Suche

Helene Fischer: Muss das wirklich sein?

Helene Fischer: Muss das wirklich sein? © Schlager.de

Man sieht ja sogar ihr Höschen! Helene Fischer (33) sorgt mit ihrem schamlosen Auftritt in der Sendung „Heimlich – die große Schlager-Überraschung“ (Das Erste) ihres Liebsten Florian Silbereisen (36) für Befremden. In einem Hauch von Nichts betritt sie die Bühne, tanzt, schürzt ihr geschlitztes Kleid. Wackelt mit dem knapp verhüllten Po. Ausgerechnet Helene, die früher so viel Wert auf schöne Roben und Stil gelegt hat!

Aber das hat sich mit den Jahren geändert. Die Kleider immer knapper, die Posen aufreizender. Sogar viele Anhänger sind genervt. „Ich bin ein Helene-Fan seit elf Jahren. Doch nun finde ich sie zu ,sexy‘. Das hat sie doch gar nicht nötig!“, schreibt Dagmar B. im Internet. Und Sabine H. schimpft: „.Langsam wird’s zu viel!“

Zugegeben, wir leben in freizügigen Zeiten. Heute gehen 14-jährige Mädchen im Minirock in die Schule, 11-Jährige schminken sich die Lippen. Und wenn ein Star wie Helene Fischer noch einen draufsetzt – samstagabends beim Familienfernsehen –, eifern Mädchen ihr nach. Die wenigsten Eltern und Großeltern finden das gut. Helene, bisher überzeugtest du durch deine Stimme, deine tolle Show – und nicht durch Freizügigkeit!

Klick Dich hier in das aktuellste Video Deines Stars!

Helene Fischer

Helene Fischer | Atemlos durch die Nacht
Video abspielen

„Das hat sie wirklich nicht nötig!“

Helene rechtfertigt sich: „Es ist doch nichts Schlimmes, sexy zu sein!“ Natürlich nicht. Aber Sophia Loren (83) sagte mal: „Erotik besteht aus dem, was du zeigst, und aus dem, was du versteckst.“ So gerne wir dich sehen, Helene: Ein bisschen mehr Versteckspiel schadet nicht …

Ihr möchtet mehr lesen?
Den ganzen Artikel gibt es in der ‚Neue Post‘. Jetzt am Kiosk!
Schlager.de auf Instagram