Stefanie Hertel & Lanny: „Liebe kann das Leben versüßen, aber auch versalzen“

Stefanie Hertel & Lanny: „Liebe kann das Leben versüßen, aber auch versalzen“ © Thomas Buchwalder/action press für Bauer Stars&Stories

Für Schlagersängerin Stefanie Hertel waren die vergangenen vier Monate nicht leicht. Sie musste den plötzlichen Tod ihrer geliebten Mutter Elisabeth verkraften. Es spricht also Erfahrung aus ihr, wenn sie sagt: „Liebe kann das Leben versüßen, aber auch versalzen.“

 

Im Moment aber ist wohl eher Ersteres der Fall: Gemeinsam mit Ehemann Lanny verbrachte sie entspannte Stunden bei Hamburg, wo sie das Country-Duo „Truck Stop“ zum gemeinsamen Kochen traf. Zwischen Tomaten und Petersilienstrauch sprach Stefanie auch offen über das Leben ohne ihre Mutter. „Es ist für uns alle eine schöne Erinnerung, wenn wir in der Küche etwas so zubereiten, wie es auch Mama gekocht hätte.“ Und auch sonst ist Elisabeth immer präsent. „Ich bin der Meinung, ein Mensch ist erst dann wirklich tot, wenn man nicht mehr über ihn spricht.“

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Stefanie Hertel

Stefanie Hertel – Wu De Walder Haamlich Rauschen (offizielles Video)
Video abspielen

In dieser schweren Zeit kann sie auf ihren Ehemann Lanny und ihre große Familie bauen. „Meine Mutter hatte nicht nur vier Kinder, sondern auch 13 Enkel. Wir stärken uns alle gegenseitig.“

Alle halten zusammen

Diesen Zusammenhalt feiert sie bald bei einer gemeinsamen Schiffsreise – „mit meinem Vater, Lannys Mutter und meiner Tochter Johanna. Ein Herzenswunsch meines Vaters!“ Die Zeit an Bord wollen sie auch nutzen, um noch einmal die schönen Erinnerungen an Elisabeth Hertel aufleben zu lassen…