Suche

Heimlich – Die große Schlagerüberraschung mit Florian Silbereisen

Heimlich – Die große Schlagerüberraschung mit Florian Silbereisen © Schlager.de

Diese Show am vergangenem Samstag im Bavaria-Studio 12 in München sorgte schon vor der Ausstrahlung bei den Fans für ungewollte Überraschungen: Die Verlagerung in ein Filmstudio mit nur Stehplätzen nach dem Motto “Wer zuerst kommt, malt zuerst”, was den Ausschluss von älteren und behinderten Menschen zur Folge hatte, sorgte für Unmut im Vorfeld, so dass sich die Karten nur zögerlich verkaufen ließen. Der Preis von 81,50 € auf allen Plätzen, auch der Tribüne, veranlasste manche Fans zu zornigen Kommentaren in den sozialen Netzwerken und sorgte auch für heftige Diskussionen vor Ort. Die Geheimhaltung des Veranstaltungsortes und der auftretenden Stars bis kurz vor dem Termin brachte zusätzliche Aufregung, obwohl sich ja alle sicher waren, dass immer die gleichen Künstler bei Florian auftreten. Auch das ist ein Kritikpunkt, der sich immer stärker verbreitet. Es sieht tatsächlich so aus, als ob die anwesenden Fans nur noch eine Rolle am Rande spielen und das Augenmerk auf der TV-Quote liegt. Vielleicht sollte diese Art der Überraschung nochmal überdacht werden…

 

So hatten sich dann auch nur gut 1300 Zuschauer rund um die Bühne versammelt, um die Zugpferde des deutschen Schlagers zu feiern.

Voxxclub mit ihrem in der ESC-Vorentscheidung durchgefallenen Titel „I mog di so“ sorgten als erste für bayrisches Ambiente in der heißen Studioluft. Anna-Maria Zimmermann will nach der Babypause mit ihrem neuen Album „Sorgenfrei“ ihre Karriere weiter anfeuern. „Scheißegal“ ist ihr neues Motto, das bei allen Fans sicher gut ankommt. Fantasy haben sogar ihre Tour unterbrochen um „Gespenster in der Nacht“ zu präsentieren und sich einen Preis für ihr Nr. 1 Album abzuholen. Auch die bezaubernde Oonagh hatte sich mit ihrer 5-Monate alten Tochter Imea auf den Weg gemacht um ihren Song „Willst du noch träumen“ mit den Elbkindern darbieten zu können.

Die immer fröhliche Beatrice Egli versetzte die Zuschauer mit neuer Frisur, Hochzeitskleid und grellrot geschminktem Mund in lautstarke Verzückung bei ihrem neuen Hit „Verliebt, verlobt, verflixt nochmal“. Mit „Mein Ein und Alles“ machte sie nochmal auf ihre „Probleme“ bei der Partnerwahl aufmerksam.

Simone & Charly Brunner waren als „Nachtschwärmer“ unterwegs. „Wahre Liebe“, so ihr neuer Titel, ist bei ihnen jetzt auch im Spiel. Sie verkündeten in der Sendung offiziell, dass sie auch jenseits der Bühne ein Paar sind.

Im Alter von 65 Jahren ging Bernhard Brink „Mit dem Herz durch die Wand“ und erfreute die Zuschauer mit der Nachricht über eine neue Schlagerhitparade im MDR ab 27.4.2018. Der gleichaltrige Roland Kaiser präsentierte seine Hits wie immer im gestylten schwarzen Anzug.

Michelle stellte den ersten Song aus ihrem am 25.5. erscheinenden Album „Tabu“ vor, dessen mutiges Cover jetzt schon für Aufruhr sorgt. „In 80 Küssen um die Welt“ scheint ein gewagtes Vorhaben zu sein. Florians Privat-Boygroup KLUBBB3 bekommt in jeder Show die Möglichkeit, die Zuschauer für ihre Art der Schlagermusik zu begeistern, so auch diesmal mit einem Ausflug nach „Paris“

Ben Zucker mit seiner markanten Stimme ist inzwischen auch in die Riege der Silbereisen-Lieblinge aufgenommen worden und war sich mit seiner extra erschienenen Mutter sofort im Klaren „Was für eine geile Zeit“. Oli P. und David Hasselhoff überraschten mit der Hymne „Looking for Freedom“.

Für Helene Fischer als Topstar des Abends, Publikums – und Quotengarant, war der 45-minütige Auftritt eine Hommage an ihren Komponisten Jean Frankfurter, bei dem sie sich herzlich live auf der Bühne mit einen Hitmedley und vielen lieben Worten bedankte. Von den Fans eingeschickte Fragen beantwortete sie, wie immer, sehr überzeugend.  „Flieger“ und „Wir Zwei“ setzten den Höhepunkt dieser jetzt nicht mehr heimlichen Schlagershow, deren Heimlichkeit nicht jeder verstanden hatte.

Die nächste Show mit Florian Silbereisen unter dem Titel „Schlager des Sommers“ im MDR mit seinen allseits bekannten Gästen startet am 9.6.2018 im Schloss Klaffenbach. Eintrittskarten sind bereits erhältlich.