Stefanie Hertel: “Meine Heimat ist so kostbar!”

Stefanie Hertel: “Meine Heimat ist so kostbar!” © Markus Schmuck

Wie es Menschen gibt, von welchen man, hat man sie einmal liebgewonnen, nie wieder lassen kann, so geht es uns auch mit Ortschaften und Gegenden. Es sind gewöhnlich solche, in denen sich eine bestimmte Gemütsstimmung ausdrückt.”

 

Dieses Zitat von Julius Mosen, der “Dichter des Vogtlandes”, beschreibt für mich sehr treffend den durch meine Kindheit und Jugend und vor allem meine familiäre Anbindung und Einbettung gewachsenen Heimatbezug. Die Liebe zu meiner Haamet, dem Vogtland, aber auch zum Chiemgau, meiner zweiten Heimat, in der ich mich seit vielen Jahren mit meiner Familie heimisch fühlen darf. In beiden Regionen bin ich tief verwurzelt, hier wie dort fühle ich mich wohl und willkommen. Heimat verbinde ich nicht nur mit den Menschen, die ich in meinem Leben nicht missen möchte. Sondern auch mit Erlebnissen, mit dem Menschenschlag und der charakteristischen Mentalität, die geprägt sind von der Region, von der Natur, von der Geschichte.

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Stefanie Hertel

Stefanie Hertel – ‘S Annel Mit’n Kannel (offizielles Video)
Video abspielen

Die Geschichte einer Region spiegelt sich auch in Baudenkmälern wieder, in Kirchen, Altstadtkernen, in Volksliedern, Erzählungen wie Sagen und Mythen und auch in typischen Rezepten, die für mich in Summe alle “Heimat” widerspiegeln. Die Hügellandschaften, Wälder und Wiesentäler im Vogtland, aber auch die Bayrischen Berge bieten in allen Bereichen einen reichen Schatz an Wissen und Wissenswertem. Gerne höre ich zu, was mir die “Alten” zu erzählen haben und genieße es, wenn alle Generationen sich untereinander austauschen. Viele Menschen haben den Bezug zur Heimat und den Zugang zur Natur verloren. Dabei bieten sie uns alles, was wir zum Leben brauchen.

Alles Gute,

Ihre Stefanie

 

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
NEUE POSTAutor: