband “Lichtblick” © facebook.com/RebeccaSchelhorn

Eines der großen Schlagergeheimnisse ist momentan das Projekt „Lichtblick“. Niemand geringerer als Kristina Bach, die schon Michelle entdeckte und z. B. die Cappuccinos und Annemarie Eilfeld produzierte, hat ein großes neues Projekt am Start – eben die Girlband „Lichtblick“, bestehend aus vier attraktiven jungen Damen, die sich einen großen Plattenvertrag angeln konnten. Drei der vier Sängerinnen haben Casting-Show-Erfahrung. Zwei von ihnen stammen aus Deutschland, zwei aus Österreich. Fleißig haben die Damen in Stuttgart ihre Lieder aufgenommen und in Köln ihre Choreografie einstudiert. Schon im Juli 2017 wurde das Projekt mit Kristina Bach angestoßen.

Die Feuertaufe, einen Auftritt in Ross Antonys Show „Meine Schlagerwelt“ (Ausstrahlung am 13. April 2018) haben die Mädels bereits bestanden – insbesondere haben sie eine gute Choreographie hingelegt. Am Tag der Aufzeichnung wurde bekannt, dass ihre erste Single „1.001 Nacht“ heißt. Am 01. März wird das Quartett einer größeren Öffentlichkeit beim Branchentreff des Labels Electrola „Neue Welle“ vorgestellt.

Wer aber sind die vier attraktiven Ladies, die vielleicht demnächst Schlager-Deutschland aufmischen? Schlager.de stellt sie vor:

Louiza Moorbeck

Louiza Moorbeck

© Universal Music

Louiza Moorbeck nahm 2014 bei der Castingshow DSDS teil. Die 23-jährige Blondine machte schon mit regionalen Talentwettbewerben (z. B. „Augustfehn sucht den Superstar“ – mit dem Helene-Song „100 Prozent“ schaffte sie Platz 3) und ihrem YouTube-Kanal (z. B. Musical-Song „Ich gehör nur mir“) auf sich aufmerksam. Bei DSDS interpretierte sie u. a. den Beatrice-Egli-Song „Mein Herz“. Die Performance von „Diamonds“ funktionierte (u. a. im Zusammenspiel mit der späteren Siegerin Aneta) nicht so gut, so dass der große Durchbruch zunächst ausblieb – dennoch gelang es ihr, in die Top-20 der Show zu kommen. Ende 2016 wurde die blonde Schönheit gegen 9 Konkurrentinnen zur „Miss Oldenburg“ gewählt – nun steht der Durchbruch vielleicht bevor.

Rebecca Schelhorn

Rebecca Schelhorn

© Universal Music

Rebecca Schelhorn nahm 2015 bei DSDS teil und begeisterte die Jury u. a. mit ihrer Performance des Silbermond-Hits „Ja“. Die 22-jährige Sängerin stammt aus Burghalsch im Kreis Neustadt an der Aisch (Franken). Die gebürtige Bambergerin, die in Würzburg Jura studiert, sammelte bei der „Fritz“-Partyband Bühnenerfahrung und hat ebenfalls einen eigenen YouTube-Kanal. Als Rebecca mit ihrer Gruppen-Performance eines Pink-Titels bei DSDS rausflog, attestierte Dieter Bohlen ihr zwar gute gesangliche Fähigkeiten, aber einen „Hausfrauen-Charme“ – offensichtlich sieht Kristina Bach das anders. Immerhin schaffte sie es in die Top-25 der Show und hatte auch schon einen TV-Auftritt in den Shows „Immer wieder sonntags“ und „Fastnacht in Franken“.

Anna Hirschmann

Anna Hirschmann

© Universal Music

Die Österreicherin Anna Hirschmann legt in ihrer Biografie interessanterweise Wert darauf, „keine Casting-Stimme“ zu haben, sondern eine ausgebildete Pianistin und Sängerin zu sein, „die sich vor allem durch Fleiß und Geduld ein breit gefächertes musikalisches Können erarbeitet hat“. Schon im Alter von 16 Jahren begann sie, professionell zu singen und auf Hochzeiten, Taufen und Geburtstagsfeiern Musik zu machen. Entdeckt wurde die 25-jährige Schönheit aus der Steiermark von Dr. Bernd Meinunger, der den Kontakt zum Erfolgsproduzenten Walter Wessely herstellte. Die dunkelhaarige Sängerin trat schon mit den Paldauern auf und hat einige Singles (u. a. „Für immer, jetzt sofort und gleich“) veröffentlicht, die sehr erfolgreich im österreichischen Radio liefen.

Lisa Aberer

Lisa Aberer

© Universal Music

Die 25-jährige Lisa Aberer kommt ebenfalls aus Österreich und machte schon als Kind auf sich aufmerksam, indem sie 2004 beim „Kiddy Contest“ das Lied „Unsichtbar“ vortrug. Im Jahr 2012 nahm sie an der Vox-Castingshow „X-Factor“ teil und schaffte es bis in die Liveshows, wo sie allerdings in der ersten Liveshow ausschied. Ihre erste Single „I Will Dance“ erschien 2013 als Titelmelodie der damaligen Staffel der RTL-Show „Let’s Dance“ – die Nummer schaffte es sogar in die Single-Charts. Lisa ist die einzige der vier Mädels, die derzeit bereits einen Wikipedia-Artikel aufzuweisen haben.

Wann das erste Album der neuen Girlband erscheinen wird, ist noch nicht bekannt, allerdings findet ja am 17. März das nächste Schlager-„Fest“ von Florian Silbereisen statt. Vielleicht wäre insofern Mitte März ein VÖ-Termin möglich? Wir von Schlager.de bleiben für Euch am Ball…