Suche

Mickie-Krause-Song als Stadionhymne bei Olympia 2018?

Mickie-Krause-Song als Stadionhymne bei Olympia 2018? © Jenny Landwehrmeier/Schlager.de

Dass Mickie Krause ein internationaler Star ist, weiß man. Immerhin ist er in Spanien – na ja, zumindest auf Mallorca, bekannt wie ein bunter Hund. Dass er aber sogar in Pyeongchang so beliebt ist, dass seine Musik gespielt wird, wenn Tore fallen, war ihm wohl selber nicht bekannt. 



 

Aber der Reihe nach. Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang kam es zu einem Spiel zwischen Schweden und einer gemeinsamen Mannschaft aus Nord- und Südkorea (was schon ungewöhnlich und erfreulich genug ist). Das Spiel endete wenig überraschend mit 8:0 für die Schwedinnen. Und bei jedem Treffer erklang… eben: Mickie Krauses Ballermann-Klassiker „Düp Düp“ aus dem Jahre 2009.

Nach jedem Tor – “Düpp, Düpp”

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Mickie Krause

Mickie Krause – Düp Düp 2009
Video abspielen

Mann kann nun orakeln, warum Mickies Song plötzlich zu Olympia-Ehren kam. Am Text dürfte es nicht zwingend liegen, wenngleich natürlich Textpassagen wie „Alles klärchen am Bärchen“ und „Aller klar im BH“ von internationalem Interesse sind, zumal zwischendurch bei den Olympischen Spiele Medienberichten zufolge die Kondome zwischenzeitlich ausgegangen waren, die Rede ist sogar von einem Kondom-Rekord. Denkbar ist aber auch, dass man den stellvertretenden König von Mallorca wegen seines 20-jährigen Dienstjubiläums ehren wollte.

Song-Original bekannt durch Darts-WM

Aber Spaß beiseite – das Original des Liedes stammt aus dem Jahr 2001. Eine Gruppe namens Planet Funk hatte mit der House-Nummer „Chase the Sun“ im Frühjahr 2001 einen kleinen Charts-Erfolg (in Deutschland Peak Platz 93). Richtig bekannt wurde die Nummer, als sie seit 2008 bei Darts-Wettbewerben zum Einsatz kam. Andere Sportveranstaltungen zogen nach, so dass das Lied sich langsam zu so etwas wie einer Stadionhymne entwickelte.

Das bekam auch Mickie Krause mit und nahm das Lied im Sommer 2009 im Scooter-Stil als „Düp Düp“ auf. Den deutschen Text schrieb übrigens Krauses Stammtexter „Amaretto“, dessen genaue Identität nicht bekannt ist – man könnte sagen, er schreibt „heimlich“ – vielleicht ein passendes Thema für eine Fernsehshow? – Wie dem auch sei, der Titel platzierte sich besser als das Original und schaffte es bis auf Platz 52 der deutschen Charts. 

Es ist insofern nicht vollkommen abwegig, dass die Veranstalter nach dem Lied „Düp Düp“ suchten und eben auf Mickie Krauses Version des Hits stießen.

Weitere Mickie-Krause-Songs bei Olympia einsetzen?

In den sozialen Netzwerken kursieren nun Vorschläge, welche anderen Krause-Klassiker man bei Olympia bringen könnte. Der Skilangläufer “German(!) Madrazko” bietet sich hier an – nicht nur wegen seines Vornamens, sondern auch wegen seiner Nationalität: Der Mexikaner würde sich vielleicht über „Finger im Po, Mexiko“ freuen. Das koreanische Eistanz-Paar Yura Min und Alexander Gamelin, bei denen während des Tanzes das Kleid beinahe riss, hätte sich vielleicht über „Zeig doch mal die Möpse“ gefreut. 

Wer hätte gedacht, dass Mickie Krause zum 20-jährigen Jubiläum nun sogar zum weltweiten Superstar werden würde? Schlager.de gratuliert zu diesem unverhofften „Erfolg“!