Suche

Nico Names – ein charmanter Franzose erobert den Deutschen Schlager

Nico Names – ein charmanter Franzose erobert den Deutschen Schlager © PR

Im Jahr 2016 konnte bereits Robin Leon das Publikum in der TV-Sendung „Immer wieder sonntags“ von sich überzeugen, was ihm den Titel „Sommerhitkönig“ einbrachte.

 

Nun ist ein weiterer junger Franzose aus Monswiller (Elsass) aufgebrochen, um die Herzen der Schlagerfans zu erobern. Am 17. Juni 2018 präsentierte Nico Names in der von Stefan Mross moderierten beliebten Familiensendung seinen Titel „Comment Comment ça va?“. Auch wenn er sich leider nicht gegen den mehrmaligen Tagessieger Simon Wild durchsetzen konnte, hat sein Auftritt dennoch einen bleibenden Eindruck bei den Schlagerfans hinterlassen. „Ich habe nach meinem Auftritt hunderte Nachrichten erhalten“, so Nico Names zu Schlager.de. Das verwundert uns nicht, überzeugt doch der sympathische 17-jährige Franzose mit offenherziger Natürlichkeit, die auch unser Redakteur Marcel Stephan nach der TV-Sendung im Live-Interview mit ihm auf Facebook erleben konnte.

Das Bühnenleben begann für Nico Names, der mit bürgerlichem Namen Nicolas Seemann heißt, schon im Alter von 14 Jahren. Sein Künstlername ist übrigens von seinem bürgerlichen Namen „Seemann“ abgeleitet, wie er uns erzählte: „Liest man „Seemann“ rückwärts, kommt „Names“ dabei heraus.“ Eine schöne Idee, wie wir finden.

Am 01. Juni 2019 präsentiert Frankreich´s Newcomer bereits zum dritten Mal das „Nico Names Festival“ in Monswiller, wo er mit Schlagerstars wie Monika Martin, Franziska, Graziano und natürlich seinem Publikum feiert. Im Jahr 2016 hat ihn dort auch die Moderatorin Corinne Frech entdeckt und dem Texter, Komponist und Produzent Pierre Reyem (Die Domingos) vorgestellt. Pierre Reyem nahm Nico Names unter seine Fittiche und produzierte nun mit ihm sein allererstes Album, welches am 22. Juni 2018 unter dem Titel „Liebe oder Panik“ bei MCP Sound & Media veröffentlicht wird. Das Album ist wie ein Feuerwerk, in dem sich ein Hit an den Anderen reiht. Schwungvolle Titel wie „Amore Dam Dam Dam“, „Ist das der Zug unseres Lebens“ oder auch der bei Stefan Mross präsentierte Titel „Comment Comment ça va?“ laden zum Tanzen im begehrten Discofox-Stil ein.

Das Team um Nico Names ist davon überzeugt, dass in dem Album eine geballte Ladung voller Hits mit Stimmungs- und Tanzgarantie steckt. Auch Nico Names ist voller Erwartung, was nun alles auf ihn zukommen wird.

„Ich hätte mir sehr gewünscht, dass meine Großmutter, die vor vier Jahren verstarb und zu der ich ein besonderes Verhältnis hatte, noch ein bisschen was von meinem kleinen Erfolg mitbekommt“, so der Künstler zu Schlager.de.

Schlager.de wünscht Nico Names viel Erfolg und alles Gute auf seinem noch jungen Weg.